Milk and Honey and Honey The Last One

Milk & Honey ist die erste Whiskybrennerei in Tel Aviv, Israel. Seit 2015 wird dort Single Malt Whisky in einer Pot Still aus Deutschland hergestellt. 'The Last One' ist der letzte Young Single Malt von Milk & Honey vor dem ersten kommerziellen Whisky. Die Reifebedingungen im isrealischen Klima sind besonders gut. The Last One reift sowohl in wiederaufbereiteten Rotweinfässern als auch in Bourbonfässern. Limitiert auf 4.000 Flaschen!

Milk & Honey ist die erste Whiskybrennerei in Tel Aviv, Israel. Seit 2015 wird dort Single Malt Whisky in einer Pot Still aus Deutschland hergestellt. 'The Last One' ist der letzte Young Single Malt von Milk & Honey vor dem ersten kommerziellen Whisky. Die Reifebedingungen im isrealischen Klima sind besonders gut. The Last One reift sowohl in wiederaufbereiteten Rotweinfässern als auch in Bourbonfässern. Limitiert auf 4.000 Flaschen!

Details zur Flasche Ändern
26232
M&H
Israel
Spirit
2019
46%
0.5 l
Originalabfüller
Wiederaufbereitete Rotwein- und Bourbonfässer
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 7 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Honig:
Alkohol:
Früchte:
Malz:
Pfirsich:
Rauch:
Tropische Früchte:
Zitrone:
Zitrus:
Geschmack
Süße:
Vanille:
Honig:
Gewürze:
Beeren:
Früchte:
Kirsche:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Abgang
Gewürze:
Eiche:
Pfeffer:
Süße:
Chili:

Bewertung dieser Flasche

11
Beschreibungen 7

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süße Vanille gefolgt von Zitrusfrüchten.
Geschmack: Mittellang und süß mit Vanille und Honig sowie getrockneten Früchten.
Abgang: Lang mit Eichennoten und schwarzem Pfeffer.
Fasstyp: Wiederaufbereitete Rotwein- und Bourbonfässer
30.05.2020
Aroma: Eine zarte Eukalyptus-Note, die auch den noch jungen 46 % Alkohol geschuldet sein dürfte, verbunden mit milder Zitrone, Vanille und etwas Honig. Schließlich entwickelt sich noch eine leicht grasige Note.
Geschmack: Zunächst süß und weich, dann etwas pfeffrig werdend ...
Abgang: Mittellang; immer noch süß & würzig, aber dann doch trockener werdend, wobei auch noch eine leichte Holz-Note aufkommt.
Kommentar:
Noch kein Whisky !
Aber nach nur 12 Monaten schon sehr gehaltvoll und reif.
(Das schaft mach anderer nicht in 12 Jahren ...)
Dabei hat er bereist eine schöne Farbreife erlangt, die beweist, dass Farbe nicht durch das Alter, sondern vorrangig durch die Qualität und Frische der Fässer bestimmt wird.
Farbreifung erfolgt nun einmal nicht linear, sondern asymptotisch; also zunächst rasch stark anwachsend, dann aber nur noch eine ganz geringe Steigerung über die Zeit.
26.01.2021
Aroma: da es der letzte Young Malt war, bevor der erste 3-jaehrige Whisky auf den Markt kam, dürfte er wohl 2 1/2 Jahre alt sein, ehrlich gesagt spürt man diese Jugend bei ihm kaum; mag das an der schnellen Reifung im warmen Klima liegen? Oder an den Rotweinfässern? Das Aroma ist nicht exotisch, sondern klassisch fruchtig und honigsüss (Waldhonig); die Frucht erinnert an Aprikose; die Weinfässer kommen dazu mit einer etwas dunkleren Note durch

Geschmack: prickelt auf der Zunge ganz angenehm dahin; er kommt schon etwas jugendlich leicht daher, aber keineswegs metallisch; erinnert tatsächlich an einen Roséwein, hat auch eine leichte Süße und eine ganz dezente Würze im Abgang

Kommentar: für dieses junge Alter ziemlich komplex und rund
17.01.2020
Aroma: Vanille, Honig, Zitrus, frisch, mild
Geschmack: zuerst süßer Gaumenschmeichler, dann werden die 46 vol.% deutlicher spürbar
Abgang: mittellang, süß und zugleich würzig, Holznoten, Eiche, trockener werdend
Kommentar: Ein süßer Genuss
24.11.2021
28.07.2020
Markus
11.12.2019
Kommentar:
Kirsche :FrüchteBeerenGewürze
Volkmar
17.01.2020
S.
18.03.2020
Dirk
30.11.2020