Springbank 10 Jahre

Der Antritt dieses Malts ist außergewöhnlich. Sehr komplex mit starkem Malz und Eichentönen. Der Geschmack zeigt Vanille, Gewürze und Salz. Nie war ein junger Springbank so kräftig, wie heute. Er verträgt stilles Wasser. Das Malz wird für 6 Std. über Torffeuer und 24 Std. über heißer Luft gedarrt. Der Whisky wird zweieinhalbfach destilliert. (Mischung von zwei- und dreifach gebranntem New Make.)

Aroma: Angenehme Süße, Butter und Öl. Geschmack: Stark, zartbitter, schwarze Schokolade mit Nüssen, Minze. Abgang: Zartbitter und salzig, warm und lang.

Der Antritt dieses Malts ist außergewöhnlich. Sehr komplex mit starkem Malz und Eichentönen. Der Geschmack zeigt Vanille, Gewürze und Salz. Nie war ein junger Springbank so kräftig, wie heute. Er verträgt stilles Wasser. Das Malz wird für 6 Std. über Torffeuer und 24 Std. über heißer Luft gedarrt. Der Whisky wird zweieinhalbfach destilliert. (Mischung von zwei- und dreifach gebranntem New Make.)

Aroma: Angenehme Süße, Butter und Öl. Geschmack: Stark, zartbitter, schwarze Schokolade mit Nüssen, Minze. Abgang: Zartbitter und salzig, warm und lang.

Details zur Flasche Ändern
1656
Springbank
Schottland, Campbeltown
Single Malt Whisky
10 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 64 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Früchte:
Malz:
Maritime Noten:
Salz:
Seetang:
Sherry:
Gewürze:
Vanille:
Kräuter:
Zitrus:
Birne:
Apfel:
Karamell:
Alkohol:
Zitrone:
Honig:
Nüsse:
Eiche:
Gerste:
Gras:
Schokolade:
Lagerfeuer:
Leder:
Öl:
Pfirsich:
Floral:
Herb:
Ananas:
Jod:
Kuchen:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Minze:
Rosine:
Erdbeere:
Chili:
Grüner Apfel:
Zitronenschale:
Weizen:
Heide:
Heu:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Rauch:
Maritime Noten:
Malz:
Salz:
Kräuter:
Nüsse:
Eiche:
Vanille:
Früchte:
Minze:
Pfeffer:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Chili:
Sherry:
Zitrus:
Apfel:
Alkohol:
Schokolade:
Honig:
Karamell:
Seetang:
Zitrone:
Öl:
Floral:
Leder:
Ingwer:
Muskat:
Zimt:
Grüner Apfel:
Heu:
Orange:
Heide:
Kaffee:
Birne:
Zitronenschale:
Gras:
Abgang
Gewürze:
Rauch:
Salz:
Maritime Noten:
Süße:
Malz:
Eiche:
Nüsse:
Chili:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Zitrus:
Pfeffer:
Öl:
Früchte:
Kräuter:
Sherry:
Heide:
Schokolade:
Alkohol:
Zitrone:
Grapefruit:
Getrocknete Früchte:
Walnuss:
Orange:
Zimt:
Vanille:
Lagerfeuer:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

173
Beschreibungen 64

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Angenehme, malzige Süße, Butter und Öl.

Geschmack: Stark, Zartbitterschokolade mit Nüssen, Minze, Vanille und Gewürzen.

Abgang: Zartbitter und salzig, warm und lang.
11.06.2010
Aroma: Angenehme Süße, Butter und Öl.
Geschmack: Stark, zartbitter, schwarze Schokolade mit Nüssen, Minze.
Abgang: Zartbitter und salzig, warm und lang.
13.02.2011
komplex fruchtig, salzig
04.01.2017
Aroma: erst milder, aschiger Rauch (etwas salzig, mineralisch, muffiger Keller, nasse Pappe)... dann fruchtig-frisch (Zitrone, grüner Apfel, wieder Salz), Haselnusscreme, Karamel und Malz

Geschmack: mineralisch-erdig, etwas salzig und metallisch (aber nicht stechend/jung), Pfeffer; auf der anderen Seite Süße - Nuss-Nougat-Creme, Karamell, Milchschokolade; beides recht ausgewogen

Abgang: mittellang, etwas Milchschokolade, viel Salz, Pfeffer, etwas bitterer Rauch, Holzkohle

Kommentar: Toller Whisky für ~40€, recht intensiv, kein Gaumenschmeichler, prima für Einstieg Rauch/Salz/Erde.
26.07.2015
Aroma: Malzig süß, mit einer deutlichen Phenoligkeit (immer stärker werdend)
Geschmack: Leicht salzige würzigkeit, Zartbitter-Nuss-Schokoladen
Abgang: Zartbitter / ölig und leicht phenolig
Kommentar:
Trotz der Phenoligkeit überwiegt die leicht salzige "Zartbitter-Nuss-Schokolade"
21.06.2015
Aroma: süße (Zitrus-)Früchte, würzig, dezenter Rauch

Geschmack: starke 46%; mehr Würze als Süße (im Gegensatz zur Nase), Eichennote mit dezentem Rauch

Abgang: erst stark und würzig; nach der nicht unangenehmen Schärfe bleibt noch lange ein schönes Fruchtaroma im Mund

Kommentar: Der allererste Eindruck war nicht so toll, aber dieser Whisky braucht definitiv Zeit! Man sollte ihn einige Minuten stehen und atmen lassen, dann wird er in der Nase immer toller; sehr komplex für einen 10er. Das Experimentieren mit Wasser macht Sinn. Hier lassen sich noch ganz andere Nuancen herauskitzeln. Hätte ich gern noch mehr gemacht, hatte aber nur ein Sample. Ich gebe 3,5 mit Luft nach oben (werde mir eine große Flasche zulegen)
10.11.2015
21.11.2014
Aroma:
Er riecht schon mal klasse, mild, fruchtig, erinnert mich an einen Laddie Ten, spüre einen Hauch von Rauch, sehr angenehm
Geschmack:
Ich bemerke erst jetzt die öligen Schlieren, die am Glas herunterlaufen, wohl eher untypisch für einen jungen 10er
Abgang:
Keineswegs alkoholisch bleibt er lange angenehm auf Zunge und Gaumen
Kommentar:
Erstaunlich weich und rund für sein Alter. Toll!
21.06.2016
Aroma: Zuerst leichter Rauch neben hellen Früchten wie Apfel. Nach längerem Riechen kommen Würze und eine sehr subtile Malzigkeit hinzu.

Aroma (letzter Schluck mit drei Tropfen Wasser): Das Aroma wird recht stark gehemmt. Würzigkeit fast weg, Fruchtigkeit total gefangen.

Geschmack: Malznote des Aromas wird stärker, Fruchtigkeit tritt mehr in den Hintergrund, recht kräftig in den ersten Sekunden, zartbitter und zugleich würzig, aber auch Vanillenoten, trockener werdend.

Geschmack (letzter Schluck mit drei Tropfen Wasser): Die schwächeren Geschmäcker werden von den dominanteren übertönt (vor allem Würze). Merkwürdig.

Abgang: Wird leicht salzig auf der Zungenspitze, danach klingt alles stetig ab.

Kommentar: Ich würde es nicht so sehr als komplex bezeichnen (ist recht einfach alles auseinanderzunehmen und zu identifizieren), aber auf jeden Fall sehr vielseitig/vielschichtig. Meiner Meinung nach schadet Wasser dem Gesamteindruck sehr.
07.05.2014
super gemacht, angenehmer deutlicher Rauch aber nicht im Vordergrund, sondern ein harmonischer kräftiger Geschmack.