Kilchoman Machir Bay

Als Machir Bay wird der Strand unweit der Destillerie Kilchoman bezeichnet. Der Machir Bay 2014 Release ist ein Vatting aus fünf und sechs Jahre altem Whisky. Mit Islay-Wasser auf 46% Trinkstärke gebracht, wurde auch dieses Release wie gewohnt nicht kühlgefiltert und ungefärbt abgefüllt.

Als Machir Bay wird der Strand unweit der Destillerie Kilchoman bezeichnet. Der Machir Bay 2014 Release ist ein Vatting aus fünf und sechs Jahre altem Whisky. Mit Islay-Wasser auf 46% Trinkstärke gebracht, wurde auch dieses Release wie gewohnt nicht kühlgefiltert und ungefärbt abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
8458
Kilchoman
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2014
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 14 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Vanille:
Honig:
Zitrone:
Zitrus:
Gewürze:
Alkohol:
Maritime Noten:
Getrocknete Früchte:
Chili:
Nüsse:
Sherry:
Schinken:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Vanille:
Früchte:
Zitrone:
Zitrus:
Gewürze:
Chili:
Lagerfeuer:
Malz:
Medizinischer Rauch:
Schokolade:
Sherry:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Abgang
Rauch:
Seetang:
Eiche:
Chili:
Nüsse:
Malz:
Vanille:
Süße:
Gewürze:
Maritime Noten:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

28
Beschreibungen 14

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Gekochte Früchte, intensiver Torfrauch und Zitrusnoten.

Geschmack: Gemischte Früchte und Vanille mit intensiver Süße.

Abgang: Lange und verweilend.

20.03.2016
Aroma: mittelkräftig (mehr als der flache 2012er Bruder, weniger als 2013), erdig, leicht medizinisch, irgendeine fiese DDR-Poliklinik-Note aus der gaaanz tiefen Erinnerung... etwas Zitrone und Vanille

Geschmack: Asche, kaltes Shisha-Wasser, Zitronat, brauner Zucker, Malz, dunkle Schokolade, etwas Lakritze

Abgang: mittellang, bittere Zitrusschalen, Asche - viel bitter, wenig süß

Kommentar: Vergleichverkostung Machir Bay 2012/13/14/15, Fazit:

Der 12er ist zum Verkosten mal ganz interessant (und der interessanteste der 4), aber so zum Genießen ist mir persönlich doch zuviel Kabelbrand drin.

Der 15er ist in der Nase ähnlich offenherzig, geschmacklich eingängiger und weniger bitter, wäre wohl am ehesten ein Regalkandidat.

13&14 finde ich flacher und auch recht bitter, schneiden bei dem Vergleich am schlechtesten ab, meine Reihenfolge: 15>12>14>13.
12.07.2015
Aroma: Kraftvoll Phenolrauch, Vanille & Trockenfüchte
Geschmack: Süß und würzige Rauchigkeit (nicht so phenolisch wie im Aroma)
Abgang: Mild, leicht nussig, phenolrauchig, am Ende etwas bitter
Kommentar:
Trotz des kraftvollen Phenolrauchs noch eine süß / fruchtige Sache ...
21.07.2015
Aroma: milder Torfrauch, süß, Honig, etwas Vanille, leicht maritim, leicht würzig, helle Früchte
Geschmack: Torfrauch, bitter, Zitronenschale, etwas medizinisch, Honig
Abgang: lang, Torf, spß, Vanille,. Etwas Eiche
22.08.2014
Aroma: prononcierte Torfrauchnase, kalte Asche, sehr frisch wirkend, alkoholische Schärfe, gekochte gelbe Früchte, leichter Erdbeertouch, Honig, Nuss, Vanille, etwas Holz-/Gewürze (Möbelpolitur), nur leicht metallisch

Geschmack: rauchig, mittlerer Körper, leicht ölig, viel gelbe Früchte, prickelnde Schärfe, ziemlich viel Holz-/ Gewürznoten, etwas Sherry, leicht bitter

Abgang: lang, rauchig, scharf

Kommentar: sehr leckerer Whisky, m.E. der komplexeste der bisherigen Machir Bays
Alexkl
14.12.2017
Gripf
01.12.2018
09.04.2015
Aroma: Intensiver, aromatischer Rauch mit etwas knusprigem Schinken und Bourbonsüße, die sehr subtil daherkommt. Womöglich die versprochenen Trockenfrüchte.

Geschmack: Das Lagerfeuer wird intensiver! Die kräftige Malzsüße gesellt sich dazu. Es brennt nichts, aber das tut der Intensität ganz und garkeinen Abbruch! Wunderbar.

Abgang: Natürlich weiterhin Rauch, keine dominanten Fass- / Eichentöne, Papiersüße (Zellulose im Mund durchgeweicht), so wie ich es mag. Klasse.

Kommentar: Nach Ardbeg Ten mein liebster Malt !! Dieser ist erstaunlich dicht dran und ist wirklich schwer in Ordnung. Schön ausbalanciert und geradlinig, wenig Schnörkel, aber dennoch komplex genug um nicht langweilig zu werden.
Aber Achtung: nix für Rauchfeinde! Eine richtige Torfbombe! Auch nach dem dritten Dram noch.
09.04.2015
26.12.2017