Kilchoman - 2010 100% Islay 6th Edition

Für die limitierte Abfüllung 100% Islay wurde rund ein Drittel der Jahresproduktion der kleinen Brennerei verwendet. Die sechste Edition ist die bisher Älteste und reifte in Fässern von Buffalo Trace.

Für die limitierte Abfüllung 100% Islay wurde rund ein Drittel der Jahresproduktion der kleinen Brennerei verwendet. Die sechste Edition ist die bisher Älteste und reifte in Fässern von Buffalo Trace.

Details zur Flasche Ändern
14911
Kilchoman
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2010
2016
50%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon First Fill, Bourbon Refill
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 8 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Gerste:
Malz:
Schokolade:
Seetang:
Kräuter:
Zitrus:
Salz:
Pfeffer:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Früchte:
Gewürze:
Medizinischer Rauch:
Orange:
Herb:
Geschmack
Süße:
Malz:
Kräuter:
Gewürze:
Früchte:
Pfeffer:
Rauch:
Nelke:
Herb:
Vanille:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Schokolade:
Nüsse:
Heide:
Abgang
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Schokolade:
Pfeffer:
Kräuter:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Gerste:
Herb:

Tasting Video

Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 8

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Leicht und frisch mit Rauch.

Geschmack: Frisch mit Zitrusfrüchten, zum Ende hin süße Noten.

Abgang: Lang, rein und süß mit Rauch.

Rauchgehalt: 15-20 ppm
08.05.2017
Aroma: weißer Pfeffer und Salz, der kitzelt richtig in der Nase, eine kräftig säuerliche Note, Grünzeug - das erinnert doch etwas an Kapernsud, dazu eine medizinische Note, Pfefferminz... nach einer Weile kommt noch eine helle, cremige Süße durch, Richtung weiße Schokolade (Wasserzugabe finde ich bei dem nicht hilfreich)

Geschmack: kräftig, fett und ölig, helle Süße (Milchschokolade, gezuckerte Kondensmilch) prügelt sich mit grün-herb-bitteren Pflanzennoten um die Vorherrschaft im Mund

Abgang: lang, Milchschokolade und viel weißer Pfeffer

Kommentar: Der hat ein recht einfaches Konzept, aber das geht auf und macht Spaß. In der Preisklasse um 45€ wäre das 'ne tolle Sache, für ~70€ ist es dann aber doch nicht mehr so lustig.
16.05.2018
Aroma: frisch, kräftiger aschig-phenolischer Rauch, Zitrusaromen, maritime Noten, Süße, Kräuter, etwas Gummischlauch

Geschmack: ölig, süß, rauchig, Kräuter, trockene Würze, etwas Pfeffer

Abgang: lang, trocken, würzig, phenolischer Rauch, leicht herbe Noten, etwas Pfeffer, zum Schluss bleiben neben dem Rauch Kräuter und Zitrusnoten

Kommentar: lecker und unkompliziert, ein typischer Kilchoman
25.09.2016
Aroma: Medizinischer Rauch, süßes Gerstenmalz und ein mildes Gummischlauch-Aroma.

Geschmack: Mittelstarker Rauch, Salzlakritze, süßes Malz, milde Würzigkeit (Pfeffer, Nelke, Piment, Lorbeer) und eine herbe, sehr markante Fruchtnote (Quitte).

Abgang: Lang, rauchig und würzig, sehr delikat.

Kommentar: Wieder ein Kilchoman, der mir gut gefällt. Auch in dieser nicht so stark rauchigen Variante ein echter Genuss. Vier Sterne (mit Tendenz nach oben).
25.09.2016
Kommentar: Nachtrag: Zugabe von etwas Wasser ist nach meiner Ansicht (wie meistens bei jungen Malt Whiskys mit höherem Alkoholgehalt) sehr sinnvoll. Dadurch wird er harmonisch und ausgewogen.
28.12.2016
13.04.2017
ben
25.08.2016
Nosing:
Fresh phenolic Rauch, Orange
Taste:
Fresh Süße Malz Vanille Nüsse
Finish:
Long with slightly intensity
official_tasting_notes
25.08.2016
Nosing:
Light and fresh with peat.
Taste:
Fresh with citrus fruits, at the end sweet notes.
Finish:
Long, clean with sweet smoke.
Marco
25.07.2017
Aroma: Der 100% Islay funktioniert für mich auf mehreren Ebenen. Die leichteren, helleren Noten sind unten schon ganz gut beschrieben, zuzüglich Birne und Gerste. Wenn man den Whisky richtig warm hält, kommen aber auch tiefere, dunklere, komplexere Aromen hinzu. Für mich geht das stark Richtung Backkakao. Die helleren Eindrücke verschwinden dabei nicht, kommen imnmer mal angeflogen, aber Kakao dominiert.

Geschmack: Der Eindruck setzt sich im Geschmack fort. Es wird somit zu einem rauchigen Gersten- Birnen- Vollmilchschokoladennachtisch mit einer Tasse Kakao dazu, am Hafen genossen.

Abgang: Im Abgang wird die Schoki dunkler und zart bitter, gefolgt von Gerste. Am Ende bleibt er krautig mit Zitrus.

Kommentar: Ein Klassewhisky. Hat etwas gedauert, bis ich den Kakao gefunden habe, aber jetzt geht er gar nicht mehr weg und findet sich auch in anderen Kilchomanabfüllungen. Je älter desto mehr, am deutlichsten bei 100% Islay.