Lagavulin 12 Jahre 200th Anniversary Limited Edition - Cask Strength

Für die Special Releases 2016 wurde inzwischen zum 14. Mal ein 12-jähriger Lagavulin in Fassstärke abgefüllt. Gleichzeitig feiert die Brennerei dieses Jahr ihren 200. Jahrestag.
Limitierte Edition.

Für die Special Releases 2016 wurde inzwischen zum 14. Mal ein 12-jähriger Lagavulin in Fassstärke abgefüllt. Gleichzeitig feiert die Brennerei dieses Jahr ihren 200. Jahrestag.
Limitierte Edition.

Details zur Flasche Ändern
15893
Lagavulin
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
12 Jahre
2016
57.7%
0.7 l
Originalabfüller
Wiederaufbereitete amerikanische Eichenfässer
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 9 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Minze:
Kräuter:
Zitrus:
Früchte:
Maritime Noten:
Salz:
Orange:
Seetang:
Vanille:
Alkohol:
Apfel:
Chili:
Eiche:
Gewürze:
Grapefruit:
Grüner Apfel:
Jod:
Kaffee:
Malz:
Pfeffer:
Schinken:
Weizen:
Zitrone:
Zitronenschale:
Herb:
Geschmack
Süße:
Rauch:
Maritime Noten:
Kräuter:
Schokolade:
Malz:
Minze:
Weizen:
Salz:
Gerste:
Vanille:
Früchte:
Karamell:
Herb:
Pfeffer:
Seetang:
Gewürze:
Medizinischer Rauch:
Trauben:
Tropische Früchte:
Zitrus:
Orange:
Pfirsich:
Rote Johannisbeere:
Schwarze Johannisbeere:
Ananas:
Birne:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Kaffee:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Öl:
Abgang
Rauch:
Zitrus:
Herb:
Alkohol:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Gewürze:
Kaffee:
Leder:
Malz:
Pfeffer:
Schokolade:
Seetang:
Süße:
Zitrone:
Maritime Noten:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

16
Beschreibungen 9

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Rauchig und klar. Dann süßer werdend mit Zitrus und Minze. Leichte Noten von Grillfleisch, Ahornsirup und Zucker.

Geschmack: Mild, süß und ausbalanciert mit Salz, Schokolade und Rauch. Tannine, Getreide und Minze.

Abgang: Lang, rauchig und elegant mit Raucharomen und bitteren Akzenten.
Aroma: Rauchig und klar. Dann süßer werdend mit Zitrus und Minze. Leichte Noten von Grillfleisch, Ahornsirup und Zucker.

Geschmack: Mild, süß und ausbalanciert mit Salz, Schokolade und Rauch. Tannine, Getreide und Minze.

Abgang: Lang, rauchig und elegant mit Raucharomen und bitteren Akzenten.

17.05.2017
Direktvergleich 2015 vs. 2016:
Aroma: beide sehr kräftig, knusprig, keksig, getreidig-süß, Vanille, etwas weißer Pfeffer... Salz und Rauch sind eher zurückhaltend (im Vergleich zur 16-jährigen Standardabfüllung), '15 ist schwerer, süßer und runder mit Süßholz und etwas Ricola, '16 ist etwas frischer und fruchtiger, hat einen leichten Apfel- und Zitroneneinschlag und beißt etwas mehr und ist etwas aschiger

(Wasserspielerei probiert, bringt/schadet aber nicht sonderlich, sollte man nur, wenn's wirklich zu scharf ist)

Geschmack: beide: sehr kräftig, viel Pfeffer, Vanille, Malz, '15 ist auch hier süßer und wirkt fetter, gehaltvoller, dunkler, die Ricola-Note ist wieder da, '16 wirkt dünner, aber auch öliger, ist deutlich schärfer (weißer Pfeffer), eher bitter als süß, Holz, Kaffee, Hustensaft, auch rauchiger/aschiger als '15

Abgang: beide lang, scharf und warm, '15 eher schwarzer Pfeffer, Ricola, Lakritz, '16 weißer Pfeffer, Kaffee, Kamillan, Holz

Kommentar: Ordentliche Kracher, auch unterschiedlich/eigenwillig genug, um die einzelnen Releases zu rechtfertigen. Als es die noch um die 50€ gab, war das eine willkommene Ergänzung zu der doch recht schmalen Standardrange, für heutige 80-100€ kann Diageo sich die allerdings gepflegt ans Knie nageln.
23.11.2021
23.11.2021
Aroma:
fruchtiger Rauch, Asche, helle Früchte, leicht Zitrusfruchtig im Hintergrund und leicht süß. Ganz leichte maritime Noten im Hintergrund. Alkohol ist sehr gut eingebunden.

Geschmack:
sehr zitrusfruchtig, würzig, leicht süß, Pfeffer kommt durch. Recht scharf, viele helle Früchte, leicht Karamell. Maritime Noten im Hintergrund

Abgang:
Rauchig maritim, viele Zitrusfrüchte, leicht süß mit helle Früchten. Zum Ende ganz leicht bitter werdend.

Kommentar:
sehr leckerer Malt der recht Zitruslastig ist. Der Rauch und Alkohol ist recht gut eingebunden. Sehr lecker
Aroma: Torf, Rauch, Vanille

Geschmack: weich, viel Torf, etwas Vanille

Abgang: lang, sanft, torfig

Kommentar:
17.03.2017
26.05.2017
29.01.2017
15.08.2017
Aroma: javascript:void(0);javascript:void(0);

Geschmack: javascript:void(0);javascript:void(0);javascript:void(0);javascript:void(0);

Abgang: javascript:void(0);

Kommentar:
Zitrone