Springbank 13 Jahre Green

Diese zweite, limitierte Abfüllung von Springbank Green reifte für über 13 Jahre in Sherryfässern. Da Gerste aus ökologischem Anbau verwendet wurde, bekam der Springbank den Beinamen "Green(=grün)". Abfüllung 2015

Diese zweite, limitierte Abfüllung von Springbank Green reifte für über 13 Jahre in Sherryfässern. Da Gerste aus ökologischem Anbau verwendet wurde, bekam der Springbank den Beinamen "Green(=grün)". Abfüllung 2015

Details zur Flasche Ändern
12691
Springbank
Schottland, Campbeltown
Single Malt Whisky
13 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry
9000 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 15 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Apfel:
Süße:
Malz:
Weizen:
Gerste:
Kiwi:
Sherry:
Birne:
Kuchen:
Rauch:
Rosine:
Vanille:
Getrocknete Früchte:
Gewürze:
Grüner Apfel:
Heu:
Honig:
Karamell:
Lagerfeuer:
Salz:
Trauben:
Zimt:
Zitrone:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:
Geschmack
Sherry:
Früchte:
Süße:
Rosine:
Rauch:
Vanille:
Apfel:
Eiche:
Gewürze:
Orange:
Pfeffer:
Zitrus:
Birne:
Honig:
Malz:
Trauben:
Alkohol:
Beeren:
Dattel:
Dunkle Schokolade:
Feige:
Heide:
Ingwer:
Kaffee:
Kirsche:
Lagerfeuer:
Mandeln:
Nüsse:
Salz:
Schokolade:
Zimt:
Zitrone:
Kräuter:
Maritime Noten:
Herb:
Abgang
Salz:
Maritime Noten:
Rauch:
Sherry:
Gewürze:
Dunkle Schokolade:
Früchte:
Nüsse:
Süße:
Herb:
Feige:
Heide:
Kaffee:
Öl:
Pfeffer:
Rosine:
Zimt:
Kräuter:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

24
Beschreibungen 15

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß mit türkischen Süßigkeiten und Rosinenbutter. Dazu Getreide, Apfel Crumble und Kiwi.

Geschmack: Fruchtig und sherrytönig mit Orangen und Rosinen. Dazu Vanille und Marzipan.

Abgang: Trocken, süß-salzig und anhaltend mit Feigengebäck.
06.04.2016
Aroma: Bauernhof - Getreide, warmes, muffiges Stroh, Champignons, Erde, frisches Brot... mit dem Atmen kommt mehr und mehr Sherry, Süße, Met, Pflaumenwein... sehr intensiv, kitzelt in der Nase... vielleicht auch etwas Salz

Geschmack: pfeffrig-süß, erst fast klebrig, sirupartig - Honig, Orangenmarmelade, Met, dann legt sich sehr viel weißer Pfeffer auf die Zunge, dann herbere Noten, Schokolade, Majoran, Eiche, etwas Bitterkeit (Rauch?)

Abgang: lang und herb, Zartbitterschokolade, Kräuterbitter, Pfeffer... und da könnte wieder Rauch sein

Kommentar: Lecker wie von Springbank gewohnt, er zeigt auch deutlich seine Herkunft, aber Preise von 70€ und mehr... das könnte man sich doch für Fassstärken und exotische Fässer aufheben... aber sehr lecker ist er schon... je länger ich drauf rumkaue... fett, vollmundig, wird nicht langweilig, bleibt lange auf der Zunge... mjam...
05.04.2016
Aroma: Die für Springbank typische Phenolrauchigkeit hält sich sehr im Hintergrund; die zu erwartenden Sherryaromen sind allerdings auch recht zurückhaltend.
Dafür ein deutliches Getreidearoma, verbunden mit etwas Apfelfruchtigkeit.
Geschmack: Sherrynoten und eine vielschichtige, süße Fruchtigkeit, verbunden mit einer deutlichen, aber für Springbank doch zurückhaltenden, Rauchigkeit.
Abgang: Anhaltend, süß und fruchtig, am Ende Rosinen ...
Kommentar:
Sehr Komlex, wobei sich diese Vielschichtigkeit erst so richtig im Geschmack und Abgang offenbart.
12.04.2016
Mein Favorit unter 7 Sherryfasswhiskys im Blindtest. Sicher wegen seiner leicht rauchigen Würzigkeit.
12.04.2016
4,5 Sterne
15.02.2018
Aroma: Fruchtig-süß; malzig, Apfelkuchen mit Zucker, Vanille, reife Birnen, ein Hauch Zimt, türkischer Honig.

Geschmack: Herb-süß; Eiche ohne Bitterkeit, eine kleine Prise Pfeffer und Salz, Apfelmus, Rosinen, Birnen, bayerische Blockmalz-Bonbons; Kumquats-Konfitüre, gebrannte Mandeln, sehr dezenter Lagerfeuerrauch (minimal); eine milde, süße Weinnote (wie von Beerenauslese); die typische Springbank-Erdigkeit kommt hier nur sehr schwach hervor.

Abgang: Mittellang bis lang; sehr elegante Verbindung der Geschmackskomponenten.

Kommentar: Ein "anderer" Springbank, der trotz Familienähnlichkeit viel milder, lieblicher herüberkommt als z.B. der 12er CS oder der 15er. Komplex und lecker. Noch knapp 5 Sterne.
Aroma: Ganz feiner warmer Rauch wie am Lagerfeuer, Orangen, Trockenfrüchte, Rosinen, Karamell, Vanille

Geschmack: Mild, langsam schärfer werdend, schwarzer Pfeffer, Ingwer, Vollmilchschokolade, Zimt, Walnuss, Zartbitterschokolade, wieder Vollmilchschokolade, getrocknete Feigen, getrocknete Datteln, Espresso, Kakaopulver

Abgang: etwas trocken vom Rauch, Zartbitterschokolade, Espresso, Kakaopulver, Zimt, Walnuss und wieder Zartbitterschokolade, lang

Kommentar: Toller komplexer Whisky, wo die Geschmacksnoten ständig wechseln. Gefällt mir sehr gut.
11.02.2019
23.05.2016
Aroma: Sherry, frische Früchte, Traube, Zitrone, grüner saurer Apfel,

Geschmack: leichter Rauch, Sherry, Johannisbeere, Rote Traube, Malz

Abgang: mittellang und trocken, Nussig mit zartem Rauch und Sherry

Kommentar: Ein runder komplexer Whisky das zusammenspiel mit den frischen Früchten und dem Rauch harmoniert super und ist toll eingebunden, bin aber irgendwie leider etwas Enttäuscht habe mir mehr erwartet 3.5*
23.05.2016