Mackmyra Jaktlycka

Der Name der Mackmyra Edition 'Jaktlycka' bedeutet so viel wie 'Waidmannsheil', womit man sich viel Erfolg bei der Jagd wünscht. Der Single Malt erinnert an einen schwedischen Wald im Herbst: Durch die Reifung in Fässern, in denen zuvor schwedischer Beerenwein lagerte, ist er geprägt durch Aromen von Heidel- und Preiselbeeren. Die Idee einen schwedischen Whisky zu brennen, entstand bei einem Skiausflug von acht Freunden 1998. Jeder brachte eine Flasche Whisky mit und so drehten sich die Gespräche nur um Whisky. Daraus entstand die Brennerei in Mackmyra Bruk, die nur mit lokalen Zutaten und ohne Farbstoff ihren Whisky herstellt. Die Gründer haben sich auch im Flaschendesign verewigt: Für jeden der acht Freunde befindet sich eine Delle - 'sozusagen ein Fingerabdruck' - im unteren Bereich der...

Der Name der Mackmyra Edition 'Jaktlycka' bedeutet so viel wie 'Waidmannsheil', womit man sich viel Erfolg bei der Jagd wünscht. Der Single Malt erinnert an einen schwedischen Wald im Herbst: Durch die Reifung in Fässern, in denen zuvor schwedischer Beerenwein lagerte, ist er geprägt durch Aromen von Heidel- und Preiselbeeren. Die Idee einen schwedischen Whisky zu brennen, entstand bei einem Skiausflug von acht Freunden 1998. Jeder brachte eine Flasche Whisky mit und so drehten sich die Gespräche nur um Whisky. Daraus entstand die Brennerei in Mackmyra Bruk, die nur mit lokalen Zutaten und ohne Farbstoff ihren Whisky herstellt. Die Gründer haben sich auch im Flaschendesign verewigt: Für jeden der acht Freunde befindet sich eine Delle - 'sozusagen ein Fingerabdruck' - im unteren Bereich der...

Details zur Flasche Ändern
28661
Mackmyra
Schweden
Single Malt Whisky
46.1%
0.7 l
Originalabfüller
Schwedische Beerenweinfässer, Bourbonfässer und Oloroso Sherryfässer
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Vanille:
Süße:
Rosine:
Sherry:
Gewürze:
Trauben:
Ingwer:
Karamell:
Anis:
Birne:
Eiche:
Nüsse:
Zitrus:
Honig:
Getrocknete Früchte:
Öl:
Pfirsich:
Beeren:
Geschmack
Früchte:
Gewürze:
Birne:
Rosine:
Sherry:
Süße:
Vanille:
Beeren:
Ingwer:
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Zitrus:
Herb:
Zimt:
Abgang
Eiche:
Früchte:
Sherry:
Beeren:
Gewürze:
Rosine:
Ingwer:
Süße:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Würzig-wärmend mit fruchtigen Trauben und Kräutern. Eichentönig mit Vanille, dazu Anis, Ingwer, Rosinen, Birnen und Karamell.
Geschmack: Mild, cremig, fruchtig und würzig nach Beeren und Trockenfrüchten. Wiederum Noten von Birnen, Rosinen, Ingwer und Vanille.
Abgang: Mittellang und fruchtig-würzig nach Beeren, Eiche und wärmenden Rosinen.
Fasstyp: Schwedische Beerenweinfässer, Bourbonfässer und Oloroso Sherryfässer
04.10.2020
Aroma: SüßeVanilleHonigFrüchteZitrusEicheSherryNüsseGetrocknete FrüchteRosine

Geschmack: EicheGewürzeHerbBirneZitrus

Abgang: FrüchteEicheSherryGewürzeIngwerBeeren

Kommentar: solide...3,5
04.10.2020
Aroma: SüßeVanilleHonigFrüchteZitrusEicheSherryNüsseGetrocknete FrüchteRosine

Geschmack: EicheGewürzeHerbBirneZitrus

Abgang: FrüchteEicheSherryGewürzeIngwerBeeren

Kommentar: solide...3,5

08.10.2020
Aroma: sehr angenehm fruchtig, rote Beeren, Hatte ich vorher eher Preiselberen kommen jetzt die Heidelbeeren richtig gut durch. Dazu Nektarine Sehr angenehm.
Die Eiche fehlt komplett

Geschmack: zuerst süß und fruchtig, mit einer tollen Pfirsischnote. Jetzt kommt auch das Gewürzregal, etwas Eiche, Zimt aber auch die Heidelbeeren sind wieder da. Keine Spur von Bitterkeit.

Abgang: eher kurz, leider.

Kommentar: Mein Fazit:
Ein interessanter ungewöhnlicher Exot, der Zeit und Zuwendung braucht, nichts für Einsteiger.
Wer sich die Zeit nimmt, kann mit der Flasche viel Spaß haben.
Mal sehen, wie er beim nächsten Mal schmeckt.
01.10.2020
Alexander
28.11.2020
Aroma: weich fruchtig, Blaubeere Heidelbeere, Vanille leichte Würze süßliche Eiche und Pfirsich

Geschmack: zuerst süß,Früchte kommen schnell nach,wieder Blau-und Heidelbeeren dann ne schöne schwedische Eiche,Vanille und Rosinen,bleibt gut fruchtig und süßlich

Abgang: Rosinen,Mischung aus Preiselbeeren und Blaubeeren auf der Zunge,an den Backen bisschen trocken fruchtig,mittellang

Kommentar: sehr schöner süßlicher fruchtiger Mackmyra mit ner schönen würzigen Eiche als Kontrapunkt,Top
Hab gleich zwei gekauft,hatte vorher n Sample probiert
Danielsson
21.03.2021