Nikka Miyagikyo

Nikka Miyagikyo erhielt seinen einzigartigen Geschmack durch ein abschließendes Finish. Für die Nachreifung wurden vor allem Sherryfässer verwendet.

Nikka Miyagikyo erhielt seinen einzigartigen Geschmack durch ein abschließendes Finish. Für die Nachreifung wurden vor allem Sherryfässer verwendet.

Details zur Flasche Ändern
12140
Miyagikyo (Nikka)
Japan
Single Malt Whisky
45%
0.7 l
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 11 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Banane:
Malz:
Süße:
Vanille:
Gewürze:
Schokolade:
Birne:
Floral:
Kräuter:
Apfel:
Karamell:
Kuchen:
Nüsse:
Pfeffer:
Pflaume:
Tropische Früchte:
Walnuss:
Geschmack
Früchte:
Birne:
Tropische Früchte:
Floral:
Malz:
Süße:
Kräuter:
Vanille:
Gewürze:
Banane:
Honig:
Grapefruit:
Kaffee:
Karamell:
Kuchen:
Nelke:
Nüsse:
Öl:
Zitrus:
Herb:
Apfel:
Abgang
Nüsse:
Öl:
Malz:
Gewürze:
Früchte:
Süße:
Honig:
Rauch:

Bewertung dieser Flasche

17
Beschreibungen 11

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von maltaholic:

14.09.2015
Fruchtiges Aroma, etwas Vanille, Nelke. Starker Antritt, etwas Holznote, aber nun deutlicher die Vanille. Alles recht harmonisch. Ich denke ein netter Tropfen mit einem recht guten PLV.

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
14.09.2015
Fruchtiges Aroma, etwas Vanille, Nelke. Starker Antritt, etwas Holznote, aber nun deutlicher die Vanille. Alles recht harmonisch. Ich denke ein netter Tropfen mit einem recht guten PLV.
29.11.2016
Aroma: Fruchtiger Grundton. Leicht (ge-)würzig.

Geschmack: Exotisch fruchtig (leicht gelblich aber nicht Mango und nicht so süß), aber auch malzig mit leichter Würze daneben trifft es recht gut.

Abgang: Angenehm frisch bleibend übergehend zu mehr Malzigkeit. Im Rachen bleibt ein Würzton.

Kommentar: Auch hier keine großen Ecken und/oder Kanten, an denen man sich festhalten kann und er hervorsticht. Dafür ein grundsolider single malt, jenseits der Massenware, mit einem bisschen neudeutschem "je ne sais quoi".
19.05.2020
Aroma: FrüchteVanilleMalzBananeTropische Früchte

Geschmack: SüßeVanilleGewürze

Abgang: würzig und trocken. mittellang

Kommentar: Ein sehr interessanter und angenehmer Malt. Liefert ein schönes Wechselspiel. Startet süß und fruchtig mild um sich dann hintenraus trocken und würzig zu verabschieden. Angesichts des aufgerufenen Preises von fast 70€ nur 3Sterne wäre er günstiger dann knapp 4.
26.11.2020
Aroma: im Aroma sehr süsse Vanille, leichte Würzigkeit, das Sherryfass hält sich dezent im Hintergrund

Geschmack: im Geschmack beginnt er mit einer intensiven Süsse (ev. Vanille), die aber bald von einer Würzigkeit überlagert wird; eine angenehme exotische Würzigkeit

Abgang: langer Abgang
10.05.2020
19.06.2018
22.02.2017
22.02.2017
N-et-Lexus
20.05.2017
tetraking
06.02.2016
Nosing: VanilleKaramellKuchenSchokoladeWalnuss

Taste: VanilleKaffee

Comment: First thing come into mind is marshmallow. Pretty smooth, heavy vanilla, quite sweet, however the taste feels a bit plain and artificial, and a bit of oiliness at the end. Nearly no bitterness. Overall very pleasant, makes a great casual drink, but lack a bit of complexity for appreciation.