Johnnie Walker 12 Jahre Black Label

Er hat seinen Ursprung im Old Special Whisky von 1870, der seit 1909 BLACK LABEL heißt. Von den Experten wurde er als der schottische Luxuswhisky schlechthin angesehen, als der Maßstab, an dem sich alle anderen messen lassen mussten. Die ständige Konzentration auf Qualität und Stil hat dazu geführt, dass er unzählige Preise verliehen bekam. Der Blend ist heute noch genauso reich und mild wie zu der Zeit, als der Sohn und der Enkel von John Walker Master Blender waren.
Der Whiskyautor Charles Maclean beschreibt ihn als „ein Meisterstück, der David von Michelangelo in der Kunst des Blendings, der allerbeste seiner Art“, und Jim Murray, der Autor der „Whiskybibel“ bezeichnet ihn als „das Savoy, der Everest der Luxus-Whiskys“.

Er hat seinen Ursprung im Old Special Whisky von 1870, der seit 1909 BLACK LABEL heißt. Von den Experten wurde er als der schottische Luxuswhisky schlechthin angesehen, als der Maßstab, an dem sich alle anderen messen lassen mussten. Die ständige Konzentration auf Qualität und Stil hat dazu geführt, dass er unzählige Preise verliehen bekam. Der Blend ist heute noch genauso reich und mild wie zu der Zeit, als der Sohn und der Enkel von John Walker Master Blender waren.
Der Whiskyautor Charles Maclean beschreibt ihn als „ein Meisterstück, der David von Michelangelo in der Kunst des Blendings, der allerbeste seiner Art“, und Jim Murray, der Autor der „Whiskybibel“ bezeichnet ihn als „das Savoy, der Everest der Luxus-Whiskys“.

Details zur Flasche Ändern
1936
Blend-Scotch
Schottland
Blended Whisky
12 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 52 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Vanille:
Malz:
Karamell:
Maritime Noten:
Gewürze:
Salz:
Sherry:
Apfel:
Alkohol:
Beeren:
Chili:
Eiche:
Floral:
Getrocknete Früchte:
Jod:
Trauben:
Kräuter:
Banane:
Birne:
Dattel:
Grüner Apfel:
Lagerfeuer:
Leder:
Nüsse:
Orange:
Pfirsich:
Rosine:
Weizen:
Zimt:
Zitrus:
Herb:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Rauch:
Chili:
Vanille:
Öl:
Nüsse:
Früchte:
Malz:
Eiche:
Karamell:
Pfeffer:
Salz:
Maritime Noten:
Schokolade:
Sherry:
Weizen:
Apfel:
Zimt:
Rosine:
Tropische Früchte:
Kräuter:
Zitrus:
Herb:
Mandeln:
Muskat:
Lagerfeuer:
Alkohol:
Floral:
Honig:
Abgang
Gewürze:
Rauch:
Malz:
Süße:
Eiche:
Vanille:
Chili:
Nüsse:
Weizen:
Früchte:
Öl:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Pfeffer:
Maritime Noten:
Alkohol:
Lagerfeuer:
Pflaume:
Salz:
Schokolade:
Seetang:
Kräuter:
Zitrus:
Herb:
Floral:
Dunkle Schokolade:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

139
Beschreibungen 52

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
08.03.2014
22.01.2016
ValentinS
28.03.2020
Aroma: FrüchteMalzRauchVanille viel Malz, Früchte und Rauch

Geschmack: MalzWeizenRauchSüße weich, mild, malzig, weniger Rauch als in der Nase

Abgang: mittellang und kräftig malzig

Kommentar: für einen Blend dieser Preisklasse nicht schlecht
paklu100
16.05.2013
15.11.2014
marcomohr
29.12.2014
DJ_Marico
06.01.2015
30.04.2015
Michael.D
07.04.2016