Laphroaig 10 Jahre

Dieser berühmte Malt hat ein extrem torfiges Aroma mit einem Hauch von Seetang und Meer. Er ist einer der intensivsten Islay-Malts. Man hasst ihn oder man liebt ihn.

Dieser berühmte Malt hat ein extrem torfiges Aroma mit einem Hauch von Seetang und Meer. Er ist einer der intensivsten Islay-Malts. Man hasst ihn oder man liebt ihn.

Details zur Flasche Ändern
110
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
10 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 283 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Maritime Noten:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Süße:
Jod:
Salz:
Vanille:
Früchte:
Gewürze:
Lagerfeuer:
Schinken:
Malz:
Eiche:
Zitrus:
Nüsse:
Alkohol:
Kräuter:
Karamell:
Apfel:
Schokolade:
Honig:
Orange:
Sherry:
Zitrone:
Herb:
Heide:
Leder:
Birne:
Trauben:
Ingwer:
Öl:
Pfeffer:
Tabak:
Grüner Apfel:
Haselnüsse:
Mandeln:
Minze:
Muskat:
Ananas:
Anis:
Banane:
Chili:
Dattel:
Feige:
Getrocknete Früchte:
Grapefruit:
Gras:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Gewürze:
Seetang:
Nüsse:
Eiche:
Malz:
Öl:
Jod:
Vanille:
Früchte:
Chili:
Schinken:
Lagerfeuer:
Herb:
Pfeffer:
Zitrus:
Kräuter:
Alkohol:
Karamell:
Heide:
Leder:
Orange:
Schokolade:
Banane:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Sherry:
Tabak:
Zitrone:
Ingwer:
Kaffee:
Apfel:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Grapefruit:
Gras:
Kirsche:
Mandeln:
Minze:
Anis:
Abgang
Rauch:
Maritime Noten:
Süße:
Medizinischer Rauch:
Gewürze:
Salz:
Seetang:
Malz:
Nüsse:
Eiche:
Öl:
Jod:
Herb:
Lagerfeuer:
Alkohol:
Leder:
Früchte:
Zitrus:
Vanille:
Pfeffer:
Chili:
Orange:
Schinken:
Dunkle Schokolade:
Sherry:
Karamell:
Mandeln:
Kaffee:
Apfel:
Schokolade:
Weizen:
Zimt:
Zitrone:
Gerste:
Anis:
Banane:
Birne:
Heide:
Honig:
Kräuter:
Muskat:
Pflaume:
Tabak:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

658
Beschreibungen 283

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
14.12.2020
bottle L8304 232015:48, entkorkt vor 50 Tagen.
Heute nach Laphroaig Lore genossen:
Positiv bemerkenswert, wie der 10yo als unkomplizierter, aber schmackhafter daily dram da noch bestehen kann, selbst die 40% reichen für ein schönes Islay-Erleben voll aus!
04.01.2021
bottle L8304 232015:48, entkorkt vor 71 Tagen.
Unverändert sehr lecker als unkomplizierter daily-dram, von dem man bei 40% ABV auch mal einen dram mehr nehmen kann.
Wird mit Zeit und Sauerstoff (Flasche gut halbleer) cremiger, vanillig-süsser und weniger rauchbetont.
Siehe auch sehr treffend Marko_I vom 20.02.2017
Im Vergleich zum teureren Port Askaig 8yo voller Genuss bei gut 15% geringerem Preis - QC bleibt aber klar der für mich beste unter den nicht überpreisten Laffis
Im Querschnitt bleibt es bei knappen vier Sternen

RauchMedizinischer RauchMedizinischer RauchSüßeSüßeVanilleKaramellMaritime NotenEicheGewürze (diskreter werdend) MalzSchokolade (kommt später)
14.07.2019
Aroma: Medizinischer RauchRauchSchinken Phenol Maritime Noten Pflaster JodEiche aromatisch

Geschmack: RauchMedizinischer RauchMaritime NotenSchinken Phenol

Abgang: Medizinischer RauchRauchPfefferMaritime Noten Asche, trocken, Eiche

Kommentar: wunderbar rauchig, unvergleichliche Phenol-Intensität
02.11.2019
10.01.2021
Aroma: Medizinischer RauchVanilleMalzMaritime NotenJodSeetang

Geschmack: MalzMedizinischer RauchRauchJodMaritime Noten

Abgang: GewürzeJodSalzSeetangMedizinischer RauchRauch

Kommentar: Freilich mit 40Vol% etwas schwach. Der Phenolrauch und die maritimen Noten haben aber immer noch genug Power. Stets ein Genuß mit TOP PLV
05.02.2013
Aroma: Phenolisch. Tang und Meersalze. Ganz leichte Spur von sauren Früchten.

Geschmack: Öliger Tang. Salzig.

Abgang: Kräftig, nicht allzu lang und trocken.

Kommentar: Ein guter authentischer Islay, den ich aber trotzdem nicht in den Himmel loben werde. Da gibt es mittlerweile Besseres von Islay und von Laphroaig.
03.02.2015
Aroma: aaah, das Fischerboot! Seetang, Meer, Medizin, Torf und Holz, Rauch und im Hintergrund kommen Südfrüchte, etwas Süße und dann wieder Krankenhaus,
Geschmack: süße Vanille, etwas Würze, erstaunlich mild, Holz dominiert,
Abgang: ordentlicher Antritt aber nicht zu heftig, eher mittellang, danach nicht mehr so auffallend, Holz und Rauch bleibt,
Kommentar: Das Aroma ist überwältigend, Geschmack und Abgang ist deutlich unaufgeregter, der passt gut zu einer Zigarre. Mit jedem weiteren Schluck wird der Malt gefälliger.
03.03.2015
2.Runde
Aroma: Jod und Medizin, das ist der erste Eindruck, der Rauch ist stark, langsam kommt Zitrus durch, .... und wieder Jod und Krankenhaus,
Geschmack: sofort süß, Honig und Karamell, dann kommt der Pfeffer im Rachen, prickelt auf der Zunge,
Abgang: voller Abgang, lang und dominiert vom Rauch, es bleibt die Würze vom Holz,
Kommentar: Vor einigen Jahren hätte ich diesen Scotch als undrinkbar bezeichnet, jetzt empfinde ich ihn als sehr interessant. Ist schon erstaunlich solch eine Entwicklung zu erleben.
05.02.2016
3.Runde Flasche geöffnet: 03.02.2015 Alkohol: 38% gemessen
Aroma: Phenol, Medizin, altes Krankenhaus, Seetang, vielleicht noch alte Gummistiefel, dann beginnt langsam etwas Orangenduft durchzuschlagen, er wird wirklich immer süßer, Nüsse und Karamell,
Geschmack: süßes Leder, etwas Honig - wird aber vom Rauch sofort überdeckt,
Abgang: mittlere Antritt, sehr lang, zum Schluß bleibt Seetang und würziges Holz eingebettet im dominierenden Rauch,
Kommentar: Das Aroma ist schier überwältigend, das muss man schon lieben... oder auch nicht. Interessant ist der doch andere Geschmack, süß erwartet man nicht unbedingt. Ich empfehle sich etwa 10 Minuten Zeit für diesen Scotch zu nehmen - und er wird gefallen!
22.07.2017
Aroma: medizinischer, phenolischer, starker Rauch, intensiv, später süß

Geschmack: weich im Mund, dann STARKER Rauch

Abgang: weich, gar nicht sooo lang, Rauch verbleibt

Kommentar: starker, rauchiger Malt, dennoch "smooth"