Knockando 21 Jahre - 1989 Master Reserve

Neben den aufwändigen Karaffen füllt Knockando unter der Serie Master Reserve die gleichen Single Malt Whiskys auch in normalen Flaschen für Genießer ab. Für die Master Reserve werden spezielle Fässer mit kleineren Auflagen verwendet.

Neben den aufwändigen Karaffen füllt Knockando unter der Serie Master Reserve die gleichen Single Malt Whiskys auch in normalen Flaschen für Genießer ab. Für die Master Reserve werden spezielle Fässer mit kleineren Auflagen verwendet.

Details zur Flasche Ändern
1383
Knockando
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
21 Jahre
1989
2010
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon First Fill, Bourbon Refill, Sherry
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 9 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Sherry:
Vanille:
Rosine:
Honig:
Apfel:
Trauben:
Zitrus:
Dattel:
Früchte:
Malz:
Geschmack
Nüsse:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Malz:
Öl:
Vanille:
Alkohol:
Honig:
Pflaume:
Rauch:
Sherry:
Gewürze:
Kirsche:
Pfeffer:
Rosine:
Trauben:
Walnuss:
Abgang
Alkohol:
Chili:
Gewürze:
Rauch:
Sherry:
Süße:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

30
Beschreibungen 9

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von rottendon:

04.03.2015
Kommentar: Verträgt keine Wärme! Warm wohlwollende 3 Sterne, kühl aus der Flasche durchaus auch 4 Sterne wert.
04.03.2015
Aroma: Deutlicher Sherry, überreife Trauben, Rosinen und Datteln. Vanille und Honig. Beim Erwärmen kommt eine deutliche Note von vergorenem Apfel hinzu, die stark dominiert, die Sherrynoten sind weg.

Geschmack: Starker Pfeffer, Honig, ebenfalls deutlicher Alkohol. Starker Speichelfluss. Cremig und dennoch erstaunlich trocken. Auch etwas Eichentannine sind vorhanden, wobei die Vanille des Aromas und die fehlende Bitterkeit im Geschmack auf viele Bourbonfässer schließen lassen. 

Abgang: Während der Alkohol und die Tannine verblassen bleibt eine nussige Cremigkeit zurück. Insgesamt eher kurz. 

Kommentar: Naja, für einen 21jährigen eher enttäuschend. Gut, er ist dafür auch ausgesprochen günstig. Ob ich persönlich ihn für preiswert halte, da bin ich mir nicht so sicher. Der 18jährige hat mir besser gefallen. Er flacht vor allem mit zunehmender Temperatur ab, ungewohnt. Gerade nochmal die Gegenprobe gemacht, direkt aus der Flasche ist das Aroma zurück. Verträgt keine Wä

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
11.06.2010
Die älteren Jahrgänge fallen bei Knockando immer intensiver und komplexer aus. Dabei nimmt die Weichheit sogar noch zu. Die 21 Jahre lange Reifung führt zu einem außergewöhnlich tiefen und weichen Single Malt, der reiche fruchtige Aromen mit delikaten Eichentönen ausbalanciert und einen cremigen langen Abgang aufweist.
13.02.2011
intensiv nussig, cremig, Eiche, voll&lang
04.03.2015
Aroma: Deutlicher Sherry, überreife Trauben, Rosinen und Datteln. Vanille und Honig. Beim Erwärmen kommt eine deutliche Note von vergorenem Apfel hinzu, die stark dominiert, die Sherrynoten sind weg.

Geschmack: Starker Pfeffer, Honig, ebenfalls deutlicher Alkohol. Starker Speichelfluss. Cremig und dennoch erstaunlich trocken. Auch etwas Eichentannine sind vorhanden, wobei die Vanille des Aromas und die fehlende Bitterkeit im Geschmack auf viele Bourbonfässer schließen lassen. 

Abgang: Während der Alkohol und die Tannine verblassen bleibt eine nussige Cremigkeit zurück. Insgesamt eher kurz. 

Kommentar: Naja, für einen 21jährigen eher enttäuschend. Gut, er ist dafür auch ausgesprochen günstig. Ob ich persönlich ihn für preiswert halte, da bin ich mir nicht so sicher. Der 18jährige hat mir besser gefallen. Er flacht vor allem mit zunehmender Temperatur ab, ungewohnt. Gerade nochmal die Gegenprobe gemacht, direkt aus der Flasche ist das Aroma zurück. Verträgt keine Wä
04.03.2015
Kommentar: Verträgt keine Wärme! Warm wohlwollende 3 Sterne, kühl aus der Flasche durchaus auch 4 Sterne wert.
01.12.2013
Gripf
27.10.2018
Aroma: HonigSherryZitrus

Geschmack: KirscheTraubenSüßeEiche

Abgang:SherryGewürzeChiliSüße

Kommentar:
22.07.2011
27.01.2015
06.11.2017
02.10.2013
Aroma: leichtes Malz, Sherry, Vanille mit frischen Früchten

Geschmack: unglaublich süß, Sherry, Nüsse, wieder Vanille und leicht geröstetes Malz

Abgang: relativ kurzer und weicher Abgang

Kommentar: