Glendronach 12 Jahre

Diese Abfüllung von Glendronach reifte in einer Kombination aus feinsten spanischen Sherryfässern (Pedro Ximenez/Oloroso).

Diese Abfüllung von Glendronach reifte in einer Kombination aus feinsten spanischen Sherryfässern (Pedro Ximenez/Oloroso).

Details zur Flasche Ändern
82
Glendronach
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
12 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry - Oloroso, Sherry - Pedro Ximenez
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 177 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Süße:
Früchte:
Vanille:
Gewürze:
Birne:
Ingwer:
Eiche:
Nüsse:
Rosine:
Karamell:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Zitrus:
Öl:
Kirsche:
Herb:
Malz:
Orange:
Beeren:
Zimt:
Trauben:
Rauch:
Schokolade:
Apfel:
Pflaume:
Brombeere:
Feige:
Alkohol:
Kräuter:
Muskat:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Zitrone:
Kuchen:
Leder:
Pfeffer:
Pfirsich:
Chili:
Dattel:
Grüner Apfel:
Heide:
Walnuss:
Melone:
Nelke:
Gras:
Haselnüsse:
Banane:
Geschmack
Sherry:
Früchte:
Süße:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Rosine:
Vanille:
Malz:
Herb:
Rauch:
Honig:
Karamell:
Kirsche:
Getrocknete Früchte:
Ingwer:
Feige:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Zitrus:
Alkohol:
Birne:
Orange:
Schokolade:
Beeren:
Kaffee:
Muskat:
Trauben:
Apfel:
Dattel:
Gerste:
Kuchen:
Mandeln:
Pflaume:
Tabak:
Grüner Apfel:
Haselnüsse:
Melone:
Nelke:
Zimt:
Kräuter:
Abgang
Sherry:
Gewürze:
Eiche:
Süße:
Nüsse:
Früchte:
Malz:
Herb:
Öl:
Rauch:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Kaffee:
Kräuter:
Rosine:
Vanille:
Alkohol:
Honig:
Karamell:
Schokolade:
Zitrus:
Beeren:
Dattel:
Haselnüsse:
Heide:
Nelke:
Orange:
Pflaume:
Tabak:
Apfel:
Chili:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Ingwer:
Leder:
Mandeln:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

376
Beschreibungen 177

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
13.02.2011
honigsüß, Vanille, Sherry, Früchte, Nuss
03.01.2016
Aroma: süß, Trockenfrüchte, Malz, Orangenmarmelade, etwas Kirsche, leicht würzig-scharf (Röstaromen, ein Hauch Zimt/Nelken?)

Geschmack: süß und cremig, Milchschokolade, Nutella, Waldhonig, Milchkaffee, Rosinen

Abgang: mittellang, trocken, dunkle Schokolade, Kaffee, etwas Pfeffer

Kommentar: Schöner Sherry-Einsteiger zu gutem Preis (~35€), kann man dem unerfahrenen Gast anbieten, sollte aber auch dem fortgeschrittenen Genießer nicht zu popelig, in normaler Kneipe/Gaststätte auf der Karte wäre der ein Grund zur Freude.
03.07.2015
Aroma: Cremig süß, Sherry, Vanille und würzigkeit
Geschmack: Volle Sherrynoten, cremig schokoladig und fruchtig
Abgang: lang, und etwas trocken
Kommentar:
13.01.2016
Glendronach 12

Aroma: voll und intensiv, süß, Sherry, deutliche Eiche, Vanille, Karamell

Geschmack: weich und süß, Sherry, von Anfang an Eiche; trocken und kräftig würzig werdend

Abgang: lang, erst trocken und würzig wärmend, dann bleibt fruchtige Süße und leichte Bitterkeit

Kommentar: lecker und süffig, aber trotzdem noch mit Dampf und einigen Ecken und Kanten; gefällt gut; 3,5 Sterne
17.04.2016
Der Sherryeinfluss ist deutlich zu spüren, vergorene Trauben, Trester, sehr fruchtig.

Ich bin froh, dass ich ihm ein paar Minuten zum Durchschnaufen gegeben habe. Er wird jetzt runder, fast cremig, tolle Nase.

Herrlicher Geschmack! Der schmeckt auch meiner Frau. Da stört auch nichts. Dachte erst, der wird jetzt etwas würziger, aber nix da, voll die Serrybombe ...

Sehr schön.
13.01.2019
Aroma: Ein Traum. Viel Honig, starke Vanille, guter Sherry, süßes Malz.

Geschmack: Alles aus dem Aroma sehr ausgewogen auch im Taste. Dazu etwas Nussiges mit zarter Eiche.

Abgang: Mittellang, gut, süß, leichte Bitterkeit.

Kommentar: Bin erneut begeistert. Kann mit seinen älteren Brüdern ganz sicher nicht mithalten, ist aber eine Klasse für sich. Immer wieder gerne.
12.03.2020
Kommentar: Bestätigende bzw. ergänzende Bewertung zur korrekten Abbildung meines persönlichen Eindrucks. Der ist schon prima. Gehaltvolle Sherry-Süße und Kraft. Aber kein Spitzen-Whisky.
28.01.2019
Aroma: volle Nase mit Sherrynoten nebst Vanille, Malz, Ingwer und Eichentönen. Auch die natürliche Farbe imposant

Geschmack: perfekt gereift, Alkohol gut eingebunden. Dabei kräftig mit komplexen Geschmacksnoten, denen ich lange nachspüre: Sherry, Rosine, Feige, dann auch Malz, Eiche und Würzigkeit. Der Geschmack hält, was die Nase verspricht

Abgang: lang, wärmend, ohne jede Bitterkeit oder Alkohollastigkeit. Einfach super. In den Aromen wie beim Tasting

Kommentar: lang anhaltend, wärmend, angenehme Würze, Eichen- und auch noch Sherrynoten mit gut eingebundem PX und ABV. Ein erstes großes Highlight meiner Reise durch das Land der nicht rauchigen Single Malts. 4,8 Sterne. Das Video von Horst Lüning trifft es gut, ich teile seine Begeisterung
01.08.2019
2018/10/29 LM31553 genossen in großem Kreis und dann auch nach an den folgenden Tagen solo. Wiederum in jeder Hinsicht perfekt gereifter 12yo Sherry-Whisky mit excellentem PLV, dabei nicht kühlgefiltert und ohne Farbstoff!!.

Glendronach at its best. Erneut begeisternd - unverändert knapp erreichte 5 Sterne
10.09.2019
Kommentar:
Frisch entkorkt wurde meine vierte Bottle, abgefüllt am 2019/02/05 - LN11037.
Im Vergleich zu den früheren Verkostungen fällt eine heute doch deutlichere Eichenwürzigkeit in Nose, Taste und Finish auf, die die vormalig so imponierenden Sherrynoten doch etwas überdeckt.
Weiterhin aber sehr komplexer und interessanter Whisky, dem man lange nachspüren kann und soll. Heute halten Luft mittels langer Standzeit und 10gtt Wasser auf 40 ml gut, um weitere Aromen zu öffnen.
Insgesamt aber nicht ganz so überzeugend wie bei früheren Proben aus Flaschen, die 2018 und vielleicht auch 2017 abgefüllt worden waren. Schneidet im Vergleich zu BenRiach 12yo Sherry Wood (der allerdings rund 15€ teurer war/ist) deutlich schwächer ab, was den Sherry-Anteil angeht, zeigt dafür aber mehr Ecken und Kanten - mal sehen, was die Entwicklung in der entkorkten Flasche so bringt.
Heute jedenfalls nur noch 4 Sterne mit leichtem Plus