Laphroaig 15 Jahre

5 weitere Jahre geben dem Laphroaig ein gewisses Etwas gegenüber der Standardabfüllung. Mehr Fruchtigkeit, mehr Komplexität und mehr Tiefe sind auf den ersten Schluck zu spüren. Der lange trockene Abgang ist bemerkenswert. Nicht ganz so heftig wie der 10-jährige.

5 weitere Jahre geben dem Laphroaig ein gewisses Etwas gegenüber der Standardabfüllung. Mehr Fruchtigkeit, mehr Komplexität und mehr Tiefe sind auf den ersten Schluck zu spüren. Der lange trockene Abgang ist bemerkenswert. Nicht ganz so heftig wie der 10-jährige.

Details zur Flasche Ändern
1396
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
15 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 12 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Kräuter:
Grapefruit:
Minze:
Zitrus:
Früchte:
Sherry:
Süße:
Heu:
Vanille:
Apfel:
Dattel:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Salz:
Maritime Noten:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Pfeffer:
Süße:
Tabak:
Herb:
Eiche:
Salz:
Maritime Noten:
Früchte:
Muskat:
Mandeln:
Nüsse:
Chili:
Karamell:
Minze:
Kräuter:
Abgang
Nüsse:
Öl:
Rauch:
Pfeffer:
Salz:
Maritime Noten:
Eiche:
Gewürze:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

36
Beschreibungen 12

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Torfrauch mit Noten von Grapefruit und frischer Minze.

Geschmack: Rosa Pfeffer und Torfrauch. Leicht trocken mit Tabak und Meersalz.

Abgang: Weich und rauchig.
11.06.2010
Aroma: Mild Rauchig, wohlig warm und angenehm, Aromen wie von frischen Heu.
Geschmack: Begeisternde Eichentöne und warmer Torfrauch, mit süßen Untertönen, erinnernd an frische Muskatnuss und geröstete Mandeln, ein Hauch der an Salz erinnert.
Abgang: Langanhaltend, weich und sehr markant.
21.03.2017
Aroma: intensiv, aber sehr mild und rund (fürn Laphi), die hauseigene Desinfektionsmittelnote ist natürlich da, hält sich aber etwas zurück, dazu Menthol, was Fruchtiges (Apfel-/Birnenkompott) und etwas verrottetes Holz

Geschmack: wow, auch hier erst Frucht auf der Zungenspitze, Gummibärchen, Minze, dann Salz, Pfeffer, süßes Karamel und bittere Asche

Abgang: lang, Salz, Pfeffer, Asche, Hustentropfen, Kamillan

Kommentar: Lange nicht getrunken, und ich bin überrascht und finde den richtig lecker, ich hatte ihn als eher langweilig in Erinnerung, Laphi in weichgespült, ohne Eier. Vielleicht war ich damals noch nicht reif für den. Rückblickend gesehen waren die unter 50€ natürlich ein toller Preis. Aktuell... vergessen wir's.
17.08.2017
natürlich die Brennereispezifische Lötplatte, aber milder und süß
weiches süßes Mundgefühl
gefällt mir
10.09.2013
07.11.2013
Aroma: noch recht ausgeprägte Torfnase, danach dezente Süße, ein wenig Vanille, recht dtl. Holz/Faßtöne

Geschmack: mittelschwerer Körper, nicht so ölig; süße Marshmellows, trocken, leichte Holz- und Gewürztöne

Abgang: mittellang, trocken, holzig

Kommentar: deutlich leichter und weniger komplex als Laphi 18; mit eigener Marshmellownote

17.01.2017
08.01.2011
Aroma: mild rauchig, etwas Sherry angenehm

Geschmack: milde Eiche, sanfte Süße, sehr milder und schmeichelnder Rauch

Abgang: Lang ud angenehm

Kommentar: verträgt kein Wasser
05.03.2013
Kommentar: Es ist lange her, dass ich ihn ausgetrunken habe, daher nur eine Kurzzusammenfassung. Es war in meiner Anfangszeit mein absoluter Lieblings-Whisky und obwohl der Quarter cask und der Triple wood meine Hausbar als neue Standards füllen, trauere ich ihm hinterher. Der 18yo. steht auf meiner Liste und ich werde sehen, ob die Lücke des 15yo. durch den geschlossen werden kann.
30.10.2010