Glenfarclas 20 Jahre 105 Cask Strength

Sherry in Verbindung mit Schoko-Vanille-Kuchen finden Sie bei vollem Aroma in diesem 20 Jahre alten Malt. Die Abfüllung in Fassstärke erlaubt die Verwendung von Wasser. Entweder voll und intensiv oder mild mit zartem Aroma.

Die Abfüllung ist weltweit streng limitiert auf 4000 Flaschen.

Sherry in Verbindung mit Schoko-Vanille-Kuchen finden Sie bei vollem Aroma in diesem 20 Jahre alten Malt. Die Abfüllung in Fassstärke erlaubt die Verwendung von Wasser. Entweder voll und intensiv oder mild mit zartem Aroma.

Die Abfüllung ist weltweit streng limitiert auf 4000 Flaschen.

Details zur Flasche Ändern
4765
Glenfarclas
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
20 Jahre
60%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry
4000 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Feige:
Geschmack
Früchte:
Schokolade:
Süße:
Chili:
Gewürze:
Kaffee:
Herb:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Rohrzucker und Feigen.

Geschmack: Mit Schokolade überzogene Kaffeebohnen. Süß zu Beginn, dann bitter mit viel Frucht.

Abgang: Wunderbar lang.
14.12.2012
bittersüß, Schokolade, Rohrzucker, Kaffee, Frucht
Eggi_Reloaded
18.11.2012
Den Whisky habe ich jetzt insgesamt zweimal im Glas gehabt und ich bin zugegebenermaßen enttäuscht. Der schmeckt nicht schlecht, ist aber in meinen Augen das Geld nicht wert, was er kostet.

21.10.12 Rückfahrt Aqua Vitae:
Und meine Enttäschung der Aqua Vitae war eigentlich nicht auf der Aqua Vitae sondern auf der Rückfahrt im Zug als ich den GF 105 20yo getrunken habe. Also für den Preis habe ich wesentlich mehr erwartet. Den würde ich nach der Probe nicht noch mal kaufen, selbst nicht, wenn der 70 Euro kostet.

16.11.12 in einem Forum zum Thema Enttäuschung 2012:
Ich habe nochmal meine Enttäuschung des Jahres im Glas. Also in der Nase sind keine Störnoten, aber auch nicht das gewisse Aha-Erlebnis, wo man sagt, da will ich länger dran schnuppern. Der ist nicht schlecht in der Nase, aber irgendwie verdammt dünn, da kommt wenig herüber. Im Mund ist er im ersten Moment leicht scharf, darf er auch mit 60% sein, wobei ich in der Preisklasse eigentlich erwarte, dass er das
Eggi_Reloaded
18.11.2012
Fortsetzung vom vorherigen Kommentar (man kann nur 1000 Zeichen verfassen):

16.11.12 in einem Forum zum Thema Enttäuschung 2012:
Ich habe nochmal meine Enttäuschung des Jahres im Glas. Also in der Nase sind keine Störnoten, aber auch nicht das gewisse Aha-Erlebnis, wo man sagt, da will ich länger dran schnuppern. Der ist nicht schlecht in der Nase, aber irgendwie verdammt dünn, da kommt wenig herüber. Im Mund ist er im ersten Moment leicht scharf, darf er auch mit 60% sein, wobei ich in der Preisklasse eigentlich erwarte, dass er das nicht ist. Der Abgang ist schon etwas länger. Einzig überzeugt er mich im Vergleich zum Preis beim Abgang. Ein Whisky mit einem Preis von um die 235 Euro und nur 20 Jahren muss in meinen Augen mehr können. Ich hatte dieses Jahr viele Whiskys, die bestimmt schlechter waren, aber von denen habe ich mir im Vorfeld schon nicht viel erwartet und vor allem waren die preislich wesentlich günstiger.
okraemer73
24.11.2016
mcbarky
06.09.2015
Dr. Gernot T.
05.01.2016
Dominik
16.01.2018
Kommentar: Wer sich hier über das Preis - Leistungsverhältnis beschwert hat den Markt in keinsterweise Verstanden.
Man zahlt hier definitiv aufgrund der Limitierung drauf.