Glen Garioch 15 Jahre Sherry Cask

Die meisten Malts von Glen Garioch werden ganz oder teilweise in Bourbonfässern gereift. Diese Abfüllung jedoch lagerte gänzlich in spanischen Sherryfässern. Nach 15 Jahren Reifung wurde der Whisky nicht kühlgefiltert abgefüllt.

    Die meisten Malts von Glen Garioch werden ganz oder teilweise in Bourbonfässern gereift. Diese Abfüllung jedoch lagerte gänzlich in spanischen Sherryfässern. Nach 15 Jahren Reifung wurde der Whisky nicht kühlgefiltert abgefüllt.

      Details zur Flasche Ändern
      12832
      Glen Garioch
      Schottland, Highlands
      Single Malt Whisky
      15 Jahre
      53.7%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Sherry - Oloroso
      Kühlfiltrierung - Mit
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 115 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Sherry:
      Früchte:
      Süße:
      Gewürze:
      Getrocknete Früchte:
      Zitrus:
      Honig:
      Eiche:
      Herb:
      Rosine:
      Karamell:
      Zimt:
      Nüsse:
      Alkohol:
      Rauch:
      Pflaume:
      Vanille:
      Schokolade:
      Kuchen:
      Dunkle Schokolade:
      Beeren:
      Leder:
      Orange:
      Dattel:
      Zitrone:
      Nelke:
      Feige:
      Kaffee:
      Muskat:
      Öl:
      Pfeffer:
      Pfirsich:
      Brombeere:
      Salz:
      Trauben:
      Malz:
      Anis:
      Banane:
      Gerste:
      Grapefruit:
      Heide:
      Zitronenschale:
      Kräuter:
      Maritime Noten:
      Geschmack
      Sherry:
      Gewürze:
      Süße:
      Früchte:
      Eiche:
      Nüsse:
      Schokolade:
      Herb:
      Getrocknete Früchte:
      Rosine:
      Zitrus:
      Karamell:
      Rauch:
      Muskat:
      Pfeffer:
      Alkohol:
      Zimt:
      Honig:
      Dunkle Schokolade:
      Orange:
      Kuchen:
      Kaffee:
      Öl:
      Pflaume:
      Kräuter:
      Chili:
      Heide:
      Kirsche:
      Brombeere:
      Malz:
      Beeren:
      Dattel:
      Tabak:
      Trauben:
      Nelke:
      Grapefruit:
      Ingwer:
      Rote Johannisbeere:
      Schwarze Johannisbeere:
      Vanille:
      Walnuss:
      Leder:
      Mandeln:
      Feige:
      Floral:
      Abgang
      Sherry:
      Gewürze:
      Süße:
      Eiche:
      Herb:
      Früchte:
      Dunkle Schokolade:
      Rosine:
      Schokolade:
      Dattel:
      Kaffee:
      Nüsse:
      Malz:
      Getrocknete Früchte:
      Pfeffer:
      Rauch:
      Zimt:
      Leder:
      Kirsche:
      Muskat:
      Kräuter:
      Alkohol:
      Heide:
      Pflaume:
      Karamell:
      Kuchen:
      Schinken:
      Lagerfeuer:
      Walnuss:
      Beeren:
      Brombeere:
      Feige:
      Haselnüsse:
      Öl:
      Pfirsich:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      162
      Beschreibungen 115

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Aroma: Zitrusfrüchte, Aprikosen und Zimt mit buttrigen Brötchen. Ein Anklang von Honig.

      Geschmack: Süß, voll und kräftig mit Muskat und Orangen. Dazu Brioche mit Rosinen und Zuckerguss.

      Abgang: Andauernd mit Buttertoast, Rosinen und Datteln.
      27.01.2016
      Aroma: Volle, dunkle Fruchtigkeit von Pflaumen, Orangen und Rosinen, mit Gewürzen von Weihnachtsgebäck ...
      Geschmack: Süß-ölig, dann orangenfruchtig, übergehend zu leicht angebranntem Weihnachtskuchen (leicht bitter/würzig)
      Abgang: lang anhaltend, fein trocken/bitter Eichennote
      Kommentar:
      Sehr volle, wuchtige Komplexität - ein wunderbar vielschichtiges Erlebnis
      01.10.2021
      Frisch entkorkt L9303SB2 - 2337 (bottled 2019).
      Grandios in Farbe, Nase und Geschmack. Am besten mit 50%, dann sehr komplex mit einigem an pfeffriger Würze im Abgang. Der second sip mit 50% und der third sip mit 48% immer besser, tiefgründiger und abwechslunsgreicher werdend
      Details siehe Tomm und Powerurs
      Für den ersten Eindruck volle 5 Sterne, einer der besten Sherrybomben, die ich verkosten durfte.
      24.11.2021
      Vierte Runde: L9303SB2 - 2337 (bottled 2019) - 55 Tage nach Entkorkung.
      Trotz viel Zeit und auch vorsichtiger Reduktion heute etwas schwächer: Eiche, Würze und auch Schwefeltöne aus den Sherryfässern sind etwas zu dominant. Daher im Querschnitt 4,5 Sterne
      05.12.2021
      Sechste Runde: L9303SB2 - 2337 (bottled 2019) - 66 Tage nach Entkorkung. Genossen mit viel Zeit und vorsichtiger Reduktion auf 48%.
      Erreicht das Anfangsniveau leider auch jetzt nicht mehr. Schöne Ecken und Kanten mit Sherryaromen und pfeffriger Würze. Gegen das wunderbare Nosing fallen Tasting und Finish dann leicht ab.
      Sicherlich weiterhin ein excellenter Sherry-Whisky mit guter Reifung, aber im Querschnitt jetzt lediglich noch etwa 4,3 Sterne.
      04.01.2022
      L9303SB2 - 2337 (bottled 2019) - entkorkt vor 96 Tagen.
      Sehr erfreuliche Entwicklung. Die zwischendurch störenden Schwefel- und starken Würzaromen haben sich zurückgebildet. Mit viel Zeit im Glas und Reduktion auf 48% jetzt wieder Sherry-Bombe mit allem, was dazu gehört.
      Heute knappe fünf Sterne - mittlerweile erscheint mir allerdings der Preis ein wenig überdimensioniert.
      27.01.2022
      Achte Runde L9303SB2 - 2337 (bottled 2019) - entkorkt vor rund 4 Monaten 96 Tagen.
      Anhaltend eine sehr erfreuliche Entwicklung. Noch runder, kraftvoller und mit der vollen Breitseite offenkundig guter Oloroso-Fässer ohne Schwefel und mit sehr harmonischer Eichenfracht und Würze. Daher für heute erneute 5 Sterne, voll erreicht.
      Es ist doch bereichernd, die unterschiedlichen Gesichter eines Single Malts über die verwehende Zeit hindurch zu geniessen.
      Was für ein beeindruckender Unterschied zu dem vor ca. 2 Stunden verkosteten Wemyss Spice King 12yo. Für mich ist die Verdoppelung meines Ankaufspreises vollumfänglich gerechtfertigt.
      24.07.2022
      Sehr schöne Farbe.
      Dicke Schlieren am Glas.

      Der riecht großartig!
      Sherryfass, nicht zu intensiv,
      milde Fassnoten,
      Einweckgummi.

      Starker Antritt!
      Da braucht man etwas, bis man die Heftigkeit verdaut hat,
      und dann allmählich die einzelnen Komponenten spürt:
      Holz, Vanille, Schokolade,
      eine pelzige Note.
      Nicht sehr süß oder fruchtig,
      aber auch nicht herb oder würzig.
      Eher schön ausbalanciert und rund.

      Sehr gut!
      23.06.2016
      Aroma: voll, intensiv, komplex, aromatisch, schwer, dunkel, süß, Sherry, dunkle Früchte, Rosinen, Feigen, (Trocken-)Pflaumen, Gewürze, Honig, etwas "wie Kuchenteig", leichte Alkoholnote, etwas Vanille und Karamell

      Geschmack: erst weich und ölig, sehr süß, Sherry, Gewürze, Rosinen, dann kommt kräftige Würze und ein leichter chillicatch

      Abgang: lang, lang, lang, fruchtig, Gewürze, Rumrosinen, Datteln, Feigen, etwas dunkle Schokolade, Espresso, Eiche; nach einer gefühlten Ewigkeit schlagen die dunklen Früchte in süße Kirsche um - ganz toll

      Kommentar: Wahnsinns Nase; und der Rest ist auch der Hammer; ganz klare Höchstnote
      23.11.2021