AnCnoc Cutter "peated"

Nach Rutter und Flaughter hat die Brennerei AnCnoc nun die dritte Abfüllung namens Cutter herausgebracht. Der Malt hat mit 20,5 ppm einen höheren Rauchgehalt als seine beiden Vorgänger.

    Nach Rutter und Flaughter hat die Brennerei AnCnoc nun die dritte Abfüllung namens Cutter herausgebracht. Der Malt hat mit 20,5 ppm einen höheren Rauchgehalt als seine beiden Vorgänger.

      Details zur Flasche Ändern
      9284
      Knockdhu - AnCnoc
      Schottland, Speyside
      Single Malt Whisky
      46%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Refill American Oak Borbon Casks
      6000 Flaschen
      Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 7 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Rauch:
      Früchte:
      Süße:
      Kräuter:
      Zitrus:
      Maritime Noten:
      Pfirsich:
      Seetang:
      Apfel:
      Birne:
      Chili:
      Eiche:
      Gewürze:
      Gras:
      Lagerfeuer:
      Malz:
      Medizinischer Rauch:
      Geschmack
      Rauch:
      Süße:
      Zitrus:
      Vanille:
      Herb:
      Leder:
      Grapefruit:
      Gewürze:
      Pfeffer:
      Zitrone:
      Apfel:
      Früchte:
      Salz:
      Schokolade:
      Maritime Noten:
      Nelke:
      Nüsse:
      Öl:
      Malz:
      Medizinischer Rauch:
      Gerste:
      Honig:
      Ingwer:
      Eiche:
      Abgang
      Rauch:
      Dunkle Schokolade:
      Eiche:
      Gewürze:
      Heide:
      Ingwer:
      Limette:
      Malz:
      Schokolade:
      Seetang:
      Süße:
      Kräuter:
      Zitrus:
      Maritime Noten:
      Herb:

      Bewertung dieser Flasche

      15
      Beschreibungen 7

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Aroma: Starker und öliger Rauch, medizinische Phenolnoten und eine deutliche Fruchtigkeit.

      Geschmack: Asche mit bitterem Apfelkern. Leder und würzige Vanille kombiniert mit Grapefruit und Obstgartenfrüchten.

      Abgang: Elegant und lang mit würzigen und rauchigen Akzenten.

      Rauchgehalt: 20,5 ppm
      Aroma: Starker und öliger Rauch, medizinische Phenolnoten und eine deutliche Fruchtigkeit.

      Geschmack: Asche mit bitterem Apfelkern. Leder und würzige Vanille kombiniert mit Grapefruit und Obstgartenfrüchten.

      Abgang: Elegant und lang mit würzigen und rauchigen Akzenten.
      30.11.2016
      Aroma: leicht medizinischer Rauch, frisches Obst, Apfel, Birne, Pfirsich, ziemlich intensiv, etwas scharf/stechend

      Geschmack: aschig, etwas salzig, Apfelmus, Milchschokolade, ein Spritzer Zitrone, würzig (Ingwer, Nelken, etwas Pfeffer)

      Abgang: mittellang, Asche, Schokolade, Ingwer, etwas bitter (Limette)

      Kommentar: Nach Rutter & Barrow nun mein 3. Peat-AnCnoc - der bisher leckerste, angenehmste, am wenigsten experimentell-abgedreht, schmeckt auch am ehesten nach AnCnoc. Für 60€ reichts mir aber trotzdem nicht.
      21.09.2015
      Süßer, weicher Rauch, eine ganz andere Rauchnote als gewöhnlich. Aber nach dem ersten Schluck entwickelt sich dann ordentlich Rauch, sehr schön!
      15.06.2016
      Aroma: leicht, frisch, etwas ölig, dezenter aromatischer Rauch, Süße, etwas Eiche, etwas helle Früchte, Zitrusnoten, eine leicht maritime Note, etwas Gras

      Geschmack: weich, frisch, leicht rauchig, trocken, etwas Eiche, würzig werdend bis hin zu einer leichten Pfefferschärfe

      Abgang: mittellang, trocken, Pfefferschärfe, überraschend rauchig, etwas Eiche, leicht herb, etwas maritim, ein wenig Kakao

      Kommentar: solide, aber nichts besonderes; diese Rauchigen von Ancnoc wirken irgendwie alle gleich; wirkt recht jung
      25.09.2016
      Aroma: Frisch, mit Zitrusfrucht und markantem Rauch, ähnlich wie ein Islay-Malt.

      Geschmack: Medizinischer Rauch, etwas Holzkohle, sehr "ardbeggisch"; dazu ein ordentlicher Schuß Zitrone; herber Apfel, süßes Gerstenmalz, etwas Salzlakritze und eine milde Würzigkeit.

      Abgang: Lang, rauchig, zitrusfruchtig.

      Kommentar: In diesem Fall stimme ich Jim Murray (Bible 2016) zu: dieser AnCnoc zeigt deutliche Anklänge an einen auf 20,5 ppm 'heruntergedimmten' Ardbeg - ganz ungewöhnlich für einen rauchigen Highlander. Er ist dabei wundervoll harmonisch und lecker. Ein rauchiger Highland Single Malt der Extraklasse. Fünf Sterne.
      19.06.2015
      15.01.2017
      Aroma: Dezenter, trockener Lagerfeuerrauch, an Grappa erinnernd, aromatisch u. ausbalanciert, frisch- fruchtig.

      Geschmack: Sehr süß, delikater trockener Rauch; Bourbon mit Vanille, ein Hauch Leder und weißer Pfeffer. Honig.

      Abgang: Zunehmend trocken und süß. abnehmende Rauchigkeit, erinnert an Holzscheite. Mittellang.

      Kommentar: lecker