St. Kilian 3 Jahre - 2016 Signature Edition „One“

Die St. Kilian Brennererei wurde nach schottischem Vorbild erbaut und ist seit 2016 in Betrieb. Gebrannt wird auf 6.000 Liter Kupferbrennblasen der Firma Forsyths. Das heimische Malz wird in der hauseigenen Mühle geschrotet und anschließend gemaischt. Die 'Signature Edition One' ist nun der erste Single Malt der Brennerei und durfte für drei Jahre in Ex-Bourbon-, Rum-, PX-Sherry- und Kastanienfässer sowie Ex-Bourbon-Quarter-Casks reifen.

Die St. Kilian Brennererei wurde nach schottischem Vorbild erbaut und ist seit 2016 in Betrieb. Gebrannt wird auf 6.000 Liter Kupferbrennblasen der Firma Forsyths. Das heimische Malz wird in der hauseigenen Mühle geschrotet und anschließend gemaischt. Die 'Signature Edition One' ist nun der erste Single Malt der Brennerei und durfte für drei Jahre in Ex-Bourbon-, Rum-, PX-Sherry- und Kastanienfässer sowie Ex-Bourbon-Quarter-Casks reifen.

Details zur Flasche Ändern
24526
St. Kilian
Deutschland
Single Malt Whisky
3 Jahre
2016
2019
45%
0.5 l
Originalabfüller
Ex-Bourbon-, Rum-, PX-Sherry- and chestnut casks sowie Ex-Bourbon-Quarter-Casks
Kühlfiltrierung - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 21 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Birne:
Süße:
Malz:
Apfel:
Rauch:
Vanille:
Alkohol:
Honig:
Karamell:
Sherry:
Gewürze:
Heide:
Nüsse:
Öl:
Tropische Früchte:
Kräuter:
Herb:
Eiche:
Dunkle Schokolade:
Banane:
Geschmack
Früchte:
Gewürze:
Nüsse:
Süße:
Öl:
Birne:
Malz:
Vanille:
Pfeffer:
Sherry:
Apfel:
Chili:
Grüner Apfel:
Honig:
Kaffee:
Karamell:
Kirsche:
Mandeln:
Orange:
Rauch:
Tropische Früchte:
Kräuter:
Zitrus:
Herb:
Eiche:
Alkohol:
Ananas:
Abgang
Malz:
Gewürze:
Sherry:
Früchte:
Süße:
Herb:
Eiche:
Chili:
Pfeffer:
Kaffee:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Mandeln:
Nüsse:
Rauch:
Salz:
Schokolade:
Vanille:
Maritime Noten:
Grüner Apfel:
Alkohol:
Apfel:

Bewertung dieser Flasche

27
Beschreibungen 21

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß-fruchtig mit Birne, karamellisiertem Apfel und Mango. Leichte Noten von Malz und Sahnebonbons.
Geschmack: Weich und fruchtig-mild mit ausgewogen würzigen Noten.
Abgang: Mittellang und malzig.
Fasstyp: Ex-Bourbon-, Rum-, PX-Sherry- und Kastanienfässer sowie Ex-Bourbon-Quarter-Casks
18.05.2019
Aroma: Süß-birnenfruchtig, Karamell und etwas Waldhonig ...
Geschmack: Süß und mild bis trocken fruchtig; fein würzig.
Abgang: Anhaltend; malzig, leicht trocken fruchtig, und etwas Kaffee, - am Ende aber immer noch süß.
Kommentar:
Recht vielschichtig und ausgewogen für einen so jungen Whisky; - spricht für eine gute Fass-Auswahl.
- Die 0,5l Flasche ist für mich zwar ein Ärgernis, sonst aber ein tolles Erstlingswerk.
23.07.2019
Aroma: weich, Zitrusfrüchte, helle Früchte, süß, Gewürze, leichte Eiche, Ahoibrause; irgendwas was ich nicht einordnen kann, sind es womöglich die verwendeten Kastanienfässer? Je länger er steht, desto mehr kommt der Alkohol durch

Geschmack: weich, leicht fruchtig, jetzt deutliche Eiche, geröstetes Malz, Kräuter, trockene Würze

Abgang: kurz bis mittellang; leicht spritige Alkoholnote, trocken, würzig, zartbittere Eiche, Malz, etwas Apfel, auch hier diese komische Note aus der Nase, zum Ende volles Brett Apfelmus

Kommentar: ein solider Einstieg ins Whiskyalter und ein guter deutscher Vertreter, allerdings mit noch viel Luft nach oben; für 3 Jahre überraschend viel Eiche im Geschmack
09.11.2019
Aroma: BirneFrüchteSüßeAlkohol

Geschmack: Birne erinnert mich stark sehr an den Williams Christ Birnenbrand von Prinz; SüßeFrüchteGewürzePfeffer

Abgang: GewürzePfefferBirneEiche

Kommentar: Die Birne zieht sich komplett durch, sehr lecker, gefällt mir gut, für 3 Jahre find ich ihn schon relativ komplex, leichter Alkoholstich im Aroma zu spüren, im Geschmack und Abgang für mich keine Jugend zu schmecken; dazu tolles Flaschendesign
09.11.2019
Kommentar: 4 Sterne für mich, hat er eben im Kommentar irgendwie nicht übernommen?!
12.11.2019
Aroma: BirneFrüchteSüßeAlkohol

Geschmack: Birne erinnert mich stark sehr an den Williams Christ Birnenbrand von Prinz; SüßeFrüchteGewürzePfeffer

Abgang: GewürzePfefferBirneEiche

Kommentar: Die Birne zieht sich komplett durch, sehr lecker, gefällt mir gut, für 3 Jahre find ich ihn schon relativ komplex, leichter Alkoholstich im Aroma zu spüren, im Geschmack und Abgang für mich keine Jugend zu schmecken; dazu tolles Flaschendesign
16.10.2020
Verkostet wurde eine Miniatur, die sich schön entwickelte und am Schluss Appetit auf mehr machte.

Aroma: Öffnet sich langsam: erst Sprit, Metall und Jugend, später Calvados, Süsse, Vanille und Birne. Frische Blumigkeit. Zusätzlich eigene Holztöne (Kastanie?)

Geschmack: angenehm süss ohne Klebrigkeit, leichte Schärfe, erstaunlich vielschichtig für 3 Jahre. Apfel und Birne, Vanille, Marzipan-Rum.

Abgang: kurz bis knapp mittellang, etwas alkohollastig, spürbares Holz, bitterer werdend.

Kommentar: Insgesamt erstaunlich gut gelungener junger deutscher Whisky, 3,5 Sterne mit Plus-Tendenz, daher aufgerundet nach vier Sternen. St. Kilian lässt danach noch einiges erhoffen!!

Kaufen würde ich ihn bei den derzeit aufgerufenen Preisen wohl eher nicht - für einen Literpreis von rund 80€ bekommt man - Fernost einmal ausgenommen - doch noch deutlich "besseren", interessanteren stuff.
84/100 (21-22-20-21)
26.08.2021
Aroma: Hier tritt stärker als in anderen Abfüllungen der typische Brennereicharakter von St. Kilian zum Vorschein, ein eigenartiges Aroma, fast eine Art von Lösungsmittel; das Aroma ist aber kein solches, sondern es stammt wohl eher von der verwendeten Hefe; zudem ist da eine Fruchtigkeit, schwankend zwischen Apfel/Birne einerseits und Zitrusfrüchten andererseits; unterstützt wird das Ganze von einer leichten Vanille, und etwas Getreidigem.

Geschmack: Im Mund ist die Jugend dann deutlich zu spüren; er hat einen etwas farblosen Antritt, und das Metallische jüngerer Whiskys ist auch leicht zu spüren; trotzdem ist da was Schönes drin, wohl eine gewisse Vanille und später eine sanfte Würze.

Abgang: Der Abgang ist nicht allzu lang, was aber auch nicht zu erwarten ist.

Kommentar: Schön gelungen, ist schliesslich der erste Whisky von St. Kilian.
27.12.2019
Aroma: sehr süß, New Make noch erkennbar, helle Birne, Banane, Marshmallows, Vanille, leichtes Marzipnan, man meint den Rum zu spüren; dahinter etwas beerige Süße und seltsame Holznoten (Kastanie?)

Geschmack: kräftig, Birne, Ananas, Himbeer, spezielles Holz, Karamell, Marzipan (Rum?), etwas metallische Schärfe

Abgang: leider etwas jugendliche Schärfe, Vanille dazu, etwas Rum-Süße, Marzipan; eher kurz

Kommentar: leider etwas jung, aber schön, süß, tolle Fassauswahl
24.01.2021
Aroma: Süß-fruchtig mit Birnen, Äpfel, Mango und Honig, etwas blumige Note, Malz

Geschmack: Süß-fruchtig, auch im Geschmack dominieren die hellen Früchte, dazu leichte, feine Würze vom Faß und geröstetes Malz

Abgang: Mittellang, am Gaumen bleibt eine leichte, angenehme Würznote mit einem Hauch Kaffee

Kommentar: Leichter fruchtiger Whisky, für die nur 3 Jahre Lagerung erstaunlich viel Faßcharakter, sehr süffig und angenehm zu trinken