Speyside (Spey) 12 Jahre

Der 12-jährige Spey erhielt eine 6-monatige Nachreifung in neuen Eichenfässern.

Der 12-jährige Spey erhielt eine 6-monatige Nachreifung in neuen Eichenfässern.

Details zur Flasche Ändern
10988
Speyside (Spey)
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
12 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Virgin
8000 Flaschen
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Karamell:
Süße:
Vanille:
Eiche:
Früchte:
Schokolade:
Geschmack
Nüsse:
Gewürze:
Süße:
Birne:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Früchte:
Honig:
Karamell:
Malz:
Mandeln:
Salz:
Weizen:
Kräuter:
Maritime Noten:
Herb:
Abgang
Eiche:
Nüsse:
Öl:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

2
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Eichenaromen.

Geschmack: Nussig und pikant.

Abgang: Langanhaltend und kräftig
03.08.2015
Aroma: frisch und klar, Zitrus, etwas pflanzlich-grüne Noten, frisches, gesägtes Holz... nach einer Weile etwas süßer, Karamell, Vanille, Milchschokolade kommen hinzu

Geschmack: deutlich süßer und vollmundiger, als der Geruch erwarten läßt: warm, malzig-getreidig, Zuckerwatte, Karamell... später Nougat, Kakao, etwas würzige Schärfe

Abgang: mittelang, cremig-schokoladig

Kommentar: Die Nase läßt einen recht langweiligen und flachen 10/12-Supermarkt-Speysider befürchten, im Geschmack wird er aber deutlich besser und schön cremig und weich, da hat wohl das Virgin Oak noch einiges gerettet, aber knapp 50€ sind heftig.
03.08.2015

Nose
Marille, und zwar sofort und ausschließlich. Nach kurzer Zeit eine Gewürznote. Schwer zu beschreiben, meine Oma hatte mal so einen Holzlöffel, der im Salz steckte, der war aber auch für Gewürze. Genau so riecht das...
Eingekochte Birnen, Birnenkuchen. Warm wird er flacher, bekommt aber so nette Fruchtbonbonnoten. Der Gewürzschrank ist auch wieder da.

Taste
Im Geschmack etwas dünn, dafür aber recht lecker, irgendwie. die Kräuter sind immer noch da und Honig kommt dazu.

Finish
Im Abgang bewegt sich das Ganze dann in Richtung Nougatschokolade. Die Eiche ist spürbar, für mich aber absolut nicht unangenehm.

Comments
Also der 12er gefällt mir deutlich besser, für 80 reicht´s hier aber auch nicht. 79 Punkte kriegt er, weil eigentlich nichts so richtig stört. Leider überzeugt auch nichts so richtig.

- Notes aus einem Online Chatvergleich der gesamten Spey-Range
horst_s
11.05.2015
Nosing:
Caramel, vanilla, fruity, oakiness, nuttiness
Taste:
Spicy, bitterness, almonds
Finish:
Long
Comment:
The 12-year-old Spey received a 6-month finishing in new oak casks.
official_tasting_notes
11.05.2015
Nosing:
oak flavors
Taste:
Nutty and spicy.
Finish:
Long lasting and strong.