Laphroaig Cairdeas - Feis Ile 2017

Jährlichen Festival-Sonderabfüllung - Feis Ile 2017
First-Fill-Maker Mark Fässer war schon seit Jahren daran interessiert eine Cask Strength Version der beliebten Laphroaig Quater Cask zu probieren. Es wurden für die erste Reifung 5 jährige und ältere verwendet, bevor sie zum zweiten Mal in kleinere Viertelfässer (125 l) für weitere 6 Monate reiften. Der Whisky wurde bei Fassstärke von 57,2% abgefüllt.

Jährlichen Festival-Sonderabfüllung - Feis Ile 2017
First-Fill-Maker Mark Fässer war schon seit Jahren daran interessiert eine Cask Strength Version der beliebten Laphroaig Quater Cask zu probieren. Es wurden für die erste Reifung 5 jährige und ältere verwendet, bevor sie zum zweiten Mal in kleinere Viertelfässer (125 l) für weitere 6 Monate reiften. Der Whisky wurde bei Fassstärke von 57,2% abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
17896
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2017
57.2%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - Ohne

Bewertung dieser Flasche

10
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
28.08.2017
Aroma: frisch - Zitrone, Salz, Desinfektionsmittel, Mineralwasser mit Kohlensäure, weißer Pfeffer... dazu Zuckerwatte, Vanille und frische Sägespäne, rauchiger Pappkarton

Geschmack: etwas Süße (Vanille, Karamell), viel Pfeffer, Salz, der Rauch ist hier kräftiger als in der Nase, Asche, Teer, angebrannt, bitter, etwas metallisch

Abgang: lang, trocken, Pfeffer, angebranntes Brötchen

Kommentar: Hm. An sich kein schlechter Whisky. Aber an einem Abend nach Four Oak, 1815 legacy, CS #009 ist das eher Enttäuschung als Steigerung. Speziell nach dem günstigeren und deutlich besseren CS. Über 80€ (mit Glück und Stöckchenspringen) ist mir zu viel für den. Da gefiel mir sogar der 1815 Legacy besser.
Mal schauen, wie der nächste Cairdeas wird.
11.01.2018
Habe den regulären mit diesem hier querverkostet.

Fazit: Alles was den regulären Quarter Cask ausmacht, nur eben viel voller und intensiver. Der Alkoholgehalt ist hoch, aber durchaus ohne Wasser zu genießen. Tolles Mundgefühl und ein unendlich langer und heftig rauchiger Abgang tun ihr übriges.
Da der Quarter Cask schon seit Jahren bei mir konstant eine 4,5 einfährt (auch wg. des unschlagbaren PLVs), bleiben hier "nur" noch 5 Sterne zu vergeben.
28.03.2018
Torfkopp
23.05.2018
Kommentar: 3 oder 2 sterne ? schon schwierig. dünn, kaum charakter, kaum volumen, wird auch mit wasser kaum besser usw. völlig uninteressant und hoffnungslos überteuert. ich hatte einen quarter cask mit mehr kawumm erwartet, was für eine enttäuschung. von allen Laphroaigs die ich kenne der mit abstand schlechteste und der einzige überflüssige (den select kenne ich nicht). nope, 2 sterne, mehr ist nicht drin. jetzt erst mal einen 10er
Torfkopp
25.03.2021
Kommentar:
mein Kommentar von 2018 ist hinfällig. es halt noch 2 Jahre gedauert, was ist das für ein komischer spätzünder ? mittlerweile ist die flasche eine komplett andere liga. jetzt wirklich ein quarter cask in cask strength und für mich besser als der reguläre, der cairdeas ist ehrlicher und nicht so vordergründig mit eiche gedopt. jetzt verträgt er jede menge wasser (das braucht er auch). wirklich spitze ! hätte nie erwartet daß sich eine flashce so entwickeln kann. damals 2 sterne, jetzt ... 4 oder 5 ? ist wirklich ganz knapp, aber es reicht für 5, so viel spaß macht er jetzt.
21.07.2018
tarantus
17.08.2018
Whiskeysampler
13.06.2017