Glendronach 12 Jahre

Diese Abfüllung von Glendronach reifte in einer Kombination aus feinsten spanischen Sherryfässern (Pedro Ximenez/Oloroso).

Diese Abfüllung von Glendronach reifte in einer Kombination aus feinsten spanischen Sherryfässern (Pedro Ximenez/Oloroso).

Details zur Flasche Ändern
82
Glendronach
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
12 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry - Oloroso, Sherry - Pedro Ximenez
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 151 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Süße:
Früchte:
Vanille:
Gewürze:
Birne:
Ingwer:
Eiche:
Rosine:
Nüsse:
Karamell:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Kirsche:
Zitrus:
Beeren:
Orange:
Öl:
Malz:
Herb:
Zimt:
Schokolade:
Trauben:
Brombeere:
Rauch:
Pflaume:
Feige:
Apfel:
Alkohol:
Dunkle Schokolade:
Muskat:
Kaffee:
Kräuter:
Grüner Apfel:
Heide:
Kuchen:
Pfirsich:
Dattel:
Leder:
Pfeffer:
Zitrone:
Chili:
Walnuss:
Gras:
Melone:
Banane:
Haselnüsse:
Nelke:
Geschmack
Sherry:
Früchte:
Süße:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Rosine:
Vanille:
Malz:
Rauch:
Herb:
Karamell:
Kirsche:
Honig:
Ingwer:
Getrocknete Früchte:
Feige:
Pfeffer:
Zitrus:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Alkohol:
Orange:
Schokolade:
Birne:
Beeren:
Muskat:
Kaffee:
Trauben:
Dattel:
Pflaume:
Tabak:
Kuchen:
Mandeln:
Gerste:
Melone:
Haselnüsse:
Zimt:
Apfel:
Kräuter:
Nelke:
Grüner Apfel:
Abgang
Sherry:
Gewürze:
Eiche:
Süße:
Nüsse:
Malz:
Herb:
Früchte:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Rauch:
Pfeffer:
Kaffee:
Kräuter:
Vanille:
Zitrus:
Rosine:
Alkohol:
Honig:
Schokolade:
Dattel:
Heide:
Orange:
Karamell:
Haselnüsse:
Nelke:
Beeren:
Tabak:
Pflaume:
Ingwer:
Leder:
Apfel:
Chili:
Gerste:
Gras:
Mandeln:
Getrocknete Früchte:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

341
Beschreibungen 151

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
13.02.2011
honigsüß, Vanille, Sherry, Früchte, Nuss
13.01.2016
Glendronach 12

Aroma: voll und intensiv, süß, Sherry, deutliche Eiche, Vanille, Karamell

Geschmack: weich und süß, Sherry, von Anfang an Eiche; trocken und kräftig würzig werdend

Abgang: lang, erst trocken und würzig wärmend, dann bleibt fruchtige Süße und leichte Bitterkeit

Kommentar: lecker und süffig, aber trotzdem noch mit Dampf und einigen Ecken und Kanten; gefällt gut; 3,5 Sterne
25.05.2016
Aroma: Ein überwiegender Anteil von Sherry, der sehr süßlich in der Nase klingelt plus einen Hauch frischer Saftkirschen. Hält man die Nase länger und tiefer ins Glas, erhält man auch Aromen, die an dunklere Trockenfrüchte erinnern. Ein Hauch Vanille schwebt immer nebenher.

Geschmack: Ehrlich gesagt nicht so süß, wie erwartet und auch nicht so kräftig Sherry-lastig. Nicht falsch verstehen, es ist genug davon da, der Geruch (und die Kenntnis über die älteren Jahrgänge) ließen mich aber mehr vermuten. Im Vergleich zu anderen zwölfjährigen Sherry single malts, auch zu dem von Glenfarclas, besser.

Abgang: Der nicht allzu süße Geschmack hält sich und wird immer würziger. Diese sich über die ganze Rachenwand legende Würze bleibt erstaunlich lange im Mund, fast schon zu lange.

Kommentar: Im Abgang ist er mir einen Tick zu lange zu würzig, aber trotzdem ist das ein Referenzexemplar von einem zwölfjährigen Sherry-Whisky.
18.09.2013
Aroma:
zuerst schrecklich süß > Zeit gegeben >Beeren, grüner Apfel, leichter Torf, Vanille, leicht Holz,
noch mal Zeit > als letzte Assoziation bleiben mir Brombeeren mit Vanillepudding
was nicht das schlimmste ist
Geschmack:
viel besser als der erste Geruch erwarten ließ
spontan hatte ich das Gefühl einen kühlen Dominostein /DS auf der Zunge zu haben
natürlich war das falsch
wenn man es auflöst wieder fast richtig
Orange, helle Frucht wie der Gelee im DS
Gewürze wie der Lebkuchen im DS
der Sherryanteil wie Marzipan im DS
Kaffee, Torf, Tabak wie die Bitterschokolade im DS
Abgang:
kurz bis mittel
Anfangs ein angenehmes Glühen im Rachen ,> bitter, > Torf, Vanille, trockenes Gras von der Kräuterwiese, trockener Abgang
Kommentar:
obwohl ich es nicht wollte, bin ich positiv überrascht
wenn der 12er auch keine großen Geheimnisse birgt
kann er doch gut mit anderen seines Jahrgangs mithalten
und hat eine angenehme Würze verbunden mit frischer Süße
ihr
11.11.2013
Aroma: Dominant süß und viel Sherry. Dann kommt eine spürbare Würze - ich denke da z.B. an Ingwer und vielleicht Zitronengras?!, wobei das auch eine Art Mandarine sein könnte.

Geschmack: Kräftig und voluminös. Reiche Eichentöne und wieder Sherry. Sultaninen und ein zarter Birnengeschmack.

Abgang: Mittlere Länge und wieder etwas mehr an Würzigkeit. Durch sein trockenes Finish nicht ganz so süffig

Kommentar: Man braucht mehr als einen Schluck, um seinem Charakter vollends auf die Schliche zu kommen. Sicherlich ein recht gelungener Single Malt, dennoch vermisse ich etwas. Vielleicht liegt es an meinem unbewusstdurchgeführten direkten Vergleich mit dem 21-jährigen "Parliament", gegen den er selbstredend keine wirkliche Chance hatte.
22.04.2015
Aroma: süßer, starker Sherry, Gewürze, Eiche, Ingwer, Vanille
Geschmack: Sherry, dunkle Früchte, etwas Eiche
Abgang: Mittellang, schwach, leicht bitter
11.12.2016
Aroma: Sherry, süß, fruchtig

Geschmack: Sherry, süß, fruchtig, nussig, würzig, Eiche

Abgang: mittel, süß, fruchtig, nussig, würzig, bitter, trocken werdend

Kommentar:
07.03.2014
04.02.2016
01.12.2016
Aroma: Cremige Vanille, Ingwer, Gewürzen etwas Birne, Süß, Orangenmarmelade

Geschmack: Reich Fruchtig wärmendem Sherry cremig

Abgang: lang etwas trocken schöne Sherry und Fruchtnoten erkennbare Spuren von Nüssen

Kommentar: Herrlicher Geschmack süffig ein echter Glendronach einer für Anfänger und fortgeschrittene