Laphroaig Four Oak

In gleich viererlei Fassarten durfte die neue Travel Retail Abfüllung reifen. So verbindet sich der klassische Rauchcharakter von Laphroaig mit verschiedenen Holznoten.

In gleich viererlei Fassarten durfte die neue Travel Retail Abfüllung reifen. So verbindet sich der klassische Rauchcharakter von Laphroaig mit verschiedenen Holznoten.

Details zur Flasche Ändern
17053
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
40%
1 l
Originalabfüller
Ex-Bourbon Barrels, Quarter Casks, frische american Oak Casks and europäische Hogsheads
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 18 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Seetang:
Früchte:
Vanille:
Kräuter:
Eiche:
Zitrus:
Heide:
Medizinischer Rauch:
Beeren:
Gras:
Rote Johannisbeere:
Zitrone:
Brombeere:
Karamell:
Alkohol:
Heu:
Honig:
Jod:
Lagerfeuer:
Leder:
Sherry:
Herb:
Geschmack
Seetang:
Maritime Noten:
Rauch:
Eiche:
Gewürze:
Süße:
Medizinischer Rauch:
Nüsse:
Öl:
Alkohol:
Heide:
Pfeffer:
Kräuter:
Zitrus:
Früchte:
Karamell:
Lagerfeuer:
Leder:
Vanille:
Herb:
Abgang
Rauch:
Eiche:
Gewürze:
Maritime Noten:
Herb:
Seetang:
Kaffee:
Medizinischer Rauch:
Pfeffer:
Salz:
Tabak:
Süße:
Zitrus:
Kräuter:
Heide:
Lagerfeuer:
Grüner Apfel:
Früchte:
Alkohol:
Apfel:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

33
Beschreibungen 18

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Markus
01.05.2019
Martin
23.10.2020
Aroma: RauchRote JohannisbeereBeerenSüßeMaritime Noten
Toll süß-fruchtig, schön untermalt mit Rauch. Vlt. gezuckerte Johannisbeeren. Im 2. Durchgang kommt deutlicher Holz in der Nase an.
Geschmack: Maritime NotenEicheRauchMaritime Noten
Wässrig, auch vom Mundgefühl. Lange passiert NICHTS, dann baut sich zart Holz auf, Rauch kommt dazu. Sonst nichts. Im zweiten Schluck auch ein Anklang von Lakritz, später eher eine Idee von Verdünner.
Abgang: EicheKaffee
Junges Holz, abgelöst von deutlichem Mokka.
Kommentar:
Der schwächste Laphroaig, den ich bisher getrunken habe. Und ich hatte auch schon den Select, der das Laphroaig Portfolio bisher für mich nach unten abgeschlossen hat. Schmeckt, als hätten die fertigsten Fässer noch mal eine Chance gekriegt und sie nicht nutzen können.
2 Sterne sind wahrscheinlich unfair hart. Ich habe aber eine gewisse Erwartungshaltung, wenn Laphroaig drauf steht, die von vielen 26-30 € Islay Blends eher erfüllt werden. Sorry.
Martin
23.10.2020
Aroma: RauchRote JohannisbeereBeerenSüßeMaritime Noten
Toll süß-fruchtig, schön untermalt mit Rauch. Vlt. gezuckerte Johannisbeeren. Im 2. Durchgang kommt deutlicher Holz in der Nase an.
Geschmack: Maritime NotenEicheRauchMaritime Noten
Wässrig, auch vom Mundgefühl. Lange passiert NICHTS, dann baut sich zart Holz auf, Rauch kommt dazu. Sonst nichts. Im zweiten Schluck auch ein Anklang von Lakritz, später eher eine Idee von Verdünner.
Abgang: EicheKaffee
Junges Holz, abgelöst von deutlichem Mokka.
Kommentar:
Der schwächste Laphroaig, den ich bisher getrunken habe. Und ich hatte auch schon den Select, der das Laphroaig Portfolio bisher für mich nach unten abgeschlossen hat. Schmeckt, als hätten die fertigsten Fässer noch mal eine Chance gekriegt und sie nicht nutzen können.
2 Sterne sind wahrscheinlich unfair hart. Ich habe aber eine gewisse Erwartungshaltung, wenn Laphroaig drauf steht, die von vielen 26-30 € Islay Blends eher erfüllt werden. Sorry.
Martin
23.10.2020
Aroma: RauchRote JohannisbeereBeerenSüßeMaritime Noten
Toll süß-fruchtig, schön untermalt mit Rauch. Vlt. gezuckerte Johannisbeeren. Im 2. Durchgang kommt deutlicher Holz in der Nase an.
Geschmack: Maritime NotenEicheRauchMaritime Noten
Wässrig, auch vom Mundgefühl. Lange passiert NICHTS, dann baut sich zart Holz auf, Rauch kommt dazu. Sonst nichts. Im zweiten Schluck auch ein Anklang von Lakritz, später eher eine Idee von Verdünner.
Abgang: EicheKaffee
Junges Holz, abgelöst von deutlichem Mokka.
Kommentar:
Der schwächste Laphroaig, den ich bisher getrunken habe. Und ich hatte auch schon den Select, der das Laphroaig Portfolio bisher für mich nach unten abgeschlossen hat. Schmeckt, als hätten die fertigsten Fässer noch mal eine Chance gekriegt und sie nicht nutzen können.
2 Sterne sind wahrscheinlich unfair hart. Ich habe aber eine gewisse Erwartungshaltung, wenn Laphroaig drauf steht, die von vielen 26-30 € Islay Blends eher erfüllt werden. Sorry.