Jura 12 Jahre Elixir

Der Name Elixir, bezieht sich auf das Wasser mit dem alle Whiskys der Jura Destillerie hergestellt werden. Einer Legende nach, hat dieses Wasser lebensverlängernde und mystische Eigenschaften.

Der Name Elixir, bezieht sich auf das Wasser mit dem alle Whiskys der Jura Destillerie hergestellt werden. Einer Legende nach, hat dieses Wasser lebensverlängernde und mystische Eigenschaften.

Details zur Flasche Ändern
9027
Jura
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
12 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 22 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Ananas:
Nüsse:
Mandeln:
Sherry:
Süße:
Herb:
Kaffee:
Rauch:
Rosine:
Zitrus:
Honig:
Eiche:
Kuchen:
Orange:
Vanille:
Kräuter:
Karamell:
Leder:
Schokolade:
Seetang:
Zitrone:
Maritime Noten:
Grüner Apfel:
Haselnüsse:
Heide:
Gras:
Banane:
Getrocknete Früchte:
Gewürze:
Grapefruit:
Geschmack
Gewürze:
Ingwer:
Herb:
Kaffee:
Früchte:
Rauch:
Süße:
Eiche:
Nüsse:
Dunkle Schokolade:
Mandeln:
Sherry:
Ananas:
Chili:
Grüner Apfel:
Honig:
Karamell:
Leder:
Malz:
Medizinischer Rauch:
Nelke:
Öl:
Orange:
Rosine:
Salz:
Seetang:
Trauben:
Vanille:
Zimt:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:
Apfel:
Abgang
Früchte:
Gewürze:
Nüsse:
Herb:
Mandeln:
Kaffee:
Eiche:
Malz:
Rauch:
Sherry:
Süße:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Nelke:
Öl:
Pfeffer:
Rosine:
Schokolade:
Seetang:
Kräuter:
Maritime Noten:
Alkohol:
Chili:
Heide:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

39
Beschreibungen 22

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von bembelman:

09.06.2015

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
10.09.2012
leichter Rauch, Mandeln, Röstkaffee, Gewürze

11.07.2015
Aroma: Fruchtig / Ananas und Gewürze ...
Geschmack: Ananas und Ingwerschärfe, gefolgt von Kaffenoten und etwas Zitrusfuchtigkeit
Abgang: Leicht trockene Zitrusfruchtigkeit, und etwas Kaffeebitter
Kommentar:
Kraftvoll und komplex, 46% Alkohol auf der Nase deutlich zu spüren.
08.04.2013
Aroma: Mandeln und Marzipan, Rosinen- oder Obstkuchen. Leichter Torf.

Geschmack: Nach Pudding und roten Trauben. Karamellisierte Früchte. Würzigigkeit durch Ingwer. Trotzdem schön süß und angenehm.

Abgang: Die Mandeln klingen langsam und harmonisch aus. Auch die Rosinen und Früchte tauchen nur langsam ab.

Kommentar: Der ist der Distillery wirklich gelungen. Prima Harmonie und tolle Geschmacksnoten.
14.06.2020
ANMERKUNG: 40%-Flasche aus UK:

Aroma: direkt warm und süß; wieder ein wenig wie frisches Brot, Orange, eine etwas seltsame Noten; Sherry nur leicht spürbar - Süße auch woanders her - ein klein wenig künstlich vielleicht, aber auch Süßgebäck, Haselnüsse, Karamell; mit der Zeit fast etwas Zuckerwatte oder wie Kaugummi

Geschmack: zuerst sehr weich etwas seltsame Kräuter-Gewürze; dann sehr süß, ohne fruchtig zu sein, eher Karamell und Malz, vielleicht etwas Keksiges - dazu aber auch etwas Kaugummi-Künstliches, ein paar bitter-grasige Töne, KAUM Sherry

Abgang: süß, mittellang, Schokolade, etwas Kaffee

Kommentar: etwas strange, sehr süß, etwas undurchsichtig, nicht so ganz meins
06.03.2015
Aroma: Sehr Mild, leichte florale Süße, Heidekraut, Äpfel, Aprikosen, Zitrusdüfte, dezente Eiche Noten in einer Meeresbrise und dahinter ein Hauch von Rauch.

Geschmack: Butterweich, Apfel mit Nelken und Zimt.

Abgang: Leicht und trocken, mit lang anhaltender Würze von Nelken und Zimt und einer herben Salzigkeit.

Kommentar: Kommt trotz der ordentlichen Trinkstärke etwas Schmalbrüstig daher, vor allem im Vergleich zum 10-jährigen könnte man einiges mehr erwarten. Dem Einsteiger jedoch dürfte er gerade recht kommen. Er ist ausgewogen und überfordert gewiss niemanden.
Aroma:
starke Zitrusfrucht, sauer, Ananas, Grapefruit, später kommt noch Nougat durch

Geschmack:
scharf, ruppig, schlägt um in Ingwer-Würze, etwas Eiche

Abgang:
fruchtig, ohne starke Eiche, mittellang und auch etwas herb

Kommentar:
In der Nase überlagert die säuerliche Frucht alles andere und im Geschmack ist er mir zu scharf und herb 2,5/5
2. Verkostung
Aroma:
Honig und etwas Ananas, Sherry, der mit der Zeit kräftiger wird, Leder und Rosinen, leicht grasig

Geschmack:
etwas Würze, die sogar ein wenig ins Scharfe geht, dazu auch etwas wässrig

Abgang:
ein kurzer Frucht-Eindruck, dann übernimmt der deutliche Eichen-Einfluss mit leichter Bitterkeit, mittellang
Kommentar:
Nase und Abgang sind schon ganz ok, enttäuscht mich aber im Geschmack, unausgeglichen 3/5
11.03.2015
Aroma: Rosinen und eine buttrige Malznote dominieren das Aroma. Der Gärungsgeruch, den ich beim 10jährigen als so störend empfand, fehlt hier zum Glück. Es finden sich leichte Grapefruitnoten, Bananen, reife Äpfel und Weintrauben. Im Hintergrund liegt minimaler Rauch. Etwas Wasser setzt den Rauch frei und verbindet sich zu einer salzigen Schinkennnote, die gleich wieder verschwunden ist. Die Zitrusnoten werden stärker. Leicht bittere, überreife Orangen.

Geschmack: Tritt trotz Wasser mit Karacho an, sehr süße Aromen, Honig, Rosinen, etwas Vollmilchschokolade und Ingwer. Ölig. Ohne Wasser etwas weniger süß, mehr Eiche, nussiger.

Abgang: Süß nimmt er den Mundraum in Beschlag, eine Nussigkeit stellt sich ein, keine Bitterkeit. Ein Hauch von Rauch. Mitellang.

Kommentar: Ein deutlicher Schritt vorwärts vom 10jährigen. Wesentlich komplexer, die 46% tun ihm gut, kraftvoll und ausgewogen.‎
11.03.2015
Kommentar: 3,5 Sterne trifft es hier ziemlich genau.