Laphroaig Cairdeas Feis Ile

Laphroaig Cairdeas 2018 zeichnet sich durch eine spezielle Doppelreifung in erst-befüllten Ex-Bourbon-Fässern und Fino Sherry-Fässern aus. Diese Spezialität wurde sorgfältig zwischen den Lagerhäusern 8 und 10 gereift. Noten von gerösteten Mandeln, getrockneten Früchten und Meersalz ergänzen perfekt Laphroaigs charakteristische Torfigkeit.

Cairdeas bedeutet "Freundschaft" auf Gälisch, daher ist er perfekt, um ihn mit alten und neuen Freunden zu teilen.

Laphroaig Cairdeas 2018 zeichnet sich durch eine spezielle Doppelreifung in erst-befüllten Ex-Bourbon-Fässern und Fino Sherry-Fässern aus. Diese Spezialität wurde sorgfältig zwischen den Lagerhäusern 8 und 10 gereift. Noten von gerösteten Mandeln, getrockneten Früchten und Meersalz ergänzen perfekt Laphroaigs charakteristische Torfigkeit.

Cairdeas bedeutet "Freundschaft" auf Gälisch, daher ist er perfekt, um ihn mit alten und neuen Freunden zu teilen.

Details zur Flasche Ändern
8524
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2014
51.4%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Hogshead, Sherry - Amontillado
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 8 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Maritime Noten:
Süße:
Honig:
Früchte:
Jod:
Melone:
Seetang:
Gewürze:
Kuchen:
Lagerfeuer:
Minze:
Rosine:
Sherry:
Vanille:
Zimt:
Kräuter:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Nüsse:
Rauch:
Zimt:
Mandeln:
Herb:
Kräuter:
Anis:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Heide:
Kuchen:
Lagerfeuer:
Öl:
Schinken:
Sherry:
Vanille:
Abgang
Rauch:
Süße:
Eiche:
Gewürze:
Haselnüsse:
Honig:
Kaffee:
Kuchen:
Mandeln:
Nelke:
Nüsse:
Sherry:
Herb:

Bewertung dieser Flasche

31
Beschreibungen 8

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
25.06.2014
kalte Asche, verbrannter Kuchen, Zimt, Paranuss, Süße
10.08.2014

10.08.2014
Aroma:
frisches Holz,
Honig und Meditonsin (Tanine)
süße pralle Mandarinen zum Reinbeißen

Geschmack:
die Nase findet sich 1:1 im Mund
süß und charaktervoll zartbitter...
dazu kommt ein Flashback (nach Albaron) von Tempelweihrauch

Abgang:
zu dem frischen Holz erscheinen zart und pikant Haselnüsse und Mandeln
der Tempelweihrauch verstärkt sich
im Hintergrund die Mandarinen mit Honig
bitter ist vordergründig

Kommentar:
viel Wasser verträgt er nicht
ASWhisky> ... was passiert bei Wasserzugabe ?
walli_90> wird lasch und teerig
_____________________________________

ein pikanter eigenwilliger Laphroaig

88 von 100 Punkten
mmh, I like him
21.02.2015
03.01.2019
Aroma: LagerfeuerLagerfeuer, VanilleVanille, RosinenRosine, MeeresbrieseMaritime Noten, HonigHonig

Geschmack: LagerfeuerLagerfeuer, VanilleVanille, MandelnMandeln, SpeckSchinken, Chilli CatchChili, ZartbitterschokoladeDunkle Schokolade

Abgang: Mittellang mit viel RauchRauch und EspressoKaffee
02.08.2017
Aroma: MeloneMelone , KuchenKuchen ,rauchigRauch SeetangSeetang

Geschmack: süßSüße , weich im vergleich mit 10 jährigem Cask Strength, typisch Laphroaig

Abgang: rauchigRauch , die Süße bleibt

Kommentar: Kuchen ,sehr interessant, hatte ich noch nie! Man merkt auserdem, das er weicher ist als der 10 jährige Cask Strength (Batch 008), wodurch es mir vorkommt, als seien auf jeden fall auch ältere Fässer bei der Abfüllung verwendet worden.
12.03.2019
Aroma: sofort milde indische Gewürze, Zimt, deutliche Zitrusnote eingebettet in das obligatorische Laphroaig Jod, dezent frische Minze, in einer zweiten Welle folgt kräftiges schwarzes Lakritz, deutlich Torfrauch und etwas Pappkarton, alles sehr gut abgestimmt und ausgewogen

Geschmack: dezenter Rauch gefolgt von indischen Currypulver, frisch gebackener Bisqiut mit Zitronen und Sahnekaramell Füllung, angenehme Süße, eine wunderbare reife und herzhafte Pflaumennote taucht auf, all das überzieht den Gaumen mit einer wunderbar cremigen Textur, sehr ausgewogen und extrem lecker,

Abgang: Nelke, dunkles Lakritz, dezenter Torfrauch, dezent Bittermandeln und etwas würzige Eiche, sehr angenehm und lecker,

Kommentar: Ein Prachtkerl von einem Whisky und ein würdiger wenn auch ungewöhlicher Cairdeas,
14.03.2015
Aroma: Sehr rauchig, aber nicht so brachial, wie der 10er. medizinische Eindrücke von Jod und Desinfektionsmitteln. Trockene Eichenaromen und eine fruchtige, zitruslastige Frische. Dann noch zunehmende Fruchtnoten, wie Melone. Im Hintergrund eine macht sich eine leichte Vanillenote bemerkbar!

Geschmack: Herb und dunkel! Phenolisch-torfiger Geschmack. Dann sehr süß, regt den Speichel an, sehr ölig, bleibt lange am Gaumen. Starke herbe Gewürze, wie Anis und Zimt.
Mit Wasser wird er viel weicher. Sherry-Süße tritt in den Vordergrund, würzige Eiche rundet nach hinten ab. Deutlich komplexer.

Abgang: Der Rauch und die Eiche bleiben ewig im Mund stehen. Typischer Laphy!

Kommentar: Sehr geiler Stoff! Tolle Mischung aus Rauch, Sherry und Jugend. Kommt mit ein bißchen Wasser erst richtig raus!