Glen Garioch 16 Jahre - 2000 The Renaissance 2nd Chapter

Die Brennerei Glen Garioch präsentiert in einer 4-teiligen Serie ihre verschiedenen Facetten. Die zweite Abfüllung reifte für 16 Jahre in Bourbon- und Sherryfässern und zeichnet sich durch dessertlastige Aromen von Honig und Orange aus.

Die Brennerei Glen Garioch präsentiert in einer 4-teiligen Serie ihre verschiedenen Facetten. Die zweite Abfüllung reifte für 16 Jahre in Bourbon- und Sherryfässern und zeichnet sich durch dessertlastige Aromen von Honig und Orange aus.

Details zur Flasche Ändern
16150
Glen Garioch
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
16 Jahre
2000
2016
51.4%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 4 Beschreibungen
i
Aroma
Gewürze:
Orange:
Zitrus:
Karamell:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Früchte:
Birne:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Honig:
Ingwer:
Orange:
Zitrone:
Zitrus:
Eiche:
Früchte:
Nüsse:
Öl:
Alkohol:
Pfeffer:
Rauch:
Abgang
Apfel:
Früchte:
Mandeln:
Nüsse:
Eiche:
Sherry:
Gewürze:

Bewertung dieser Flasche

7
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
21.01.2018
Aroma: Dunkel-fruchtig, honigsüß & Gewürze, etwas Orange ...
Nach Zugabe von etwas Wasser blumig werdend.
Geschmack: Ölig-weich, orangenfruchtig, übergehend in milde Eiche.
Abgang: Anhaltend, leicht bittere Eiche
Kommentar:
Im Vergleich mit der 15 jährigen Erstauflage fällt er dunkelfruchtiger aus.
Mit der Zugabe von etwas Wasser wird er in Allem noch milder und gefälliger.
09.08.2020
Aroma (unverdünnt): Im ersten Moment natürlich wuchtig Alkohol (leicht pieksig), an den sich die Nase erst einmal gewöhnen muss. Nach dem Ausdünsten, kriegt man eine leicht zuckrig süße hohe Würzigkeit. Für mich gar nicht fruchtig.

Aroma (verdünnt auf circa 45%): Immer noch recht wuchtig, die Süße ist komplett im Hintergrund. Nun kriege ich eine leichte Trockenfrucht im Hintergrund.

Geschmack: Würzig (Pfeffer) mit sehr wenig süßlicher Frucht.

Abgang: Würze klingt ab in Richtung Zungenspitze.

Kommentar:
Hmmm, nicht so toll.
Ich habe den 21er sehr gemocht, den 15er fand ich toll und den "Wine Cask" sehr toll. Der hier... ist ein OK Platz vier in meiner bisherigen Historie mit der Brennerei.
27.06.2019