Talisker Port Ruighe

Diese Neueinführung im Frühjahr 2013 von Talisker ist eine Hommage an die schottischen Kaufleute des 19. Jahrhunderts, die per Schiff den Portwein aus Portugal mitbrachten.

Aroma: Unmittelbar und süß, erinnert er an ein erloschenes Holzfeuer verbunden mit reifen Pflaumen, süßem Malz und Toffee. Abgerundet durch Zedernholz, Menthol, dunkler Schokolade und Vanille.
Geschmack: Weich und rund. Erst pfeffrig, entwickelt sich schnell der Torfrauch und verbindet sich mit Gewürzen und dunklen Früchten. Es folgt kräftiges Malz.
Abgang: Lang, einprägsam und vollmundig. Trocken verbleibt der Torfrauch.

Diese Neueinführung im Frühjahr 2013 von Talisker ist eine Hommage an die schottischen Kaufleute des 19. Jahrhunderts, die per Schiff den Portwein aus Portugal mitbrachten.

Aroma: Unmittelbar und süß, erinnert er an ein erloschenes Holzfeuer verbunden mit reifen Pflaumen, süßem Malz und Toffee. Abgerundet durch Zedernholz, Menthol, dunkler Schokolade und Vanille.
Geschmack: Weich und rund. Erst pfeffrig, entwickelt sich schnell der Torfrauch und verbindet sich mit Gewürzen und dunklen Früchten. Es folgt kräftiges Malz.
Abgang: Lang, einprägsam und vollmundig. Trocken verbleibt der Torfrauch.

Details zur Flasche Ändern
6135
Talisker
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
45.8%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Port
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 103 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Maritime Noten:
Vanille:
Gewürze:
Pflaume:
Malz:
Sherry:
Seetang:
Karamell:
Salz:
Schokolade:
Eiche:
Beeren:
Lagerfeuer:
Pfeffer:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Tabak:
Herb:
Schinken:
Rosine:
Alkohol:
Feige:
Medizinischer Rauch:
Mandeln:
Orange:
Pfirsich:
Käse:
Kirsche:
Nüsse:
Muskat:
Minze:
Dattel:
Nelke:
Trauben:
Zimt:
Kräuter:
Zitrus:
Brombeere:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Früchte:
Pfeffer:
Süße:
Chili:
Malz:
Sherry:
Nüsse:
Herb:
Maritime Noten:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Salz:
Schokolade:
Alkohol:
Eiche:
Beeren:
Trauben:
Pflaume:
Karamell:
Seetang:
Vanille:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Lagerfeuer:
Leder:
Kräuter:
Zimt:
Rosine:
Apfel:
Brombeere:
Kaffee:
Schinken:
Nelke:
Birne:
Dattel:
Heide:
Jod:
Zitrus:
Weizen:
Tabak:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Süße:
Früchte:
Eiche:
Pfeffer:
Sherry:
Malz:
Herb:
Chili:
Maritime Noten:
Seetang:
Beeren:
Salz:
Lagerfeuer:
Leder:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Zimt:
Schinken:
Honig:
Apfel:
Vanille:
Heide:
Tabak:
Kräuter:
Kaffee:
Schwarze Johannisbeere:
Trauben:
Getrocknete Früchte:
Alkohol:
Brombeere:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

216
Beschreibungen 103

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
14.07.2016
Aroma: intensiver Rauch, dunkle Früchte, Würze, Schokolade, salzig

Geschmack: rauchig, würzig, pfeffrig, sehr fruchtig

Abgang: mittellang, deutlicher Rauch, dunkle Schokolade, süßlich
11.11.2018
Aroma: Rauch Alkohol Trauben Süße Getrocknete Früchte Früchte Beeren Malz Maritime Noten

Geschmack: Maritime Noten Salz Rauch Alkohol Früchte Süße Trauben Malz Nüsse Jod Zitrus Gewürze Pfeffer

Abgang: Rauch Lagerfeuer Getrocknete Früchte Süße Honig Früchte Beeren Trauben Apfel Gewürze Pfeffer Eiche Maritime Noten Salz

Kommentar: mit ein paar Tropfen Wasser verschwindet die alkoholische Schärfe und es wird um einiges runder.
Aroma: Rauch und später leichte Frucht vom Portwein

Geschmack: Chili und Pfeffer Würze welche in mildere Süße übergeht.

Abgang: lang vollmundig

Kommentar:
07.10.2013
Aroma: Rauch und viel Portwein süße mit etwas Vanille und Eiche.

Geschmack: Pfeffer und dann ganz viel süße mit Rauch. Keine Eiche im Geschmack zu finden. Zum Schluss noch mal Pfeffer. Metallischen Geschmack kann ich nicht finden. Hmm ?!? vielleicht doch ein wenig, bin mir nicht so recht sicher...:-)

Abgang: Mittel lang, süß, rauchig und würzig

Kommentar: Kann man bedenkenlos kaufen.
11.01.2016
Aroma: Süßer Lagerfeuerrauch und würzig. Leicht salzig.

Geschmack: Süß und würzig. Prickelnd

Abgang: Im Abgang immer süßer werdend und mundfüllend. Jetzt ist meiner Meinung nach der Portweinfass Einfluss das erste mal spürbar. Langer Abgang.

Kommentar: Ganz gut aber nicht sehr komplex. Easy Drinking. Dem Storm geschmacklich recht nahe.
22.05.2019
Aroma: Süße Vanille Früchte Lagerfeuer

Geschmack: Pfeffer Chili Gewürze Rauch

Abgang: Gewürze RauchTabak

Kommentar: finde ihn weniger rauchig als erwartet und als den 10er im Aroma und Geschmack, dafür Süße und Vanille, gewohnt intensive Talisker Schärfe im Geschmack und dann im Abgang aber auch schön und lange Rauch („Zigarrengeschmack“)
24.11.2013

Kommentar: Überraschend wenig Rauch, dafür schöne süße Fruchtnoten, der Talisker typische "Chilli-Catch" kommt erst beim 2ten probieren durch.
27.04.2014
Aroma: Rauch, Vanille/Karamel, trockene Früchte

Geschmack: süß, rauchig, würzig

Abgang: lang und warm mit viel Rauch
10.04.2018
Aroma: Rauch Schinken Vanille Karamell Honig Sherry Pfeffer Gewürze
mild und angenehm, sehr dezenter Rauch mit Räucherschinken. Vanille, Karamell und Honig. Süße Portweinnoten, leichte Gewürze mit Cayennepfeffer. Etwas oxidiert dominiert der Cayennepfeffer.

Geschmack: Getrocknete Früchte Rauch Pfeffer Gewürze
Sehr intensiver Antritt, brennt recht stark. Dunkle Früchte, mehr Rauch als im Geruch. Gewürze mit Pfeffer.

Abgang: Eiche Schokolade Rauch Sherry
Recht lang, trocken mit dezenter Eichenwürze und Schokolade. Weiterhin der Rauch aus dem Geschmack. Leichte Portweinnoten.

Kommentar: Das Brennen im Antritt geht ab dem zweiten Schluck recht schnell zurück, brennt später gar nicht mehr.
18.03.2015