Lagavulin - 1997

Besonderheit: Gefärbt.
"Lagavulin Distillers Edition
Jede Distillers Edition erfährt eine zweite (oder „doppelte“) Reifung in Fässern, die vorher mit hochprozentigen Weinen befüllt waren.
Ein wirklich ausgeprägter und herausragender Schluck – bei dem das Pedro Ximenez Sherry Faßholz natürlich eine große Rolle spielt. Ein etwas milderer Lagavulin; immer noch voll-torfig aber nicht so tief oder intensiv wie der 16-jährige."
Wir wollten es nicht glauben, als im März 2013 bereits Flaschen einer Lagavulin Distillers Edition 2013 auftauchten. Sie war mit den Daten 1995 - 2013 nahezu 18 Jahre alt.
Jedenfalls ist es ugewöhnlich daß Diageo bereits im Frühjahr ein Special Release herausbringt. Das war 2013 wohl nur dem Lagavulin vergönnt, denn die anderen DE Classic Malts waren nicht zu finden....

Besonderheit: Gefärbt.
"Lagavulin Distillers Edition
Jede Distillers Edition erfährt eine zweite (oder „doppelte“) Reifung in Fässern, die vorher mit hochprozentigen Weinen befüllt waren.
Ein wirklich ausgeprägter und herausragender Schluck – bei dem das Pedro Ximenez Sherry Faßholz natürlich eine große Rolle spielt. Ein etwas milderer Lagavulin; immer noch voll-torfig aber nicht so tief oder intensiv wie der 16-jährige."
Wir wollten es nicht glauben, als im März 2013 bereits Flaschen einer Lagavulin Distillers Edition 2013 auftauchten. Sie war mit den Daten 1995 - 2013 nahezu 18 Jahre alt.
Jedenfalls ist es ugewöhnlich daß Diageo bereits im Frühjahr ein Special Release herausbringt. Das war 2013 wohl nur dem Lagavulin vergönnt, denn die anderen DE Classic Malts waren nicht zu finden....

Details zur Flasche Ändern
6581
Lagavulin
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
1997
2013
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Sherry - Pedro Ximenez
lgv 4/502
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 14 Beschreibungen
i
Aroma
Maritime Noten:
Jod:
Rauch:
Süße:
Sherry:
Früchte:
Medizinischer Rauch:
Vanille:
Seetang:
Salz:
Beeren:
Herb:
Lagerfeuer:
Leder:
Zitrus:
Getrocknete Früchte:
Tabak:
Eiche:
Karamell:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Herb:
Kaffee:
Früchte:
Malz:
Vanille:
Seetang:
Eiche:
Gewürze:
Salz:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Leder:
Sherry:
Zitrus:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Jod:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Pfirsich:
Schokolade:
Beeren:
Abgang
Rauch:
Süße:
Eiche:
Kaffee:
Früchte:
Öl:
Schokolade:
Vanille:
Medizinischer Rauch:
Nüsse:
Herb:
Lagerfeuer:
Malz:
Gewürze:
Pfirsich:
Karamell:
Seetang:
Zitrone:
Zitrus:
Maritime Noten:
Dunkle Schokolade:

Tasting Video

Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.

Bewertung dieser Flasche

67
Beschreibungen 14

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
13.07.2015
Aroma: Kraftvoll Phenolrauch (aber nicht beißend), wird von Sherrynoten überlagert, etwas Jod und Zitrusfruchtigkeit
Geschmack: Malzig, leicht salzig, Kaffee, Vanille und etwas trockene zitrusfruchtigkeit, das alles verbunden mit einer vollen Phenolrauchigkeit
Abgang: lang anhaltend, Rauchig und mild cremig
Kommentar:
Phenolrauch wird hier von Sherrynoten überlagert; teuer, aber sehr gut!
18.07.2015
Aroma: Kraftvoll Phenolrauch (aber nicht beißend), wird von Sherrynoten überlagert, etwas Jod und Zitrusfruchtigkeit
Geschmack: Malzig, leicht salzig, Kaffee, Vanille und etwas trockene zitrusfruchtigkeit, das alles verbunden mit einer vollen Phenolrauchigkeit
Abgang: lang anhaltend, Rauchig und mild cremig
Kommentar:
Phenolrauch wird hier von Sherrynoten überlagert; teuer, aber sehr gut!
31.12.2014
Der typisch starke Rauch des Lagavulin. Ahh, ich liebe ihn. Den Sherry habe ich aber nicht in der Nase...
Beim ersten Schluck merke ich dann doch die Nachreifung. Sehr lieblich, gut eingebettet. Vielleicht stand die Flasche schon etwas, denn der 2014er, den ich kürzlich hatte, war noch besser.
Insgesamt aber wie gewohnt sehr guter Malt.
HPN
18.12.2013
18.02.2015
Aroma: Kraeftiger Tabakrauch, Orangennote, salzige Meeresluft, Jod, etwas Vanille. Mit Wasser leichtes Sherryaroma.

Geschmack: Rauchig, (weisser) Pfeffer evtl. auch Chili, Sherrysuesse. Bei Wasserzugabe schmeckt man auch deutlich Zitrusfruechte.

Abgang: Die Suesse weicht einer zartbitteren wuerzigen Eichennote und der Rauch bleibt sehr lange. Den Rauch schmecke ich als "kalten Tabakrauch aus einem Aschenbecher". Das hoert sich furchtbar an, ist es aber ganz und gar nicht.

Kommentar: Noch ein wenig harmonischer als der standard 16-jaehrige. Angenehmes, nicht allzu komplexes Zusammenspiel der Aromen. Ein sehr kraeftiger Malt um den kein Weg herumfuehrt sofern man Islay Whiskies mag.
25.12.2013
Kommentar: Der 1997-2013 kommt dem 1995-2011 sehr nahe. Er hat einen aromatisch leichten Rauch, mit sehr viel Frucht und einer gewissen süßen Erdigkeit.
28.07.2015
Aroma:
Rauch (medizinisch), Asche, Jod, Tabak, Schwefel, Leder, Zitrusfrüchte, Karamell, rote Beeren

Geschmack:
Rauch, Eiche, rote Beeren, Malz, Jod, Leder, Zitrus, Pfirsich, Kaffee, Zartbitterschokolade

Abgang:
lang - wärmend, Lagerfeuer, Sherrysüße, Asche, Kaffee, Karamell, Eiche, Zartbitterschokolade kommen noch mal

Kommentar:
wie immer ist die DE vom Lagavulin ein Muss für die Hausbar
Hab ihn mit der DE 1995/2013 gegenverkostet:
Nase:
1995 etwas fruchtiger, statt Vanille eher Karamell, weniger Zitrusfrucht
1997 erscheint mir etwas milder und dezenter
Geschmack:
1995 Pfirsich ist hier m.M.n. intensiver, dafür keine Malznote
Abgang:
1995 Kaffee und Karamell kommen hier nicht noch zusätzlich
ich persönlich fand den 1997/2013 noch eine Nuance besser, da minimal komplexer
-> 9,6 von 10 Punkten
10.09.2014
10.09.2014
E_viking
14.11.2015