Lindores New Make Spirit

Die Lindores Abbey Brennerei in den schottischen Lowlands befindet sich in einer ehemaligen Abtei. Seit 2017 werden dort wieder Spirituosen gebrannt. Während der erste Whisky noch in Fässern heranreift, gibt derweil der Rohbrand bereits einen ersten Eindruck des neuen Whiskys.

Die Lindores Abbey Brennerei in den schottischen Lowlands befindet sich in einer ehemaligen Abtei. Seit 2017 werden dort wieder Spirituosen gebrannt. Während der erste Whisky noch in Fässern heranreift, gibt derweil der Rohbrand bereits einen ersten Eindruck des neuen Whiskys.

Details zur Flasche Ändern
31737
Lindores Abbey
Schottland, Lowlands
Spirit
63.5%
0.2 l
Originalabfüller
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Früchte:
Birne:
Süße:
Nüsse:
Malz:
Weizen:
Gerste:
Gewürze:
Vanille:
Haselnüsse:
Honig:
Kokosnuss:
Pfirsich:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Nüsse:
Malz:
Rauch:
Kräuter:
Alkohol:
Birne:
Floral:
Abgang
Alkohol:
Chili:
Früchte:
Gewürze:
Rauch:
Nüsse:
Süße:
Vanille:
Malz:
Öl:
Tropische Früchte:

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Nussig und malzig mit Getreide und fruchtigen Birnen. Dazu süße Noten und Gewürze.
31.10.2021
Daniel
02.03.2022
Süßlich, erdig leicht nussiger Geschmack. Erinnert mich in irgendeiner Weise an einen Vogelbeergeist.
ottonormalt
02.03.2022
Kommentar: Gut geeignet für Geschmachs-Vergleiche mit dem Lindores Whisky.
Maximilian
10.03.2022
BirneNüsseMalzSüße
Marcus
24.04.2022
Aroma: BirneMalzHaselnüsseHonig

Geschmack: NüsseFrüchteSüße

Abgang: Malz

Kommentar: Wow. Wie das riecht. Einfach nur herrlich. Erinnert sehr an einen Obstler aber ohne dabei so aufdringlich wie dieser zu ein. Die volle Ladung Fruchtkompott. Sehr schöner Vergleich zum gereiften Produkt.
Manuel
08.08.2022
Aroma: FrüchteKokosnussBirnePfirsichSüßeVanille

Geschmack: AlkoholFloral

Abgang: Alkohol

Kommentar:
Sehr Fruchtig in der Nase, exotische Früchte, zermatscht wie in einem Smoothie aber auch Süß cremig, fast schon Vanillenoten wie Schlagsahne oder Kokosmilch. Im Mund merkt man dass er noch für ein paar Jahre ins Fass muss, sehr eckig scharf und flach, einfach nur Alkohol und Süße.

Ich kann nur Empfehlen Newmake zu Probieren, so hat man eine ganz andere sichtweise auf Whisky und was das Faß für einen einfluss hat. Gut ist in diesem fall auch die Flaschengröße von 0,2 L mehr braucht man nicht und ich denke er wird nach dem Öffnen auch schnell Aroma verlieren