Laphroaig Quarter Cask

Dieser junge Laphroaig wurde in normalen Ex-Bourbonfässern gereift und durfte in besonders kleinen Quarter Casks nachreifen. Diese geben diesem Laphroaig die perfekte Paarung von Rauch und Eiche. Nicht kühlgefiltert abgefüllt.

    Dieser junge Laphroaig wurde in normalen Ex-Bourbonfässern gereift und durfte in besonders kleinen Quarter Casks nachreifen. Diese geben diesem Laphroaig die perfekte Paarung von Rauch und Eiche. Nicht kühlgefiltert abgefüllt.

      Details zur Flasche Ändern
      1405
      Laphroaig
      Schottland, Islay
      Single Malt Whisky
      48%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Bourbon
      Quarter Casks
      Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 103 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Rauch:
      Süße:
      Früchte:
      Medizinischer Rauch:
      Banane:
      Eiche:
      Vanille:
      Maritime Noten:
      Gewürze:
      Lagerfeuer:
      Seetang:
      Heide:
      Jod:
      Kräuter:
      Malz:
      Herb:
      Alkohol:
      Grüner Apfel:
      Kokosnuss:
      Leder:
      Salz:
      Sherry:
      Zimt:
      Zitrus:
      Gerste:
      Honig:
      Ingwer:
      Karamell:
      Limette:
      Nelke:
      Nüsse:
      Pfirsich:
      Schinken:
      Tabak:
      Tropische Früchte:
      Weizen:
      Geschmack
      Rauch:
      Süße:
      Gewürze:
      Eiche:
      Maritime Noten:
      Früchte:
      Salz:
      Seetang:
      Malz:
      Medizinischer Rauch:
      Vanille:
      Herb:
      Nüsse:
      Öl:
      Schokolade:
      Karamell:
      Sherry:
      Kräuter:
      Zitrus:
      Banane:
      Chili:
      Dunkle Schokolade:
      Honig:
      Jod:
      Lagerfeuer:
      Alkohol:
      Anis:
      Birne:
      Gerste:
      Grapefruit:
      Gras:
      Heide:
      Leder:
      Pfeffer:
      Rosine:
      Tabak:
      Abgang
      Rauch:
      Eiche:
      Gewürze:
      Süße:
      Früchte:
      Malz:
      Banane:
      Maritime Noten:
      Nüsse:
      Öl:
      Medizinischer Rauch:
      Salz:
      Sherry:
      Herb:
      Alkohol:
      Chili:
      Dunkle Schokolade:
      Lagerfeuer:
      Pfeffer:
      Seetang:
      Vanille:
      Apfel:
      Birne:
      Jod:
      Karamell:
      Leder:
      Pflaume:
      Rosine:
      Schokolade:
      Tabak:
      Kräuter:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      338
      Beschreibungen 103

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      11.06.2010
      Aroma: Glühende Torfasche, Kokos- und Bananenaromen.
      Geschmack: Komplex, vollmundig und viel Torfrauch. Überrascht mit einer leichten Süße.
      Abgang: Lang und trocken mit Torfrauch und Gewürzen.
      Fasstyp: Ex-Bourbon, nachgereift in kleinen Quarter Casks (ohne Sherry)
      13.02.2011
      Torf&Rauch, Bourbonsüße, Eiche

      02.04.2019
      12.01.2019
      Aroma: Erst Rauchnoten, umfassend angenehm und ohne Medizinaspekte, dann aber vielfältige Aromen, auch mit süßeren, fruchtigeren Noten. Im geleerten Noisingglas noch lange präsent, hier möchte man zum Schnüffler werden

      Geschmack: komplex, voller Aromen mit rauchigen, salzigen und süßen Anteilen, die Süße durch den kraftvollen ABV gut ausblanciert

      Abgang: lang anhaltend, nie scharf, eher mild mit Rauch- und Eichennoten, balanciert durch leichte Süße

      Kommentar: für mich als Einsteiger in die fantastische Welt (nicht der Amelie, sondern der Whiskie(ey)s) ein perfekter Dram, bin jetzt am Beginn der zweiten Flasche, immer wieder ein Genuss, vor allem aber pur und am besten als the only one, also nicht nach anderen Tastings
      13.02.2019
      Aroma und Geschmack: Torf, Rauch, Eiche, ein wenig Süsse und auch Jod=Meer sind hier ein Erlebnis

      Kommentar: Nach Verkostung diverser, auch guter Speysider und Highlander sowie eines Auchentoshan Three Wood meine dritte Flasche geöffnet, gleich wieder und unverändert alle bereits beschriebenen Geschmacks- und Geruchsnoten wieder erlebt. Für mich einfach einer der besten bislang genossenen Single Malts. Perfekt nachgrößerem Essen und mit kanarischer Zigarre
      27.12.2019
      Frisch entkorkt am 25.12. bottle L8101MB1 - 2103 - 14:03 (meine sechste Flasche)

      erneut kraftvoll, mittelgradig peaty, maritim und mit süß-fruchtigen Tönen, kam gut bei anderen an und ist weiter sehr gut, wenn auch nach vielen anderen Kostproben nicht mehr ganz so begeisternd wie zum Anfang meiner Reise durch die Whisky-Welten.

      Weiterhin klare Empfehlung, wenn man denn Torfrauch schätzt.

      Zwecks Bildung einer Querschnittsbewertung (4,6 Sterne) für heute 4 Sterne
      06.01.2020
      2. Runde (entkorkt vor 12 Tage) bottle L8101MB1 - 2103 - 14:03 (meine sechste Flasche - new casing)
      Kommentar:
      Nach in den letzten Tagen verkosteteten und genossenen diversen Sherry-Whiskies und Caol Ila 25yo jetzt wieder der pure und reine Islay-Peat-Hammer mit gleichzeitiger Frucht und Süße, voller Genuss
      21.01.2020
      3. Runde (entkorkt vor 27 Tage) bottle L8101MB1 - 2103 - 14:03 (meine sechste Flasche - new casing). Noch runder geworden, die Standzeit in der Flasche tut ihm sehr gut. Voller Genuss ohne Wasser bei perfektem PLV, Zeit zum Atmen lassen (Glencairn-Glas)

      Aroma: RauchMedizinischer RauchMedizinischer RauchMaritime NotenJodSeetangSüßeVanilleKokosnussBananeZitrusGrüner Apfel
      Rauch nur anfangs sehr dominant, dann kommen aber viele weitere Aromen, wenn auch nur hintergründig

      Geschmack: RauchMedizinischer RauchRauch (Aschetöne) SüßeVanilleKaramellSalzMaritime NotenSalzÖlSüßeEicheEicheGewürzeGewürzeZitrusFrüchte
      anfangs ölig-weich, dann aber sehr kraftvoll und rassig-jugendlich,

      Abgang: EicheGewürzePfefferPfefferMalzRauchMedizinischer RauchSüßeBananeMaritime NotenSalzEicheEiche
      lang, schmackhaft, cremig, alles drin, wird hintenheraus sehr würzig, aber angenehm und frisch, mit Lakritztönen und zum Schluss wieder viel amerikanische Eiche, sehr intensiv. Nichts für jemanden, der zu Sodbrennen neigt

      Kommentar:
      Für mich der Beste von allen rauchigen NAS, vor allem in dieser Preisklasse. Wunderbare Bourbonfass-Noten. Sehr kräftig - die beste Verdeutlichung von "you will love it or you will hate it. Je länger ich den verrieche und verschmecke, je lieber.
      Murrays 96 Punkte und seine Beschreibung decken sich mit meinen wiederholten Eindrücken.
      4,7 Sterne
      09.11.2014
      Kommentar:
      typisch starker Rauch, rieche und schmecke fast nichts anderes, vielleicht noch die Eiche, Gewürze, langer Abgang, Geschmack hält lange nach. Nicht umsonst heisst es auf der Flasche "the perfect marriage of peat and oak". Toller Malt, wenn man rauchige mag!
      22.06.2015
      Aroma: intensiver Rauch, überwiegend phenolisch, aber auch mit einem Anteil Lagerfeuer; dahinter kommt etwas Süße (Zitrusfrüchte) dazu

      Geschmack: voll und intensiv, leicht trocken, aber für 48% immer noch recht mild; zu der intensiven Rauchnote kommt etwas Süße und Eiche hinzu

      Abgang: wärmend, lang rauchig mit leichter Süße

      Kommentar: toller Extrem-Raucher, typisch Laphroiag; in Sachen Komplexität zwischen dem 10er und dem Triple Wood (oder PX Cask); deshalb 4,5 Sterne