Glen Garioch 15 Jahre Sherry Cask

Die meisten Malts von Glen Garioch werden ganz oder teilweise in Bourbonfässern gereift. Diese Abfüllung jedoch lagerte gänzlich in spanischen Sherryfässern. Nach 15 Jahren Reifung wurde der Whisky nicht kühlgefiltert abgefüllt.

Die meisten Malts von Glen Garioch werden ganz oder teilweise in Bourbonfässern gereift. Diese Abfüllung jedoch lagerte gänzlich in spanischen Sherryfässern. Nach 15 Jahren Reifung wurde der Whisky nicht kühlgefiltert abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
12832
Glen Garioch
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
15 Jahre
53.7%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 37 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Sherry:
Gewürze:
Honig:
Zimt:
Rosine:
Kuchen:
Pflaume:
Alkohol:
Vanille:
Herb:
Rauch:
Karamell:
Eiche:
Dunkle Schokolade:
Zitrone:
Zitrus:
Beeren:
Feige:
Nüsse:
Leder:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Nelke:
Anis:
Orange:
Dattel:
Muskat:
Zitronenschale:
Grapefruit:
Geschmack
Gewürze:
Sherry:
Süße:
Früchte:
Muskat:
Rauch:
Alkohol:
Rosine:
Schokolade:
Honig:
Chili:
Zitrus:
Nüsse:
Öl:
Karamell:
Pfeffer:
Herb:
Kaffee:
Orange:
Brombeere:
Eiche:
Zimt:
Trauben:
Malz:
Kräuter:
Nelke:
Grapefruit:
Heide:
Kirsche:
Getrocknete Früchte:
Dunkle Schokolade:
Abgang
Gewürze:
Sherry:
Früchte:
Süße:
Rosine:
Dattel:
Herb:
Schokolade:
Kaffee:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Zimt:
Malz:
Nüsse:
Pfeffer:
Öl:
Alkohol:
Rauch:
Kirsche:
Feige:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

66
Beschreibungen 37

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Zitrusfrüchte, Aprikosen und Zimt mit buttrigen Brötchen. Ein Anklang von Honig.

Geschmack: Süß, voll und kräftig mit Muskat und Orangen. Dazu Brioche mit Rosinen und Zuckerguss.

Abgang: Andauernd mit Buttertoast, Rosinen und Datteln.
27.01.2016
Aroma: Volle, dunkle Fruchtigkeit von Pflaumen, Orangen und Rosinen, mit Gewürzen von Weihnachtsgebäck ...
Geschmack: Süß-ölig, dann orangenfruchtig, übergehend zu leicht angebranntem Weihnachtskuchen (leicht bitter/würzig)
Abgang: lang anhaltend, fein trocken/bitter Eichennote
Kommentar:
Sehr volle, wuchtige Komplexität - ein wunderbar vielschichtiges Erlebnis
23.06.2016
Aroma: voll, intensiv, komplex, aromatisch, schwer, dunkel, süß, Sherry, dunkle Früchte, Rosinen, Feigen, (Trocken-)Pflaumen, Gewürze, Honig, etwas "wie Kuchenteig", leichte Alkoholnote, etwas Vanille und Karamell

Geschmack: erst weich und ölig, sehr süß, Sherry, Gewürze, Rosinen, dann kommt kräftige Würze und ein leichter chillicatch

Abgang: lang, lang, lang, fruchtig, Gewürze, Rumrosinen, Datteln, Feigen, etwas dunkle Schokolade, Espresso, Eiche; nach einer gefühlten Ewigkeit schlagen die dunklen Früchte in süße Kirsche um - ganz toll

Kommentar: Wahnsinns Nase; und der Rest ist auch der Hammer; ganz klare Höchstnote
17.10.2018
Aroma (unverdünnt): Natürlich zu allererst und dauerhaft massig Sherry. Die trockenpflaumige und rosinige, nur dezent süße Variation (nicht die mit frischem Kirschenaroma). Leicht Zitrusfrüchte im Hintergrund, vorzugsweise Orangen/Mandarinen. Etwas aromatische Gewürze mit einem bisschen Pfeffer, aber auch stark/intensiv würzige Noten wie Nelken und Kardamom.

Aroma (verdünnt auf ca. 45%): Ähnliches Verhalten zu vergleichbaren Whiskys. Die Gewürznote kommt deutlicher rüber und die fruchtigen Aromen werden etwas gehemmt.

Geschmack: Ausgeprägt würzig (und wenig fruchtig im ersten Moment) im Vergleich zu "ähnlichen" Whiskys. Erst beim zweiten Schluck sind die Fruchtaromen wieder richtig aktiviert. Das heißt aber bei weitem nicht, dass die Würzigkeit nachlässt, im Gegenteil.

Abgang: Würzigkeit auf der Zungenspitze und dezente Fruchtigkeit mit einem ganz klein wenig Süße hinten am Gaumen.

Kommentar: Richtig geil! Wer hier nach Alkohol fragt: Das ist einer von denen, wo der Alkohol absolut nicht zu riechen/schmecken/spüren ist und anscheinend dieser zu 100% in Geschmack umgewandelt wird ^_^ Für meinen Geschmack vielleicht schon etwas zu würzig. Klar, es muss ja nicht alles "Macallen" oder "Glendronach" sein, aber je länger man "Minischlücke" nippt, desto pfeffriger wird es im Mundraum. Trotzdem einfach super Teil.
Reicht für mich am Ende aber noch nicht, um ihn (für mich auf meiner sehr strengen Skala) auf vier Sterne zu heben. Habe erst vor nicht allzu langer Zeit den 21-jährigen probiert... der ist noch mehr mein Geschmack.
11.04.2016
sehr süß, kräftig, aber brennt nicht
03.01.2017
Aroma: scharfer Rumtopf und reife Pflaumen, nachdem sich der Alkohol beruhigt hat, bleiben die Früchte dunkel, Rosinen und Honig kommen, hohe Fruchtigkeit, Weintrauben, er bleibt süß,
Geschmack: süß und fruchtig, Honigsüße, der Alkohol baut ordentlich Pfeffer auf,
Abgang: kräftiger Antritt - resultierend vom Alkoholanteil, neben der fruchtigen Süße meldet sich jetzt das Faß mit etwas herber Schokolade und leichtem Kakao,
Kommentar: Toll - was für eine W(Fr)uchtbrumme! Unverdünnt verteidigt er locker seine 5 Sterne... aber mit etwas Wasser erobert er noch ein zusätzliches + ! Herrliche Frucht, Süße und Komplexität.
Das ist schon der zweite aus der Brennerei, der mich begeistert.
05.02.2017
2.Runde
Aroma: ein ordentlicher Fruchtcocktail empfängt die Nase, süß und schwer, dann Sherry und dunkle Beeren besonders Weintrauben bis Rosinen, gerösteter Eukalyptus,
Geschmack: zuerst süß, dann fruchtig, wird voluminös und der Alkohol schlägt kräftig zu,
Abgang: schwerer und heftiger Antritt (hoher Anteil wegen des Alkohols), immernoch süß, verblasst aber nach einiger Zeit, würzig, herbtrockener werdend ,
Kommentar: Ein charakterstarker, fruchtiger Malt in hoher Qualität. Dieser lässt sich pur und auch mit Wasser ausgezeichnet genießen. Diesmal fiel mir der angebrannte Eukalyptus auf - hoch interessant!
03.01.2018
3.Runde Flasche geöffnet: 03.01.2017 Alkohol gemessen: 53%
Aroma: fruchtig herbe Pflaumen, nicht pott-süß, dunkle rote Beeren, satte Trockenfrüchte, Sultaninen, Lebkuchen, sehr komplex und kräftig,
Geschmack: süß, Kandis, Alkoholschärfe - aber noch erträglich,
Abgang: trotz hohen Alkoholgehalt mittlerer Antritt, schöne Würze mit Restsüße, sehr angenehmer Nachgeschmack,
Kommentar: Die Nase ist überwältigend, sehr komplex und süß-fruchtig. An diesem Scotch kann man sehr lange sich aufhalten, er ist sehr reichhaltig. Der hohe Alkoholgehalt bietet genug Möglichkeiten mit Wasser zu experimentieren. Pur ist er aber auch ein Erlebnis.
02.01.2020
Aroma: dunkel, schwer, Eiche, sehr dunkle Früchte, Datteln, Rosinen, Gewürze, etwas Buttriges, Leder; mit etwas Wasser tatsächlich Muskatnuss, blumiger, ein paar hellere Früchte und Karamell

Geschmack: VOLL, unglaublich intensiv, fruchtig und würzig; Kirschen, Dattlen, Sherry, prickelnde Gewürze, Zitrusfrüchte, Orangen, komplex

Abgang: total prickelnd, fruchtig, fast wie Brause, verbleibt lange, spät noch sirupartige, trockene Süße, Eiche

Kommentar: WOW, bockstark, seeeehr lecker; braucht Wasser; so vollmundig, da genügt einer am Abend
06.02.2016
Aroma: aromatisch fast parfümierte Fruchtbombe, florale Noten, Vanille, Nuß+Kakao, Zitrone

Geschmack: Fruchtsäfte, Karamellbonbon, prickelnd, süße Pampelmuse

Abgang: würzig mit helleren Früchten, cremig, trocken mit leicht bitterem Ausklang

Kommentar: den kann man sich schon mal gönnen wobei mir der Preis für einen 15 jährigen nicht angemessen erscheint