Lagavulin - 2003 Distillers Edition

Diese Abfüllung des Lagavulin gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte mindestens drei Monate in Pedro Ximenez Sherryfässern nach. Der kraftvolle, trockene und maritime Charakter des Lagavulin wird hier ergänzt durch reiche, süße Aromen aus einem Pedro Ximenez Fass.Aufwändige Geschenkverpackung. Limitierte Edition!

Diese Abfüllung des Lagavulin gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte mindestens drei Monate in Pedro Ximenez Sherryfässern nach. Der kraftvolle, trockene und maritime Charakter des Lagavulin wird hier ergänzt durch reiche, süße Aromen aus einem Pedro Ximenez Fass.Aufwändige Geschenkverpackung. Limitierte Edition!

Details zur Flasche Ändern
29184
Lagavulin
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2003
2019
43%
0.7 l
Originalabfüller
american and europäische Oak Casks, finish in PX Sherryfässern
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 32 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Vanille:
Früchte:
Seetang:
Lagerfeuer:
Salz:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Jod:
Leder:
Malz:
Herb:
Gewürze:
Kuchen:
Rosine:
Schinken:
Tabak:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Herb:
Sherry:
Gewürze:
Malz:
Maritime Noten:
Seetang:
Vanille:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Früchte:
Karamell:
Schokolade:
Tabak:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Nüsse:
Rosine:
Kräuter:
Tropische Früchte:
Ananas:
Chili:
Feige:
Haselnüsse:
Ingwer:
Jod:
Kuchen:
Lagerfeuer:
Leder:
Minze:
Öl:
Pfeffer:
Salz:
Abgang
Rauch:
Sherry:
Süße:
Herb:
Eiche:
Früchte:
Gewürze:
Dunkle Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Malz:
Kaffee:
Schokolade:
Karamell:
Lagerfeuer:
Leder:
Rosine:
Schinken:
Vanille:
Kräuter:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

48
Beschreibungen 32

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Der Lars
26.10.2020
Aroma: Geräucherter Schinken auf Brot, leichte Sherrynoten, dann etwas maritimes, frisches. Vielleicht etwas Jod?

Geschmack: Erstmal süß und süffig. Karamel oder Sahnetoffee. Der Sherry kommt auch sehr gut durch, nicht ganz so viel Rauch, wie erwartet. Genau richtig so.

Abgang: Jetzt kommt der Rauch sehr gut, erschlägt einen aber überhaupt nicht. Sehr komplex. Trockenfrüchte. Zum Ende hin tatsächlich etwas trocken. Steht dem Whisky aber sehr gut.

Kommentar: Sehr vielfältiger und hervorragender Tropfen. Man entdeckt mit jedem Schluck etwas neues. Darf in meinem Sortiment ab sofort nicht mehr fehlen.
Hermann
26.10.2020
Aroma:

Geschmack: RauchSüße

Abgang:
RauchFrüchte
Kommentar:
Eigentlich bin ich kein Fan von torfigen Whiskeys aber der ist geil. Er hat auch süße, fruchtige Aromen und ein leckeres Faß abbekommen
Fux
26.10.2020
Kommentar: Donnerwetter, der wird seinem beinahe schon legendären Ruf gerecht: der Rauch ist so unfassbar gut eingebunden, die PX-Nachreifung legt sich drumherum, der riecht hochinteressant und schmeckt noch besser. Selbst, wenn man nicht so gerne raucht, hier dürften alle freidrehen. Outstanding!!
milkbonez
26.10.2020
Nosing: RauchSüßeKuchenMaritime Noten

Taste: RauchSüßeMaritime NotenSeetangÖlHaselnüsseAnanas

Finish: AnanasTropische FrüchteRauch

Comment: a sweeter lagavulin 16 essentially, but it's not a bad thing...one of the better distiller's editon releases.
Robert
26.10.2020
Aroma: überwiegend angenehmer Rauch, leichte süße

Geschmack: Rauch dominant vergleichbar mit Rauch von Fisch- oder Schinkenräucherei, malzige süße im Mund macht sich langsam breit, leicht medizinische Note die das Geschmackserlebnis jedoch nicht aus der Harmonie bringt

Abgang: Rauch legt sich auf den Gaumen, auch als nicht-Raucher empfinde ich es als angenehm

Kommentar: am Ende ein komplexer rauchiger Whisky die Betonung liegt wirklich auf rauchig, der geneigte Genießer wird die vielfältigen Dimensionen dieses Whiskys zu schätzen lernen
Thies
26.10.2020
Aroma: angenehmer Rauch, kräftige Süße mit dunklen Früchten, gelegentlich etwas Jod und Leder

Geschmack: tolle Harmonie aus Rauch, Süße, Früchten, würzigen Aromen, die mich an Pfeifentabak erinnern

Abgang: lang, etwas trocken und würzig, wärmend

Kommentar: Ein Wahnsinnstropfen. Habe ihn nun schon seit zwei Monaten offen und er wird nie langweilig. Rauch, Süße, Früchte und würzigere Noten sind hier perfekt abgestimmt und wechseln sich im Mund und in der Nase ab, sodass es immer etwas zu entdecken gibt. Mit der Zeit sind die kräftige Sherry-Süße und der Rauch etwas in den Hintergrund getreten was ihn etwas weicher und runder gemacht hat und Platz für noch komplexere Aromen geschaffen hat (teils Leder, Pfeifentabak, Gewürze). Den Preis ist er definitiv wert, gerade auch für Fans der Standardabfüllung.
Oliver
26.10.2020
Rene
26.10.2020
Kommentar:
Traum von Whisky. Harmonisch und komplex. Rauch wunderbar eingeflochten im Aroma und Geschmack. Jeden Cent wert!
-Amadeus-
26.10.2020
Ein absoluter Liebling unter meinen Lieblingsmalts und dazu der Günstigste. Am Anfang sehr rauchig, voller angenehmer Lagerfeuer- und Räucherschinkenrauch. Dann kommen mit ordentlichem Antritt süße Aromen von Früchten, Würze und etwas Tabak, feinste Ledernoten mit Tang, Malz und etwas Salz "abgeschmeckt". Unglaublich komplex und rund. Der Abgang ist ein Gedicht und sucht (vor allem in dieser Preisklasse) seines Gleichen: Eine nicht enden wollende Harmonie aus Gewürzen, Früchte, Toffee und minimalen Minzenoten von Rauch und feiner Eiche umhüllt. Ein Gedicht von einem Lagavulin, wer ihn noch nicht hatte, ein absolutes Muss. Hier sollte erwähnt werden, dass ich den Distillers Edition 2002/2018 hatte und Gottseidank noch 2 Flaschen auf Reserve habe.
W. K.
26.10.2020
Ein wirklich guter Single Malt, keine Frage. Er hat mir jedoch auch wieder bewusst gemacht, dass ich mich geschmacklich (Mit Ausnahme von Bunnahabhain und Laphroaig) immer weiter geschmacklich von den Islay-Malts entferne.