Port Askaig 12 Jahre Autumn Edition

Die Port Askaig Autumn Edition 2020 reifte in neun Refill Hogsheads, fünf Oloroso Sherry Butts und drei Solera Sherry Fässern. In Küstennähe gereift, kommt der klassische Islay-Charakter des Malts sehr gut zur Geltung. Limitiert auf 9.000 Flaschen!

Die Port Askaig Autumn Edition 2020 reifte in neun Refill Hogsheads, fünf Oloroso Sherry Butts und drei Solera Sherry Fässern. In Küstennähe gereift, kommt der klassische Islay-Charakter des Malts sehr gut zur Geltung. Limitiert auf 9.000 Flaschen!

Details zur Flasche Ändern
29587
unbekannt
Single Malt Whisky
12 Jahre
2020
45.8%
0.7 l
Originalabfüller
Refill Hogsheads, Oloroso Sherry Butts und Solera Sherry Butts
Kühlfiltrierung - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Gewürze:
Rauch:
Süße:
Malz:
Früchte:
Geschmack
Früchte:
Beeren:
Trauben:
Süße:
Rauch:
Sherry:
Alkohol:
Maritime Noten:
Seetang:
Abgang
Früchte:
Sherry:
Salz:
Gewürze:
Pflaume:
Maritime Noten:
Rauch:

Bewertung dieser Flasche

1
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß-würzig nach Preiselbeeren und Käse sowie geräuchertem Speck. Es folgt Kirschlikör und leicht angerösteter Weihnachtspudding.
Geschmack: Eine Mischung aus roten Trauben, glühenden Holzspänen und einem Hauch getrockneter Algen. Dazu Kirschtomaten und Beeren.
Abgang: Salzig und würzig nach Tabasco und Jalapenos. Dazu Anklänge von Beerentee und gedünsteten Pflaumen.
Fasstyp: Refill Hogsheads, Oloroso Sherry Butts und Solera Sherry Butts
21.12.2020
Aroma: Malzig-fruchtig, würzig und kalte Asche ...
Geschmack: Zunächst sehr süß-fruchtig, erst dann übernimmt kräftig süße Rauchigkeit.
Abgang: Anhaltend (durch die Rauchigkeit); dabei hinter der Rauchigkeit immer noch süß-fruchtig bleibend.
Am Ende nur eine leichte Eichen-Note.
Kommentar:
Im Aroma eher noch mild, im Geschmack dann kraftvoll rauchig; dabei aber immer auch sehr süß und fein fruchtig.
Michael
06.12.2020
Aroma: Markanter, süßer Rauch, leichte Anisnoten

Geschmack: Maritim, rauchig, Süße; zarte Textur; kein Sherry spürbar; Alkohol gut eingebunden

Abgang: Rauch, Räucherfisch

Kommentar: Lecker. Eindeutig Caol Ila. Die 12 Jahre merkt man kaum. Der Scarabus schmeckt ähnlich, ist zwar NAS, kostet dafür die Hälfte.