Glenkinchie 12 Jahre

Dies ist die leichteste und weichste Abfüllung innerhalb der Classic Malts of Scotland. Ursprünglich wurde der Glenkinchie als 10-Jähriger abgefüllt. Die zwei Extrajahre haben ihm deutlich mehr Aussagekraft verliehen.

Dies ist die leichteste und weichste Abfüllung innerhalb der Classic Malts of Scotland. Ursprünglich wurde der Glenkinchie als 10-Jähriger abgefüllt. Die zwei Extrajahre haben ihm deutlich mehr Aussagekraft verliehen.

Details zur Flasche Ändern
26
Glenkinchie
Schottland, Lowlands
Single Malt Whisky
12 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
The Classic Malts of Scotland
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 61 Beschreibungen
i
Aroma
Malz:
Kräuter:
Süße:
Floral:
Früchte:
Vanille:
Zitrus:
Heide:
Honig:
Zitrone:
Gras:
Karamell:
Nüsse:
Salz:
Maritime Noten:
Gewürze:
Heu:
Kirsche:
Rauch:
Alkohol:
Birne:
Seetang:
Öl:
Beeren:
Eiche:
Weizen:
Kuchen:
Limette:
Pfirsich:
Ananas:
Banane:
Geschmack
Früchte:
Malz:
Süße:
Gewürze:
Kräuter:
Heide:
Nüsse:
Eiche:
Honig:
Rauch:
Öl:
Zitrus:
Alkohol:
Chili:
Pfeffer:
Heu:
Vanille:
Dunkle Schokolade:
Grapefruit:
Gras:
Karamell:
Zitrone:
Herb:
Birne:
Floral:
Kaffee:
Kirsche:
Kuchen:
Pfirsich:
Schokolade:
Sherry:
Tropische Früchte:
Weizen:
Abgang
Malz:
Gewürze:
Kräuter:
Früchte:
Heide:
Süße:
Eiche:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Rauch:
Zitrus:
Heu:
Honig:
Schokolade:
Weizen:
Zitrone:
Zitronenschale:
Gerste:
Karamell:
Kirsche:
Orange:
Sherry:
Vanille:
Walnuss:
Gras:
Birne:
Chili:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

147
Beschreibungen 61

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Kräftiges Malz, Zitrusfrüchte und Blumen bilden ein harmonisches Gesamtbild.

Geschmack: Reife Früchte kombiniert mit würzigen Malznoten. Hintergründig eine Spur Heidekraut.

Abgang: Mittellang und frisch.
Aroma: Kräftiges Malz, Zitrusfrüchte und Blumen bilden ein harmonisches Gesamtbild.

Geschmack: Reife Früchte kombiniert mit würzigen Malznoten. Hintergründig eine Spur Heidekraut.

Abgang: Mittellang und frisch.
13.02.2011
sehr mild, trocken, cremig, grasig-blumig, Zitrus
04.07.2015
Aroma: Kräftig malzig & zitrusfruchtig / blumig
Geschmack: würzig malzig & frische Früchte
Abgang: Mittellang, etwas fruchtig trocken
Kommentar:
17.02.2016
30.08.2014
Kommentar: schmeckt besser als er riecht
14.05.2020
Aroma: GewürzeMalzEicheSüßeFrüchteVanille

Geschmack: MalzEicheGewürzeZitrusFrüchte

Abgang: GewürzeEicheMalzFrüchte

Kommentar: süffig-würziger Lowlander
14.08.2014
Aroma: Mild duftend nach Blumen, dann sofort Zitrusaromen und leicht spürbare Vanillenoten. Über allem eine tiefe Malzigkeit.

Geschmack: Blumig elegant, cremig und weich, aber auch eine gewisse Würze begleitet die Gaumenspülung.

Abgang: Frisch, knackig und angenehm würzig. Schön zum Nachkauen geeignet. Verbleibt ordentlich lang und hinterlässt überraschenderweise sogar eine ganz dezente Rauchnote.

Kommentar: Vollmundig und runder als der Zehnjährige (ersetzt diesen damit mehr als vortrefflich!). Wird ab sofort meinen "Daily Drams" hinzugefügt. Ein Tröpfchen eben auch mal einfach so zwischendurch.
11.01.2015
Aroma: Honig und helle Südfrüchte
Geschmack: Honig, Honig - sehr dominant! schwer etwas anderes zu schmecken, relativ forscher Alkohol
Abgang: prickelnder Abgang, komplett und nicht nur oben,
Kommentar: für einen Lowland sehr lebendig, den hätte ich weicher erwartet
14.03.2015
2.Runde
Aroma: Honig und Vanille, etwas Malz und Leim, der Alkohol macht ihn lebendig, bleibt aber süß,
Geschmack: Honig mit Pfeffer, prickelt kurz auf der Zunge, die Eiche kommt langsam hervor, die Früchte haben es schwer gegen den Honig,
Abgang: kurz, leicht wärmend, es bleibt eine angenehme Honig-Eichen-Note,
Kommentar: Er wäre ein wunderbarer Einsteiger für den NichtWhiskyTrinker, wenn er etwas weniger Schärfe hätte. Ich mag aber diese Lebendigkeit, besonders die Kombination Honig mit Pfeffer. Ähnlich wäre Schokolade mit Chilli.