Jura Turas-Mara

Turas-Mara ist das gälische Wort für lange Reise. Im 19. Jahrhundert verließen viele Einwohner die Insel Jura schweren Herzens. Diese Abfüllung ist all denen gewidmet, die Jura auf ihren langen Reisen in Ihrem Herzen trugen. Mit dem Jura Turas-Mara haben Sie immer ein Stück Jura dabei, egal wohin Sie reisen.
Sein Finish erhielt diese Single Malt in Bordeaux- und Ruby Portweinfässern.

Turas-Mara ist das gälische Wort für lange Reise. Im 19. Jahrhundert verließen viele Einwohner die Insel Jura schweren Herzens. Diese Abfüllung ist all denen gewidmet, die Jura auf ihren langen Reisen in Ihrem Herzen trugen. Mit dem Jura Turas-Mara haben Sie immer ein Stück Jura dabei, egal wohin Sie reisen.
Sein Finish erhielt diese Single Malt in Bordeaux- und Ruby Portweinfässern.

Details zur Flasche Ändern
9029
Jura
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
42%
1 l
Originalabfüller
Bourbon, Wein, Port
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 53 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Honig:
Sherry:
Kirsche:
Rosine:
Gewürze:
Karamell:
Malz:
Beeren:
Birne:
Eiche:
Trauben:
Pflaume:
Apfel:
Brombeere:
Pfirsich:
Rauch:
Kräuter:
Alkohol:
Ananas:
Gerste:
Grüner Apfel:
Heide:
Ingwer:
Kuchen:
Mandeln:
Minze:
Muskat:
Nüsse:
Öl:
Orange:
Schokolade:
Weizen:
Zimt:
Zitrus:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Sherry:
Gewürze:
Eiche:
Trauben:
Kirsche:
Rosine:
Honig:
Schokolade:
Beeren:
Malz:
Herb:
Chili:
Rauch:
Vanille:
Alkohol:
Ingwer:
Tabak:
Birne:
Kaffee:
Nüsse:
Öl:
Pflaume:
Weizen:
Kräuter:
Maritime Noten:
Salz:
Anis:
Dunkle Schokolade:
Gerste:
Heide:
Karamell:
Kuchen:
Nelke:
Abgang
Früchte:
Eiche:
Gewürze:
Süße:
Malz:
Herb:
Sherry:
Honig:
Kräuter:
Pfeffer:
Nüsse:
Kaffee:
Kirsche:
Leder:
Chili:
Heide:
Mandeln:
Öl:
Ingwer:
Birne:
Dunkle Schokolade:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

91
Beschreibungen 53

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Arsemih
21.05.2015
Nosing: Fruits and Vanilla

Taste: Malt, sherry, oak

Finish: long, sherry, oak, peppers, spices

Comment:
Benutzer unbekannt
29.06.2015
Jürgen
06.10.2015
Meine Erwartung war deutlich größer als der Geschmackseindruck. Ich möchte nicht schlecht reden, aber darauf hinweisen, dass ich diese Sorte nicht So schnell wieder kaufen werde. Da gibt es bessere zum gleichen Preis, aber alles ist Geschmackssache...
Joerg
23.10.2015
Eckhardt
16.12.2015
Kommentar: Stimme dem Jürgen vollkommen zu.Für meinen Geschmack der schwächste in der Jura Reihe. In der Nase toll. Das wars auch schon.Sozusagen ein ,,Blender,,.Trotzdem ein Frohes Fest und viiiiiiiiel Geschmack unterm Baum(vieleicht nächstens als Faß?)
Thomas
18.12.2015
Aroma: Dunkle Früchte, Honig, aber vor allem: EICHE! Schwarzkirschen, und wieder Eiche.

Geschmack: Trocken(!), Dörrfrüchte, Anis, Ingwer. Eiche.

Abgang: Lang. Viel Eichenholz, viel dunkle Frucht, viel Gewürz.

Kommentar: Ein toller, voller Single Malt. Aber nicht ganz so, wie "Hotte" berichtet. Weniger Frucht, mehr Gewürz, und vor allem viel mehr Eiche. Eindrucksvoll, aber nicht süffig!
Jan
12.02.2016
Irgendwie flach und viel zu jung. Schade.
Holger
21.07.2016
Torsten
03.09.2016
Kommentar: Intensive Fruchtnote, ausgewogen, harmonisch... Kurz gesagt, trifft meinen Geschmack exakt und ist der beste Whisky, den ich bislang gekostet habe.
Sascha
13.10.2016
Aroma: Süßliche dunkle Früchte, Kirsche, dann viel dunkle Vanille mit Karamell. Sehr komplexe Nase mit vielen Aromen.

Geschmack: Wieder viele süße Früchte getragen von würziger Eiche die sich aber nach meinem empfinden mit der Süße wunderbar ausbalanciert. Hin und wieder durchbrechen leichte Citrusnoten die Wand aus Süße und würziger Eiche

Abgang: Hier wechseln sich Süße und Würzigkeit ab und auch das Citrusaroma schwingt öfter auf. Der Abgang ist nur mittellang aber sehr kräftig.

Kommentar: Rich & Intense trifft es schon ziemlich gut. Ist definitiv mal was anderes. Ich finde ihn teilweise etwas überladen. Aber man sollte diese Erfahrung mal gemacht haben. Ob er sich zum Stammgast im meinem Whiskyschrank entwickeln wird ist noch offen (erstes Tasting).