Ledaig 10 Jahre

Dieser Ledaig aus der Tobermory-Brennerei ist ein richtig rauchiger und komplexer Malt, der von der Insel Islay stammen könnte. Ledaig bedeutet übersetzt soviel wie sicherer Hafen. Die neue Abfüllung des Ledaig wurde von Burn Stewart mit höherem Alkoholgehalt abgefüllt. Diese Aufwertung erfuhren auch der 12-jährige Bunnahabhain sowie der 10-jährige Tobermory.

Dieser Ledaig aus der Tobermory-Brennerei ist ein richtig rauchiger und komplexer Malt, der von der Insel Islay stammen könnte. Ledaig bedeutet übersetzt soviel wie sicherer Hafen. Die neue Abfüllung des Ledaig wurde von Burn Stewart mit höherem Alkoholgehalt abgefüllt. Diese Aufwertung erfuhren auch der 12-jährige Bunnahabhain sowie der 10-jährige Tobermory.

Details zur Flasche Ändern
3143
Tobermory
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
10 Jahre
46.3%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

132
Beschreibungen 65

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
09.01.2016
Aroma: anfänglich medizinisch-torfig, leicht stechend, scharf, erdig, Leder

Geschmack: würzig-erdig, mineralisch, Kampfer, erst süßer werdend, dann wieder ein Umschwung zu so etwas wie Salzlakritz mit teerigen Noten sowie abgelagertes Obstbaumholz.

Abgang: stark, trocken, wärmend, lang!

Kommentar:
Dies ist nun zwar bestimmt kein Single Malt für jeden, und das
Aroma ist gewiss gewöhnungsbedürftig,
aber dafür erwartet einen ein einzigartiger Geschmack, der
auch Süße beinhaltet.
Es ist richtig, dass dieser nicht kühlgefilterte, ungefärbte 10jährige
gerade für Islay-Liebhaber zu empfehlen ist, denn das ist kein
müder Abklatsch, sondern etwas sehr Eigenständiges.
Ich bin jedenfalls sehr angetan, auch vom Preis-Leistungsverhältnis.
Knappe 5 Punkte.
07.02.2015
26.09.2013

26.07.2016
Triarugger
30.07.2018
Aroma:
Nase mit Anstieg Rauch, dann sofort Meeresboden, Salz steigt in die Nase, ziemlich frischer Rauch
Geschmack:
Süß. Extrem süß, dann übernehmen der Rauch, der immer wieder kommt und geht, Salz, Geschmack nach Meer.
Abgang:
Lang, leichte Bitternoten der Eichen, aber süß und immer wieder auf- und abfallend: Rauch.
Kommentar:
NelkeMalzRauchSüßeMaritime NotenSalz
schaubman
26.04.2015
11.08.2017
06.01.2018
04.08.2016
Aroma:
Ein kräftiger aber nicht alles überlagernder Rauch. So dringen auch ein sanftes Citrusaroma, Karamell und leichte Vanille in den Vordergrund.

Geschmack:
Zurückhaltend rauchig aber sehr pfeffrig und voluminös mit leichter Süße.

Abgang:
Langanhaltend, rauchig und angenehm scharf, mit einem Hauch Lakritz.

Kommentar:
Ein toller Single Malt, der auch in einer schönen Flasche daher kommt, in welcher seine natürliche Farbe schön zur Geltung kommt. Und das Auge trinkt ja auch mit.
01.07.2013