Smokehead Rock Edition

mehr Vol% als "The Rock Edition", exklusiv für den Travel Retail Markt
Farbe: helles Gold

mehr Vol% als "The Rock Edition", exklusiv für den Travel Retail Markt
Farbe: helles Gold

Details zur Flasche Ändern
11416
unbekannt
Single Malt Whisky
44.2%
1 l
Ian MacLeod
Bourbon, Sherry
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Seetang:
Maritime Noten:
Dunkle Schokolade:
Schokolade:
Süße:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Schokolade:
Seetang:
Süße:
Maritime Noten:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Herb:
Abgang
Dunkle Schokolade:
Rauch:
Herb:
Gewürze:
Süße:

Bewertung dieser Flasche

8
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
13.11.2015
Aroma: phenolischer Rauch, maritime salzige Noten; zitrusfruchtige Noten, Zartbitterschokolade

Geschmack: weich und seidig, süßer Rauch, Schokolade, leichte Würze baut sich auf

Abgang: ziemlich lang, rauchig, anfangs trocken-würzig; dann bleibt süßer Rauch mit ordentlich Zartbitterschokolade und allgemein leichter Bitterkeit zurück

Kommentar: überraschend solider Raucher; nicht sonderlich komplex, aber dafür richtig süffig; 3,5 Sterne
13.11.2015
Ob Ardbeg oder Coal Ila - Hauptsache lecker

Ein Smokehead fällt natürlich auf. Egal ob in der Sammlung, im Whiskygeschäft oder am Flughafen (wo ich diesen süffigen Tropfen ergattert habe und wo es diese Version auch nur exklusiv gibt). Doch was bleibt nach Abzug von Totenkopf, Metallgehäuse und wilden Werbesprüchen?

Der Name verspricht nicht zu viel. Es ist ein rauchiger Schotte. Aber er ist vielleicht einer der zugänglichsten Raucher überhaupt. Eher maritim, eher weich, eher süß. Helle, zitrische Schokolade. Eher zart als bitter. Wirklich warm und sommerlich auf der Zunge. Mehr als einfach zu trinken. Mit Freunden, egal ob Rockstars oder Stubenhocker, egal ob im Privatjet oder der Hängematte, egal ob in der Karibik oder in Wuppertal-Nord. Eine tolle Preis-/Leistung. Könnte fast ein Blend sein, sehr soft und doch nicht einschichtig. Kakao trifft auf Strandkorb, Norderney auf Hawaii. Minimal Pfeffer, noch minimaler Phenol. Eher Schokorauch.

Fazit: süßer Rauch trifft jugendliche Attitüde. Ein weicher Rocker. Trinkt sich ausgesprochen gut, selbst wenn er nur ein „Nebenprodukt“ seiner (sagenumwobenen) Produktionsstätte ist. Ein Totenkopf zum Reinlegen.
03.10.2020
Kommentar:
Rauch
03.10.2020
16.12.2020
Kommentar:
RauchRauchRauchRauch
Raul7
01.01.2016
RettAss
21.06.2015
Benutzer unbekannt
26.10.2015
Aroma: kräftiger Rauch (überwiegend phenolisch); frisch; maritim; etwas süß; etwas Milchschokolade; später kommen Zitrusaromen hervor

Geschmack: kräftig, würzig, starker aromatischer Rauch, maritim, süß

Abgang: lang, intensiv, alle Arten von Rauch; süß; zartbitterer Kakao

Kommentar: Wasser tut ihm gut; unerwartet vielschichtig; 3,5 Sterne