Smokehead - 2018 Sherry Bomb

Diese limitierte Abfüllung von Ian MacLeod verdient den Namen Sherry Bomb wahrlich! Die Reifung in fruchtigen Oloroso Sherryfässern und der Rauch des Islay Malts verbinden sich zu einem außergewöhnlichen Geschmacks-Kraftakt!

Diese limitierte Abfüllung von Ian MacLeod verdient den Namen Sherry Bomb wahrlich! Die Reifung in fruchtigen Oloroso Sherryfässern und der Rauch des Islay Malts verbinden sich zu einem außergewöhnlichen Geschmacks-Kraftakt!

Details zur Flasche Ändern
22843
Blend-Scotch
Schottland
Single Malt Whisky
2018
48%
0.7 l
Ian MacLeod
1800 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 6 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Sherry:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Schinken:
Trauben:
Vanille:
Nüsse:
Alkohol:
Honig:
Karamell:
Lagerfeuer:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Geschmack
Rauch:
Früchte:
Sherry:
Nüsse:
Süße:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Pfeffer:
Salz:
Schokolade:
Maritime Noten:
Herb:
Banane:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Gewürze:
Karamell:
Lagerfeuer:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Schinken:
Sherry:
Süße:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

14
Beschreibungen 6

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
10.05.2019
21.06.2019
Aroma: Schwerer und intensiver Rauch vermengt mit viel Torf und einer guten Portion an süßen Trockenfrüchten.Vanille ist sofort präsent und in der Nase spürbar. Eine erstaunliche Reichhaltigkeit an Aromen. Dazu würzige Eiche und erdige Töne.

Geschmack: Üppige Torfrauchnoten, dann süß mit gegrillter Banane, würzige Sultaninen
getrocknete Früchte und Kakao. Dazu Gewürze und Sherry. Viel Pfeffer und
Salz am Gaumen.


Abgang: Langanhaltend und kraftvoll. Wieder Torfrauch, dazu Sherry, angenehm süß mit maritimen Noten. Gewürze, Mandarine, dann trockener werdend.

Kommentar:
eckblicker
26.04.2019
Aroma:
RauchTraubenFrüchteSherryEiche
Geschmack:
RauchMandelnEicheLagerfeuer
Abgang:
RauchLagerfeuer
Kommentar:
10.02.2019
14.02.2019
06.03.2021


Geschmack:

Abgang:

Kommentar:
24.05.2019
Carsten
23.12.2018
Aroma: Angenehm milder Rauch, Marzipan, nussig, gebrannte Mandeln, macht Lust auf mehr, toll

Geschmack: überaschend mild, rote Früchte, Speichelfluss setzt ein, aber irgendwie leer, substanzlos ohne Ecken und Kanten. Es fehlt etwas und das liegt nicht am Alkohol

Abgang: kurz und trocken, hinten bleibt Asche mit einem Hauch Süsse

Kommentar: Verspricht vorne mehr als er hinten hält, kein schlechter aber das kann ein 15 jähriger Bowmore leicht. Und da weiß man wo er herkommt.
Michel
02.03.2019
Tobias
02.05.2019