Stronachie 10 Jahre

Tim Morrison, Gründer des unabhängigen Abfüllers A.D.Rattray, ist nicht nur der Sohn des ehemaligen Bowmore-Besitzers. Unter seinen Vorfahren war auch Andrew Dewar, ein Spirituosenhändler, der im 19. Jahrhundert lebte. Seine Firma Andrew Dewar Rattray vertrieb damals exklusiv die Malts der Stronachie Brennerei. Beide Firmen fielen später der Weltwirtschaftskrise zu Opfer. Morrison erwarb die Markenrechte und eine originale Flasche Stronachie aus dem Jahre 1904 und hauchte der Marke neues Leben ein. Heute wird für die Marke Stronachie Single Malt der Brennerei Benrinnes verwendet. Es wurden zwar auch noch andere Whiskys verkostet, doch der Benrinnes Malt ähnelte der Kostprobe aus dem Jahr 1904 am meisten.

Tim Morrison, Gründer des unabhängigen Abfüllers A.D.Rattray, ist nicht nur der Sohn des ehemaligen Bowmore-Besitzers. Unter seinen Vorfahren war auch Andrew Dewar, ein Spirituosenhändler, der im 19. Jahrhundert lebte. Seine Firma Andrew Dewar Rattray vertrieb damals exklusiv die Malts der Stronachie Brennerei. Beide Firmen fielen später der Weltwirtschaftskrise zu Opfer. Morrison erwarb die Markenrechte und eine originale Flasche Stronachie aus dem Jahre 1904 und hauchte der Marke neues Leben ein. Heute wird für die Marke Stronachie Single Malt der Brennerei Benrinnes verwendet. Es wurden zwar auch noch andere Whiskys verkostet, doch der Benrinnes Malt ähnelte der Kostprobe aus dem Jahr 1904 am meisten.

Details zur Flasche Ändern
11113
Benrinnes
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
10 Jahre
43%
0.7 l
A.D. Rattray
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 7 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kräuter:
Honig:
Heide:
Malz:
Nüsse:
Öl:
Apfel:
Früchte:
Heu:
Weizen:
Vanille:
Maritime Noten:
Ananas:
Banane:
Birne:
Gerste:
Salz:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Honig:
Pfeffer:
Gerste:
Malz:
Weizen:
Früchte:
Eiche:
Schokolade:
Vanille:
Chili:
Abgang
Malz:
Süße:
Eiche:
Gerste:
Gewürze:
Heu:
Honig:
Pfeffer:
Schokolade:
Weizen:
Kräuter:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

10
Beschreibungen 7

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Weich, malzig und süß mit Honig und Heidekraut.

Geschmack: Wieder sanft mit Biskuit und Honig. Dann Getreide und etwas Pfeffer.

Abgang: Ausbalanciert.
15.10.2016
Aroma: gelb-süß-fruchtig (Ananas, Banane, Apfel-Birnen-Kompott), Vanille, nicht zu mild, eher knackig, Kekse, Getreide

Geschmack: und wieder erst das Fruchtkompott, dann Vanille, Milchschokolade, Vollkornkekse, gefolgt von einer guten Portion Pfeffer

Abgang: mittellang, Milchschokolade, Pfeffer

Kommentar: Schöner knackiger, urwüchsiger Whisky (als "Remake" einer Lost Distillery soll das wohl auch so sein?) für akzeptable 35€, das Fruchtkompott und Getreide/Keks passen gut zusammen.
10.05.2016
Aroma: Heu, Honigsüße und etwas Heidekraut
Geschmack: zunächst mild, deutliche Honigsüße; dann in etwas pfeffrige Schärfe übergehend ...
Abgang: malzig, mit einer ganz leichten Eichenwürzigkeit ausklingend.
Kommentar:
Etwas leicht, aber doch eine schöne Komplexität; von Honigsüße über Pfeffrigkeit bis hin zu Malzigkeit und einer leichten Eichenwürzigkeit; - alles da. Und das Ganze auch noch zu einem akzeptablen Preis!
09.03.2019
03.12.2019
Hayko
14.07.2016
27.10.2018
horst_s
30.05.2016
Nosing:
MalzHonigHeideSüßeKräuter
Taste:
SüßeHonigPfeffer oak bitterness
Finish:
Medium with oak bitterness
Comment: