Mackmyra Svensk Rök

Dieser Whisky stammt aus der schwedischen Brennerei Mackmyra. Die Idee einen schwedischen Whisky zu brennen, entstand bei einem Skiausflug von acht Freunden 1998. Jeder brachte eine Flasche Whisky mit und so drehten sich die Gespräche nur um Whisky. Daraus entstand die Brennerei in Mackmyra Bruk, die nur mit lokalen Zutaten und ohne Farbstoff ihren Whisky herstellt.
Svensk Rök, was der schwedische Rauch bedeutet, soll den für Schweden so charakteristischen Geschmack nach Wacholder einfangen.

Dieser Whisky stammt aus der schwedischen Brennerei Mackmyra. Die Idee einen schwedischen Whisky zu brennen, entstand bei einem Skiausflug von acht Freunden 1998. Jeder brachte eine Flasche Whisky mit und so drehten sich die Gespräche nur um Whisky. Daraus entstand die Brennerei in Mackmyra Bruk, die nur mit lokalen Zutaten und ohne Farbstoff ihren Whisky herstellt.
Svensk Rök, was der schwedische Rauch bedeutet, soll den für Schweden so charakteristischen Geschmack nach Wacholder einfangen.

Details zur Flasche Ändern
8240
Mackmyra
Schweden
Single Malt Whisky
46.1%
0.5 l
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 9 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Karamell:
Eiche:
Früchte:
Vanille:
Schinken:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Salz:
Maritime Noten:
Früchte:
Eiche:
Anis:
Gerste:
Malz:
Nelke:
Kräuter:
Alkohol:
Chili:
Heide:
Heu:
Kirsche:
Lagerfeuer:
Medizinischer Rauch:
Schinken:
Süße:
Tabak:
Herb:
Abgang
Rauch:
Eiche:
Salz:
Maritime Noten:
Gewürze:
Chili:
Früchte:
Karamell:
Süße:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

21
Beschreibungen 9

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Leicht rauchig und würzig mit Noten von Wacholder und vanilligem Karamell.

Geschmack: Rauchig und leicht salzig mit Eiche. Wacholder, Anis und grüne Früchte mit einem Hauch von Tabakblättern und Gewürzen.

Abgang: Trocken, rauchig und salzig mit Eiche und Kräutern.
17.06.2017
Aroma: der ist mal anders, interessant, schöne Überraschung: kein wirklicher Rauch, sondern von vornherein eine schöne, intensive Trockenkräuterwürzmischung, Majoran, Thymian, Oregano, vor allem Wacholder, dazu Grasschnitt, Tomatenkraut, im Hintergrund Karamell

Geschmack: erst Karamellsüße, cremiges Mundgefühl, dann wieder quer durch den Kräutergarten, alte Küchenkräuter, Heu, Wacholder, Nelke, Tomatenkraut, etwas bitter, etwas Schärfe, Lakritz, sogar eine Prise Salz?...

Abgang: lang, trocken, würzig, etwas Karamell

Kommentar: Gefällt mir, interessant, mal 'ne andere Art Rauchigkeit, speziell für Fans von Wacholder und Kräuteraromen zu empfehlen, und da sind 35€/0,5l auch in Ordnung.
17.06.2017
01.03.2016
Aroma: sprittig, Eiche, etwas Rauch, Gewürze, eine leichte muffige Note; später kommen noch etwas Süße und helle Frucht dazu; komischerweise ganz wenig Vanille

Geschmack: sofort würzig, trockener und schärfer werdend, etwas Rauch ist auch dabei

Abgang: kurz bis mittellang, erst bitter-scharf, trocken, mehr Bitterkeit, sehr würzig, später ein Hauch von Fruchtsüße; kaum Rauch

Kommentar: nicht gut
21.10.2015
Mein erster von Mackmyra, bin gespannt.
Die Farbe ist sehr hell, also recht alt ist der nicht. Beim ersten Riechen kam mir sofort Bruichladdich in den Sinn, etwa Islay Barley, leicht rauchig, sehr angenehm.
Ein erster Schluck verrät dann Würze, kann aber gar nicht genau bestimmen was, vielleicht Nelke. Der Rauch kommt jetzt schon deutlich durch, ohne aber unangenehm zu werden. Aber der Alkohol sticht etwas in der Nase.
Ich gebe einen Tropfen Wasser hinzu und er wird gleich spürbar milder. Die Geschmacksnoten ändern sich aber nicht.
Fazit: ein schöner Whisky für alle, die einen milden Raucher zu schätzen wissen. Allerdings gibt es nicht allzu viel zu entdecken.
29.09.2019
Aroma: Räucherkammer, Speck, EicheRauchSchinkenFrüchteSüße Tannenzapfen

Geschmack: Rauch anders als im Aroma jetzt aber auch eher phenolischer Rauch Medizinischer RauchGewürzeSalz

Abgang: RauchGewürzeSalz Asche nicht all zu lange

Kommentar: wunderbarer Rauch im Aroma, toller Geschmack, insgesamt eine sehr schöne Rauchalternative
07.04.2015
Aroma: rauchig, würzig, Vanille
Geschmack: Rauch, Salz, Wacholder, Tabak
Abgang: mittellang, Rauch, Eiche
17.03.2015
Aroma: frisch, Meerluft, leicht spritig, wenig Torf

Geschmack: etwas salzig, leicht rauchig (kommt leider nicht so recht durch), Wacholder, ein Hauch Paprika

Abgang: mittellang, trocken, etwas Eiche und Rauch; mit ganz wenig (!) Wasser ergibt sich ein runderer und längerer Abgang

Kommentar: 3,5 Sterne; gut ausgewogener Whisky, der mit ein wenig Wasser noch gewinnen kann, ist aber nicht so rauchig, wie man vielleicht erwartet
02.04.2016
miheki72
02.04.2015