Laphroaig 16 Jahre

Ein 16-jähriger Laphroaig wurde bereits 2015 zum 200. Jubiläum der Islay Brennerei abgefüllt. Nun wurde erneut ein 16-Jähriger ins Sortiment aufgenommen, jedoch mit höherem Alkoholgehalt. Durch die lange Reifung in den Bourbonfässern rückt der rauchig-medizinische Islay-Charakter etwas in den Hintergrund, wird jedoch nicht überschattet.

Ein 16-jähriger Laphroaig wurde bereits 2015 zum 200. Jubiläum der Islay Brennerei abgefüllt. Nun wurde erneut ein 16-Jähriger ins Sortiment aufgenommen, jedoch mit höherem Alkoholgehalt. Durch die lange Reifung in den Bourbonfässern rückt der rauchig-medizinische Islay-Charakter etwas in den Hintergrund, wird jedoch nicht überschattet.

Details zur Flasche Ändern
30909
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
16 Jahre
48%
0.7 l
Originalabfüller
11500 Flaschen
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 14 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Rauch:
Vanille:
Gewürze:
Kräuter:
Heide:
Maritime Noten:
Leder:
Herb:
Pfeffer:
Seetang:
Karamell:
Medizinischer Rauch:
Salz:
Früchte:
Lagerfeuer:
Ingwer:
Honig:
Kokosnuss:
Malz:
Zitrone:
Zitrus:
Jod:
Eiche:
Banane:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Chili:
Rauch:
Kräuter:
Heide:
Maritime Noten:
Honig:
Karamell:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Salz:
Früchte:
Banane:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Zitrus:
Jod:
Eiche:
Ananas:
Alkohol:
Herb:
Malz:
Tropische Früchte:
Vanille:
Zitronenschale:
Abgang
Rauch:
Maritime Noten:
Seetang:
Süße:
Medizinischer Rauch:
Gewürze:
Salz:
Chili:
Eiche:
Kräuter:
Herb:
Minze:
Jod:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Karamell:
Lagerfeuer:
Malz:
Heide:
Schokolade:
Nüsse:
Öl:
Tabak:

Bewertung dieser Flasche

21
Beschreibungen 14

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß nach Leder, Eichenwürze und Vanille mit floralen Noten von Ginster und Heidekraut. Dazu geröstete Kastanien, Ahornsirup und ein Hauch schwarzer Pfeffer.
Geschmack: Erneut süß mit Sirup, Karamell und Honig, aber auch Thymian, Heidekraut, Eichenrauch und Teer sowie Bergamotte und Chili-Noten.
Abgang: Langanhaltend rauchig-süß mit salzigem Seegras und einem medizinischen Charakter.
21.11.2021
Aroma: Auch nach 16 Jahren im Bourbon-Fass deutlich charakteristischer Torf von Laphroaig. Üppige und volle Schwaden. Malzige Töne stellen sich ein, süßlich werdend, ein Hauch Zitrusfrucht. Dazu die mineralischen und salzig-maritimen Elemente, etwas Erde.

Geschmack: Weiches Mundgefühl, das aber mit der Wucht und Kraft dieses reifen Whiskys changiert. Süße Noten gesellen sich zu Zitronenschalen und harmonieren mit der Kohle, der Asche und dem malzigen Rauch. Meersalz und ein Hauch Kräuterfrische runden das Ganze ab.

Abgang: Lang und voll. Hatte noch nach einer ganzen Stunde den wohlschmeckenden Rauch im Mund. Eiche und Torf winken sich gegenseitig zu. Ganz am Ende kühlende Minze.

Kommentar: Ein Spitzenwhisky. Zusammen mit dem An Cuan Mor, den es leider nicht mehr gibt, mein persönlicher Favorit von Laphroaig. Überzeugt mich auf ganzer Linie. Ein sauber komponierter Malt.
29.12.2021
Aroma: KräuterSüßeRauchFrüchteEicheGewürzeMaritime NotenLederMedizinischer RauchLagerfeuerVanilleKaramell

Geschmack: KräuterRauchEicheHerbGewürzeMaritime NotenSalzPfeffer

Abgang: RauchMaritime NotenSalzMedizinischer RauchEichePfefferGewürzeHerbDunkle SchokoladeSüßeTabakLagerfeuer

18.12.2019
Kommentar: Ich war skeptisch, wurde aber eines Besseren belehrt. Ein großartiger Laphi, der im Direktvergleich mit dem 18er voll mithalten konnte (18er natürlich etwas besser).
06.11.2020
Aroma: Intensiver Islay-Rauch mit Seetang, Teer und Jod; malzige Süße; leicht scharfe Gewürze (Piment d'Espelette, Ingwer). Neroli.

Geschmack: Rauchig-süß; prägnanter, aber nicht 'beißender' Rauch mit marimen Noten (Seetang, Jod, Teer); süßer Malzzucker; relativ milde Eichentannine mit einer leichten Schärfe von pikanten Gewürzen (wieder: Piment d'Espelette). Eher im Hintergrund: ein sanfter Fruchtcocktail von hellen Dosenfrüchten, ohne Säure.

Abgang: Lang. Die pikante Schärfe bleibt, ebenso die Rauchigkeit. Die Süße klingt allmählich ab.

Kommentar: Sehr schöner mittelalter Laphi. Fünf Sterne (von 5).
09.05.2020
Aroma: nicht zu starke medizinischen Aromen, "gedeckter" Rauch wie frisches Lagerfeuer, maritim, sehr würzig, Kräuter kommen, Banane, Süße, etwas Malz und dann Vanille und Karamell, Wahnsinn!!!
nach 30min im Glas noch differenziertere Aromen: vergorene Früchte dazu

Geschmack: sehr harmonisch, Alkohol gut eingebunden und weich spürbar, süße Früchte wie Banane, Würze, Holz, Assoziation zu Salz

Abgang: cremig, Nuss und Zartbitterschokolade, noch etwasVanille und Karamell, mittellang verbleibende salzig/maritime Note

Kommentar: 2020er Flasche, was eine tolle Nase, sehr feiner Laphroaig, lange im Glas lassen setzt viel frei, hier kann man verweilen
28.12.2021
Aroma: Medizinischer RauchMaritime NotenKokosnussKaramellVanilleSüßeKräuter

Geschmack: SüßeMedizinischer RauchKräuterChiliGewürzeSüße

Abgang: EicheMedizinischer RauchChiliMaritime NotenSalzHerbSüße

Kommentar: Total komplex, die 16 Jahre wirken. Langer Abgang. Einer der besten Laphroaig die es momentan gibt. Total begeistert.
5 Sterne
14.09.2019
28.12.2021
28.12.2021