Glengoyne 21 Jahre

Mit höherem Alter nimmt die Fruchtigkeit und Intensität des Glengoyne zu. Hier herrschen Aromen von reifem Obst vor, die sich mit den Eichen-Noten der Fässer harmonisch verbinden.

Mit höherem Alter nimmt die Fruchtigkeit und Intensität des Glengoyne zu. Hier herrschen Aromen von reifem Obst vor, die sich mit den Eichen-Noten der Fässer harmonisch verbinden.

Details zur Flasche Ändern
6276
Glengoyne
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
21 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 45 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Sherry:
Karamell:
Früchte:
Vanille:
Beeren:
Getrocknete Früchte:
Eiche:
Gewürze:
Rosine:
Apfel:
Herb:
Kuchen:
Honig:
Kirsche:
Nüsse:
Schokolade:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Leder:
Malz:
Mandeln:
Pfirsich:
Tabak:
Kräuter:
Alkohol:
Dattel:
Feige:
Grüner Apfel:
Minze:
Muskat:
Orange:
Pfeffer:
Pflaume:
Rauch:
Salz:
Trauben:
Zitrus:
Maritime Noten:
Geschmack
Sherry:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Zimt:
Früchte:
Nüsse:
Herb:
Honig:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Öl:
Kuchen:
Getrocknete Früchte:
Leder:
Nelke:
Kaffee:
Muskat:
Rauch:
Rosine:
Alkohol:
Feige:
Kirsche:
Pfeffer:
Beeren:
Chili:
Dattel:
Haselnüsse:
Heide:
Karamell:
Mandeln:
Salz:
Tabak:
Vanille:
Walnuss:
Kräuter:
Maritime Noten:
Abgang
Sherry:
Gewürze:
Eiche:
Schokolade:
Süße:
Früchte:
Malz:
Zimt:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Nelke:
Nüsse:
Öl:
Rauch:
Getrocknete Früchte:
Chili:
Alkohol:
Leder:
Orange:
Pfeffer:
Rosine:
Tabak:
Zitrus:
Birne:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

92
Beschreibungen 45

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
26.01.2016
Aroma: leicht stechende Frische (Salz, Feuerwerkskörper, Pfefferminz?, weißer Pfeffer), rote, saftige Beeren und Kirschen... sehr schön... süßere, karamellige Noten kommen später auch noch dazu, aber die hat man ja eh fast überall

Geschmack: dunkle Schokolade (Storck Riesen mal wieder), angenehme Bitterkeit, schwarze Kirschen... Sachertorte mit eingelegten Kirschen?... würzig, Muskat, Nelken?... angenehm herb, ohne zu bitter zu werden

Abgang: lang, würzige Schärfe und Bitterschokolade

Kommentar: Einfach lecker. Und für um die 100€ aktuell noch ein guter Fang.
29.09.2017
Aroma: Zunächst leicht frische Fruchtigkeit, verbunden mit dunklem Karamell.
Dann eröffnet sich eine dunkle Beerenfruchtigkeit ...
Geschmack: Anfangs eine leicht trockene Fruchtigkeit, die in etwas bitter-dunkle Schokolade übergeht.
Abgang: Anhaltend; dunkle Schokolade, mit einer fein würzigen Schärfe und etwas trockener Eiche.
(wie man es von Eichenschleifstaub kennt)
Kommentar:
Sehr komplex, bei ausgewogener Intensität.
Erfüllt voll die Erwartung an einen so alten Whisky.
02.11.2017
27.09.2019
Frisch entkorkt wurde bottle L 200818 1 1117 BB
Braucht gut 20 Minuten, um sich zu entfalten, ist anfangs sehr verschlossen und erdig.
Dann aber hochkomplex in der Nase mit Sherry, Frucht (reife Äpfel), Rosinen und Honigsüsse.
Am Gaumen cremig-würzig, 21 Jahre Fassreife gut zu spüren, ohne dabei unangenehm eichig oder gar bitter zu werden. Gut Mittellanges Finish mit vielen Aromen.
Wieder einer der sehr gut gereiften Sherry-Whiskys, dem man öfter und lange nachspüren kann und sollte - dabei aber viel Zeit nehmen.
Klasse Stoff, sein Preis (bei mir 95€) voll gerechtfertigt. Ist dem zuletzt verkosteten Glenmorangie Signet wohl etwas unterlegen, dafür aber deutlich preiswerter.
Rein vom Tasting her gute 4,5 Sterne, angesichts des PLV aber Tendenz nach oben.
Wird sich hoffentlich noch in der geöffneten Flasche weiter entwickeln.
03.10.2019
bottle L 200818 1 1117 BB - Zweite Runde (mit meiner besseren Hälfte).
Erneut in jeder Hinsicht begeisternd, heute brauchte er gut 30 Minuten, um seinen Höhepunkt in Nase und Geschmack zu erreichen.
Insgesamt noch einen Tacken besser als bei der Entkorkung.
Ganz viel von alter, schwerer Samtigkeit und Güte (in jedem Sinne des Wortes), verbunden mit Weihnachten, Zimt, dunkler Schokolade, Pralinen, Nüssen und was sonst noch das weihnchtliche Herz kennt und begehrt.
Heute 4,8 Sterne
14.10.2019
bottle L 200818 1 1117 BB - Dritte Runde 8Entkorkung 27.9.19)

Heute - nach entsprechend langer Zeit für die atmende Entfaltung - noch komplexer und besser - vedient jetzt volle fünf Sterne
24.10.2019
bottle L 200818 1 1117 BB - Vierte Runde (Entkorkung 27.9.19) Flasche gut halbleer. Wie für diesen W. auch andernorts beschrieben: ZEIT LASSEN zum Atmen. 20-30 Minuten, dann kommt er TOP
Hat sich weiter entwickelt, soweit dass auf diesem Niveau noch möglich ist. Ein tolles Schmankerl für alle Liebhaber von sherryfassgereiften Whiskies mit herausragender Altersreifung. Besser gehts wohl kaum in der Jahrgangsklasse 21yo und für unter 100EUR
Farbe: Sattes tiefes Altgold.

Aroma: EicheFrüchteApfelBeerenPflaumePfirsichZimtMuskatNüsseMandelnSherrySherryGetrocknete FrüchteRosineSüßeSüßeVanilleKaramellLederTabak
dunkle Töne in der Nase, tief verwoben, schwer, alt, gut gereift - ein wahrhafter Genuss

Geschmack: EicheEicheFrüchteGewürzeZimtMalzMalzWalnussÖlMandelnSherrySherryGetrocknete FrüchteRosineFeigeHerbKaffeeDunkle SchokoladeLederTabakNelke
hoch komplex, großartig, erdig-tiefgründig, vielen Nuancen kann man hier nachspüren

Abgang: EicheGewürzeDunkle SchokoladeLederTabak
lang, wärmend, nicht bitter, aber hoch komplex

Kommentar: Grandios, einer der besten nicht torfigen, die ich bisher geniessen durfte. PLV für mich mit 95€ hervorragend. Bewegt sich in der Gesamtbewertung in der Region von Glenfarclas 25yo, Glendronach 21yo (Preis vergleichbar) und Glenmorangie Signet (30% teurer!! und somit vom PLV doch deutlich unterlegen)
14.04.2020
Am 13.4. frisch entkorkt wurde bottle L 26 11 18 - 1 08:34 BB.
Anfangs sehr verschlossen, eichig-erdig und vielleicht auch mit Schwefelnoten.
Mit viel Zeit und etwas Wasser öffnet er sich aber sehr gut und zeigt seine sherrylastige Komplexität und sein gute 21-jährige Reifung.
Für heute volle vier Sterne mit deutlicher Tendenz nach oben
24.04.2020
3. Runde, bottle L 26 11 18 - 1 08:34 BB, entkorkt vor 11 Tagen.
Gute Entwicklung, die vormalige Verschlossenheit öffnet sich heute besser, braucht aber weiter viel Zeit und 20 gtt Wasser, um sich dann zu einem herrlich gereiften Sherry-Whisky zu entwickeln.
Dem gleichzeitig verkosteten Glendronach 21yo (2017 abgefüllt) gleichwertig: Ist cremiger und aromatischer, hat aber weniger Komplexität und Würze sowie keine spürbaren PX-Anteile. Meiner Gattin schmeckte er besser als der GD

Heute wieder auf dem Niveau meiner ersten Flasche angelangt

Aroma:

Geschmack:

Abgang:

Kommentar:
05.06.2020
5. Runde, bottle L 26 11 18 - 1 08:34 BB, entkorkt vor 52 Tagen. weitere positive Entwicklung. Erneut aber mehr als 20 Minuten Zeit und 20gtt Wasser auf 40 ml erforderlich, um ihn voll zuöffnen.
Grandiose dunkelle Farbe

Aroma: dunkel, tiefgründig, komplex, da lässt sich ganz viel herausarbeiten

Geschmack: ölig, cremig, mundfüllend, schwer und komplex. Viel sherry und auch ansonsten ganz viele Aromen

Abgang: lang, wärmend, Bitterschokolade und vieles mehr

Kommentar: Bleibt grandios und einer meiner Favoriten.