Suntory Yamazaki Distiller's Reserve

Details zur Flasche Ändern
9754
Yamazaki
Japan
Single Malt Whisky
2014
43%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 13 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Kirsche:
Süße:
Vanille:
Gewürze:
Eiche:
Honig:
Malz:
Kräuter:
Tropische Früchte:
Pfirsich:
Rauch:
Öl:
Alkohol:
Banane:
Beeren:
Birne:
Karamell:
Kokosnuss:
Minze:
Nüsse:
Geschmack
Früchte:
Gewürze:
Eiche:
Malz:
Süße:
Honig:
Kirsche:
Nüsse:
Öl:
Pfirsich:
Zitrus:
Alkohol:
Beeren:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Grapefruit:
Grüner Apfel:
Kiwi:
Kokosnuss:
Pfeffer:
Rauch:
Tropische Früchte:
Vanille:
Zitrone:
Kräuter:
Herb:
Abgang
Eiche:
Süße:
Gewürze:
Vanille:
Herb:
Mandeln:
Nüsse:
Früchte:
Schokolade:
Kokosnuss:
Kaffee:
Trauben:
Zimt:
Kräuter:
Heide:
Maritime Noten:
Malz:
Rauch:
Salz:
Honig:

Bewertung dieser Flasche

29
Beschreibungen 13

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
26.02.2015
Aroma: fruchtig nach Kirschen und Himbeeren; Rotweinnote; je nach Tagesform findet man auch die auf dem Karton beschriebene Kokosnuss

Geschmack: fruchtig, würzig, kräftig, auch hier starke Kirsch- und Himbeeraromen, leicht trocken

Abgang: mittellang, die japanische Eiche gibt eine eigene Note, die Fruchtaromen bleiben noch einige Zeit erhalten

Kommentar: interessant, anders, großartig
30.09.2017
30.09.2017
Aroma: süß, weich, Kirsche, Erdbeere, Vanille, Kokos, etwas Eiche

Geschmack: weich, süß, Eiche, Malz, Früchte, leicht trocken werdend, etwas Würze

Abgang: mittellang, trocken, Malz, Eiche, etwas Kaffee, Gewürze, Eiche

Kommentar: leckerer Whisky; man merkt eine ganz eigene Note, die ich der japanischen Eiche zuordnen würde; leider inzwischen nur noch zu utopischen Preisen zu bekommen
20.03.2015
wenngleich ein NAS ist dieser Yamazaki kein schlechtes Tröpfchen.
26.12.2015
Aroma: Sehr fruchtig, eher helle Früchte wie Äpfel. Ein bisschen so wie Apfelwein (Cidre/Cider). Auch ein wenig Würze, aber nicht malzig.

Geschmack: Kräftig prickelnd am Anfang, fruchtig-malzig als Hauptgeschmack (mehr fruchtig), am Ende holzig werdend.

Abgang: Geht vollständig über zu Eiche. Mittellang.

Kommentar: Ich bin ein großer Liebhaber von japanischen Whiskeys und habe schon einige getrunken. Muss leider sagen, dass mit dieser von allen bis jetzt am wenigsten gut geschmeckt hat. Selbst der Hakushu NAS war substanziell besser. Ich habe ihn, bevor ich ihn zuhause getrunken habe, in Japan als "Premium Highball" getrunken. Auch wenn ich das selbst nicht sagen möchte, der Geschmack ist mir positiver im Gedächtnis geblieben. Vielleicht nur ein schlechter Tag für mich gewesen, ich werde eine zweite Verkostung durchführen.
28.12.2015
Ergänzung: Nach erneutem trinken hat sich mein Eindruck leicht gebessert.


Aroma: Besser als zuvor. Diesmal auch einige rote Früchte.

Geschmack: Fruchtiger und weniger malzig.

Abgang: Weniger Eiche und nicht bitter.

Kommentar: Ich halte ihn trotzdem für überbewertet. Meine Wertung ändert sich nicht, nur dass ich ihn von einer sehr niedrigen drei, fast zwei, auf eine solide drei anhebe.
Grundsätzlich ist es aber immer noch erstaunlich, dass selbst die "unbeeindruckensten" japanischen Whiskeys immer noch klar über anderen stehen können ^_^
25.03.2015
Aroma: intensiv, fruchtig, Erdbeere, Kirsche, Honig, Eiche, Gewürze
Geschmack: weich, Honig, Pfirsich, Erdbeere, Holz, Alkohol und Gewürze prickeln
Abgang: lang, Vanille, Zimt
Aroma: frische Süßweinnoten, Vanille, Kirschen, Erdbeeren, fruchtige Süße
Geschmack: kräftiger fruchtwürziger Antritt, süßer Früchtekorb, Kirschen, Erdbeeren, Paranüsse, Milchschokoladennoten
Abgang: sehr lang und fruchtigwürzig - Milchschokolade, süße Eichenwürze (Mizunara?), Paranuss und Kokos bleiben
Kommentar: mein 1. ernstzunehmender Japaner - bin angenehm überrascht, Fruchtexplosion gepaart mit "asiatischer" Eichenwürze, sehr entdeckerfreundlich - mein Fazit: 4,3 Sterne
24.08.2018
Aroma: MalzFrüchteBananeBirneSüßeMinzeGewürzeKokosnussKirsche

Geschmack: FrüchteBirneSüßeMalzEicheGrüner ApfelKiwiZitrusVanilleHonigKirscheKokosnussBeeren

Abgang: VanilleSüßeEicheSalzKokosnussHerbKräuter metallische Jugend

Kommentar:
19.01.2015
Aroma: Milde süße von Süßwein gepaart mit exotischen Früchte, Karamell und Honig
Geschmack: Kräftiger Antritt, süß mit Noten von Eiche und Honig; Etwas ätherisch
Abgabg: recht kurz

Kommentar: Trotz des vergleichsweise kurzen Abgangs ein ausgewogener und komplexer Malt ... außerdem sehr interessant