Glenfarclas 105 Cask Strength

105 proof war das alte Maß für die Angabe des Alkoholgehalts. Dabei wurde der Whisky mit Schießpulver vermischt. Anhand der Explosionsstärke der Mischung konnte man den Alkoholgehalt berechnen. Der danach benannte Glenfarclas 105 reifte ausschließlich in Sherryfässern und wurde mit starken 60% vol abgefüllt.

105 proof war das alte Maß für die Angabe des Alkoholgehalts. Dabei wurde der Whisky mit Schießpulver vermischt. Anhand der Explosionsstärke der Mischung konnte man den Alkoholgehalt berechnen. Der danach benannte Glenfarclas 105 reifte ausschließlich in Sherryfässern und wurde mit starken 60% vol abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
1004
Glenfarclas
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
60%
1 l
Originalabfüller
Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 112 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Sherry:
Süße:
Eiche:
Birne:
Gewürze:
Karamell:
Apfel:
Alkohol:
Rauch:
Herb:
Schokolade:
Vanille:
Zitrus:
Rosine:
Getrocknete Früchte:
Malz:
Orange:
Kräuter:
Nüsse:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Pflaume:
Grüner Apfel:
Heide:
Weizen:
Chili:
Floral:
Gerste:
Honig:
Leder:
Minze:
Zimt:
Anis:
Maritime Noten:
Mandeln:
Dattel:
Feige:
Gras:
Kaffee:
Kirsche:
Banane:
Zitrone:
Melone:
Muskat:
Pfirsich:
Salz:
Tabak:
Trauben:
Geschmack
Sherry:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Gewürze:
Malz:
Nüsse:
Herb:
Pfeffer:
Rauch:
Alkohol:
Öl:
Karamell:
Dunkle Schokolade:
Leder:
Schokolade:
Vanille:
Kräuter:
Apfel:
Birne:
Getrocknete Früchte:
Rosine:
Zimt:
Beeren:
Chili:
Honig:
Kirsche:
Tabak:
Zitrus:
Heide:
Mandeln:
Orange:
Pflaume:
Maritime Noten:
Anis:
Banane:
Floral:
Grapefruit:
Haselnüsse:
Minze:
Muskat:
Pfirsich:
Seetang:
Trauben:
Zitrone:
Abgang
Eiche:
Gewürze:
Süße:
Sherry:
Herb:
Früchte:
Rauch:
Nüsse:
Dunkle Schokolade:
Alkohol:
Malz:
Pfeffer:
Öl:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Chili:
Karamell:
Leder:
Apfel:
Honig:
Rosine:
Tabak:
Vanille:
Kräuter:
Birne:
Heide:
Anis:
Gras:
Kaffee:
Orange:
Seetang:
Zimt:
Zitrus:
Maritime Noten:
Beeren:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

303
Beschreibungen 112

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Jörg
08.01.2020
Aroma: SüßeFrüchteBirneSchokoladeKaramell

Geschmack: SüßeSherryFrüchteEicheRauchLederÖl

Abgang: EicheHerbGewürzeSherrySüße


Aroma: :Süsse, Früchte mit dominanter reifer Birne. Sherry und Eiche. Mit 44%
Alkoholgehalt taucht Schokolade auf. Bei 48% Mehr Süsse und Karamell. Es findet
sich auch Kakao. Die Birne rückt immer mehr in den Hintergrund.

Geschmack: Süsse, Sherry, Früchte und Eiche. Beim zweiten Schluck dann
auch ein Hauch von Rauch und Leder der mit 44% Alkoholgehalt
nicht mehr zu finden war. Bei 48% zunehmend süss und leicht ölig auf der
Zunge werdend

Abgang: Herbe Eiche , Gewürze, Sherry und Süsse. Mittlere Länge. Mit Zunahme
des Alkoholgehaltes wird der Abgang intensiver und länger. :-)

Kommentar: Ich finde ihn gar nicht übel. Ein wenig mit Wasser experimentieren
und man kann einiges in diesem Malt entdecken.
SlàinteMhath
24.01.2020
Batch variation seems to be an issue in Glenfarclas 105, so let's give this 'bang for the buck malt' a proper re-review. Slightly aggressive, the nose starts off with fruity sweetness, strawberry yogurt, candy apple and alcohol. With water, the fruitiness intensifies, featuring peach, roasted nuts and hints of vinegar. After a bold and peppery arrival, this young beast becomes quite tasty. Chocolate, juicy berries and a touch of mint flow into a lingering finish, full of spices, bitter oranges and tiramisu. Calling this malt 'the poor man's A'bunadh' wouldn't do it justice!
RATING: 3.5/5.0 ≙ 84 pts
Oliver
09.04.2020
Benutzer unbekannt
16.04.2020
Benutzer unbekannt
16.04.2020
peathead-xtra
05.05.2020
Whiskywoody
06.05.2020
Vorweg: ich kenne so einiges von Glenfarclas (10,12,17,21,25) und vergleichbare Produkte von z.B. Aberlour. Ich mag Sherrylastige Malts, bin jedoch kein Freund von zu heftigem Fasseinfluss, wenn es dadurch bitter wird. Von daher war ich nach einigen Reviews zunächst etwas skeptisch.

Aroma:
ohne Wasser: Sherry x2 Pflaumen und Alkohol - zu krass für mich
mit Wasser (c.a. 50-52%) reife Früchte/Trockenfrüchte, Backrosinen, zarte Vanille

Geschmack:
wieder mit Wasser: starker Antritt, Volumen, die Pflaumen sind da, Süße..schon so etwas wie Rumsüße

Abgang:
warm, voll, Schokolade (nicht zu bitter), nach einiger Zeit noch Gewürze (Zimt, Anis)

Kommentar:

für die Daten (1L, Fassstärke, nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert) und was geboten wird bekommt der Kandidat von mir über 90P und das wären hier mindestend 4,5 Sterne. Den Preis mit einbezogen gibt es glatte 5. Bitte bitte Glenfarclas: so viel mehr Alter bracht der nicht: ein 12y davon wäre wahrscheinlich absolut kla
n/a
24.10.2020
Thomas
15.11.2020
Aroma: EicheGewürze reife FrüchteBeerenAlkohol ; mit Wasser: noch mehr EicheGewürze Säure RosineApfelPflaumeDattel

Geschmack: mit Wasser: GewürzeEiche Tannine Früchte

Abgang: Eiche etwas Dunkle SchokoladeHerb trockener werdend

Kommentar: Als Sample okay, aber sonst gar nicht empfehlenswert.
kiki
17.05.2021
Nosing: SchokoladeSherryGetrocknete FrüchteSüße mold

Taste: creamy EicheRosineSüßeNüssePfeffer

Finish: Getrocknete Früchte short

Comment: