Glenmorangie Signet

Diese neue Kreation der Brennerei Glenmorangie wurde aus stark geröstetem Malz gebrannt. Nach einer ersten Reifung in frischen White Oak Fässern aus den Ozark Bergen erfolgte die Nachreifung in Oloroso Sherry und weiteren Starkweinfässern.

Diese neue Kreation der Brennerei Glenmorangie wurde aus stark geröstetem Malz gebrannt. Nach einer ersten Reifung in frischen White Oak Fässern aus den Ozark Bergen erfolgte die Nachreifung in Oloroso Sherry und weiteren Starkweinfässern.

Details zur Flasche Ändern
1141
Glenmorangie
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
46%
0.7 l
Originalabfüller
American White Oak
Sherry - Oloroso
Wein
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 46 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Sherry:
Früchte:
Gewürze:
Vanille:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Zimt:
Ingwer:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Rosine:
Dattel:
Eiche:
Feige:
Pflaume:
Beeren:
Honig:
Kaffee:
Nüsse:
Kräuter:
Zitrus:
Alkohol:
Birne:
Brombeere:
Malz:
Minze:
Muskat:
Orange:
Rauch:
Trauben:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Herb:
Kaffee:
Zimt:
Malz:
Sherry:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Nüsse:
Eiche:
Früchte:
Karamell:
Öl:
Rosine:
Ingwer:
Orange:
Vanille:
Zitrus:
Chili:
Feige:
Pfeffer:
Pflaume:
Birne:
Dattel:
Getrocknete Früchte:
Haselnüsse:
Heide:
Honig:
Kuchen:
Minze:
Kräuter:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Kräuter:
Minze:
Vanille:
Herb:
Eiche:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Früchte:
Karamell:
Kaffee:
Malz:
Schokolade:
Heide:
Nüsse:
Pfeffer:
Sherry:
Weizen:
Chili:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Honig:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

104
Beschreibungen 46

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Kakao, dunkle Früchte, Ingwer und etwas Zimt. Über allem liegt ein feiner Hauch Sherry.

Geschmack: Eine wunderbare Balance aus milder Süße sowie kräftigen Gewürzen. Im Hintergrund finden sich feiner Kaffee und Zimt.

Abgang: Mittellang mit Zitrusfrüchten und einem Hauch Minze.
05.07.2015
Aroma: Dunkle Früchte, Sherryaromen & feine Würzigkeit, etwas frische Eiche
Geschmack: Milde Süße und kraftvolle Gewürze, feiner Kaffee und Zimt
Abgang: Lang und würzig, mit einer leichten Zitrusnote und einem Hauch Minze
Kommentar:
Kräftiger Gewürzkuchen, sehr ausgewogen und komplex.
Die frische Eiche erinnert etwas an einen Bourbon.
- Sehr beeindruckend, aber insgesamt völlig überteuert; und daran kann auch die exklusive Verpackung nichts ändern.
21.09.2015
der braucht etwas im Glas, muss atmen. Aber dann entwickelt er sich wahnsinnig, fruchtig-süß, würzig-weich, Vanille kommt hinzu, erinnert mich jetzt an einen Japaner. Super gut!
19.09.2019
Frisch entkorkt wurde Bottle L70793 - 26/07/2018 - 18007863. Braucht 15-20 Minuten Zeit zum Luftholen.

Extrem edle Verpackung, fantastisch schöner Gesamteindruck von Design, Flasche und Färbung.
Die ersten Nasen schon betörend: dunkel, Sherry, Mokka, Tiramisu, Bitter-Orange und Würze.
Taste und Finish: Intensiv und rund, lang und angenehm. Sehr ausgewogen zwischen Süße und Bitterorange sowie Würznoten, jeder Schluck changiert in seinen Aspekten. Tolle Anteile des speziell verarbeiteten Malzes, für mich bisher singulär.
Kommt sehr komplex herüber.

Einer der besten Single Malt aus Schottland, den ich bis jetzt im Glas hatte. Schlägt Auchentoshan Solera, der vom Preis und gedanklichem Ansatz ähnlich zu sehen ist, deutlich. Im Gegensatz zu diesem ist er mir das Geld (erworben für 131,57€) wert.

Dem muss ich noch mehrfach nachspüren, daher heute nur kurze Bewertung
23.09.2019
2. Runde L70793 - 26/07/2018 - 18007863 - ist übrigens nicht kühlfiltriert!

Erneut und mit meiner besseren Hälfte ein TOP-Genuss, extrem vielschichtig und changierend. Kommt im Lüning-Glas im übrigen besser zur Geltung als im Glencairn-Glas.

Ganz viel Zeit lassen, dabei die sich über 20 Minuten ständig ändernde Nase (Mocca, Röstaromen, Weihnachtskuchen, Zimt, Ingwer, Röstmalz, später auch Bitterorange etcetc) verriechen und nur geniessen.

Danach das Tasting - für 50 ml 40 Minuten - jeder Schluck ein anderer Genuss - auch bei der retronasalen Verkostung wunnebar. Das ist ganz viel drin, u.a. Würze, Zimt, diskret Eiche, Rosine, Dunkelfrucht, Herrenschokolade, Mokka, Tiramisu usw. usw.

Das Finish extrem lang und perfekt mit allen vorbeschriebenen Noten. Wärmend und speichelflussanregend, zu keinem Zeitpunkt bitter. ABV großartig eingebunden und tragend.

Später eine Probe mit 10 gtt Wasser auf 20 ml: Öffnet mehr die Fruchtnoten, hier vor allem die Bitterorange und weitere tropische Zitrusfrüchte - hochinteressant.

Fazit: Jeder Tropfen ist seinen Preis wert. Das Lüning-Video trifft unseren Eindruck voll. Etwas für besondere Gelegenheiten.

14.10.2019
L70793 - 26/07/2018 - 18007863 - 3. Runde, entkorkt vor 25 Tagen, Flasche halbvoll.
ZEIT lassen - und mit und ohne etwas Wasserzugabe - gro0ßartig komplex und mit vielen wechselnden Aspekten

Aroma: KaffeeDunkle SchokoladeSherryGetrocknete FrüchteRosineDattelFeigeSüßeVanilleKaramellGewürzeIngwerZimtFrüchteZitrus
Zusätzlich Anklänge von Kakao, Amaretto, Tiramisu

Geschmack: EicheSüßeKaramellKuchenGewürzeIngwerZimtMalzNüsseFeigeRosineOrangeHerbKaffeeDunkle Schokolade
ohne Wasser deutliche Würze, mit Wasser feine Bitter-Süße mit hochkomplexen Geschmacksnoten. Wunderbar cremiges komplexes Mundgefühl.

Abgang: Dunkle SchokoladeHerbKaffeeSüßeKaramellSherryGetrocknete FrüchteGewürzePfeffer
lang, vielfältig, zum Schluss trocken-schärfer werdend

Kommentar:
In meiner Spitzengruppe geschmacklich gleichauf mit Glenfarclas 25yo, Glengoyne 21yo und Glendronach 21yo. Bietet durch den Barley und wohl auch andere Aspekte der Machart andersartige Noten mit Anklängen an extrem aromatischen Espresso, Tiramisu, Kakao und Amaretto, die schon wirklich tief beeindrucken. Daher den Mehrpreis gegen die benannten gut gereiften "Alten" wert. Anders, aber eben auch TOP. Ist seinen Preis für die Bereicherung des Erfahrungsspektrums wert. Ich habe ihn daher gleich noch einmal erworben.
21.10.2019
Genossen gut 2 Stunden nach dem enttäuschenden Glen Grant 18yo - laut Murray der beste Single Malt der Welt (da kann ich nur maliziös lächeln).
Für mich 01/2019 annähernd gleicher Einkaufspreis, aber ein Unterschied wie zwischen trübem Tag und herrlichstem Wetter: SOMETIMES YOU WIN, SOMETIMES YOU LOSE AND SOMETIMES YOU DRAW, YOU ALWAYS LEARN!
01.05.2018
Aroma: komplex, warm, süß und dunkel, dunkle Früchte hinterher, Vanille, seltsame Früchte, Sherry (nicht vordergründig, Kurkuma (!), süße Brombeeren, Wald, später Beeren und mehr Sherry

Geschmack: weich, samtig und süß, dann setzen Gewürze ein, Pfeffer, gleichzeitig weiter süß, dunkle Frucht jetzt deutlich, Rosinen

Abgang: sehr schön, auch hier noch komplex, Frucht (dunkel) und Würze verbleiben, keine Bitterkeit, vielleicht etwas Zimt

Kommentar: WOW! Komplex-dunkler, gleichzeitig mild und warmer Malt. Mit dem kann man einige Zeit verbringen
Aroma: süße Sherrynoten, Vanille, Gewürze, Röstaromen, Vollmilchschokolade, sehr kräftig, im Hintergrund dunkle Früchte.
Geschmack: kräftiger Antritt, süß, etwas Toffee und Schokolade, Gewürze, ein Hauch von Kaffee.
Abgang: sehr - sehr lang, Toffee, Vanille, Würze, leicht trocken werdend.
Kommentar: eine Traumflasche und ein Schmuckstück mit außergewöhlichen Inhalt.
Aroma: warm, Karamell, Trockenfrüchte, getrocknete Datteln, Vanille, getrocknete Pflaumen, Pflaumenkompott, Butter, Butterkaramell

Geschmack: leiche feine Schärfe, leicht herbe feiner Geschmack, etwas mehr Schärfe die langsam verblasst. Danach getrocknete Datteln und Feigen. Karamell, Haselnuss, Walnuss, dezenter Kaffee, Espressogeschmack, Zartbitterschokolade

Abgang: Zartbitterschokolade, etwas Espresso, Nüsse, Zimt, Kakao, sehr lange

Kommentar: etwas Wasser reduziert die Schärfe und betont den Fruchtgeschmack. Großartiger sehr komplexer Whisky.