Glenfarclas 40 Jahre

Die Umverpackung dieses 40-Jährigen Malts ähnelt den roten Türen des Glenfarclas Lagerhauses. Dies ist die neue Abfüllung mit 43% vol.

Die Umverpackung dieses 40-Jährigen Malts ähnelt den roten Türen des Glenfarclas Lagerhauses. Dies ist die neue Abfüllung mit 43% vol.

Details zur Flasche Ändern
15680
Glenfarclas
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
40 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Getrocknete Früchte:
Pflaume:
Sherry:
Gewürze:
Chili:
Eiche:
Honig:
Nüsse:
Öl:
Rosine:
Kräuter:
Zitrus:
Geschmack
Sherry:
Süße:
Honig:
Schokolade:
Karamell:
Rosine:
Feige:
Gewürze:
Kräuter:
Eiche:
Früchte:
Minze:
Nüsse:
Öl:
Abgang
Früchte:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Nüsse:
Öl:
Schokolade:
Sherry:
Süße:
Dattel:
Eiche:
Gewürze:
Heide:
Honig:
Malz:
Pflaume:
Rosine:
Kräuter:
Herb:
Feige:
Dunkle Schokolade:

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Fruchtig, frisch und süß mit türkischen Süßigkeiten und Kaffeebohnen.

Geschmack: Süß mit Honig auf Buttertoast, Karamell und Schokolade. Etwas Sherry mit dunkler Schokolade, Rosinen und Sultaninen.

Abgang: Süß, trocken und lang.
02.09.2020
Aroma:
weiche Sherry Aromen, viel würzige Eiche, viele getrocknete Früchte, weich und rund, Rosinen und Pflaumen, Süße, zarte Holznoten und Möbelpolitur. Bei Wärmezufuhr sehr aromatisch, wenn Glaswand feucht kommt etwas Schärfe und Herbe sowie leicht Zitrusfrüchte und Kräuter, Honig kommt und fruchtig werdend.

Geschmack:
viel Eiche, Sherry und Süße, fruchtig mit Honig, Kräuter, etwas Minze an den Seiten der Zunge, erfrischend würzig. Später cremig werdend mit Karamell und ganz leicht Schokolade. Feige Noten kommen am Ende sowie Rosinen. Sehr rund und ausgewogen.

Abgang:
Karamell, süß, getrocknete Früchte mit Pflaumen, Rosinen, leicht Sherry und leichte Eichenoten, langer Abgang, am Ende etwas herb werdend übergehend in leichte Schokolade Noten

Kommentar:
sehr weich, rund und ausgewogen, Hervorragend abgestimmte Aromen, sehr lecker. Ein hervorragender Malt. Wunderbar komplex. Gefällt mir sehr gut.
dennislhopkins
11.03.2019
Nosing: FrüchtePflaumeSherryGetrocknete FrüchteSüßeZitrus
Taste: SherryFeigeGewürzeSüßeHonig
Finish: SherryGetrocknete FrüchteDunkle SchokoladeÖlSchokoladeKaramell
Comment: I opened this exquisite bottle with my son-in-law and brewmaster of local brew put, who both have well refined noses and tasters! I was 22 y/o in 1978 when this nectar was distilled in March 1978 and bottled in March 2018. Pretty much my entire adult life of any substance was contained therein. We sampled Glenfarclas 17 and 21 at the same time, working our way up to the 40, assessing the distillery character. The 40, to put it mildly, was unbelievable! Definitely complex on the nose. The first thing that hit me was the smell of walking into an elegant antique shop. Not musty and nasty, but a combination of all the wonderful old smells of books, tapestries, wood furniture, you name it. Refined. Elegant. The next thing to me on the nose was the sweet and heady smell of maple/toffee candy. Dark fruits of some kind - figs, prunes, dates, something. Soft on the nose, smooth. And of course, sherry! The first sip was like something I've never tasted before. Sherry bomb but smooth, soft, luscious. Definitely the tastes of spice and dried fruits, some honey tones in the background. Beautiful and long finish. Succulent and oily covering and lighting up my entire mouth. More sherry. Sweetness like chocolate or caramel. Nothing heavy or overpowering, but still heady and clearly wonderfully matured over time. An absolute delight! I brought a 25ml graduated cylinder to the tasting, and we each had two measures. We spent a total of 2 hours nosing, tasting, discussing all three vintages. Going back to the 40 each time was a wonderful trip down memory lane, thinking of all that happened to me in the prior 40/41 years. Yes, $800USD for the bottle, but what the heck! I didn't draw a paycheck for 45 years to not do something wonderful, just once, like this. I have 80% of the bottle remaining. If my distribution source gets another 40 in stock, I will jump on it like white on rice! The 17 was our collective favorite between it and the 21. But the comparison of those two versus the 40 was no comparison! The 40 was just simply the best! Given what it took that nectar to acquire it's characteristics, well worth the price!
Jürgen
30.06.2019
Jürgen
29.08.2019
Matthias
21.06.2020