Tomatin 18 Jahre

Details zur Flasche Ändern
16659
Tomatin
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
18 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon Refill
Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 13 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Süße:
Früchte:
Rosine:
Zitrus:
Gewürze:
Eiche:
Orange:
Vanille:
Herb:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Minze:
Nüsse:
Rauch:
Schokolade:
Zimt:
Kräuter:
Ingwer:
Kirsche:
Malz:
Trauben:
Zitrone:
Alkohol:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Sherry:
Schokolade:
Zitrus:
Früchte:
Eiche:
Getrocknete Früchte:
Nüsse:
Öl:
Rosine:
Zitrone:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Ingwer:
Vanille:
Pfeffer:
Kirsche:
Limette:
Grüner Apfel:
Karamell:
Malz:
Nelke:
Pflaume:
Rauch:
Salz:
Walnuss:
Maritime Noten:
Alkohol:
Chili:
Abgang
Süße:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Gewürze:
Sherry:
Herb:
Alkohol:
Früchte:
Malz:
Rauch:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Honig:
Kaffee:
Karamell:
Pfeffer:
Salz:
Vanille:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:

Bewertung dieser Flasche

22
Beschreibungen 13

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
23.10.2017
Aroma: wow, geil - Minze, Zitronencreme, Zartbitterschokolade... also quasi gefüllte Zartbitterschokolade mit Zitronen-/Pfefferminzcreme, mein Lieblingssüßkram, an der Stelle kann's eigentlich aufhören, bleib so... na gut, dann kommt noch 'ne aromatische, trockene Holznote, mit etwas Orange hinterher, aber wenn ich das Glas wieder 'ne Weile hinstelle, ruhen lasse und nochmal schnuppere, gibt's eine neue Ladung lecker After Eight (oder welche Marke auch immer man bevorzugt)... mjam.

Geschmack: intensiver Kakao, fühlt sich im Mund an wie flüssige dunkle Schokolade, mit etwas Pfeffer, Sägespänen und einem Spritzer Zitrone - auch mal lecker!

Abgang: lang, warm, trocken, zartbitter, Kakao... korrigiere, sehr lang... und 'ne leichte (gute) Weinbrandnote

Kommentar: Sehr lecker (vor allem das Näschen ist mein Fall, aber Geschmack und Abgang sind auch toll), geht in Richtung edel-gediegen, man merkt ihm das erwachsene Alter an. Mit 60-65€ zwar kein Schnäppchen, aber fair bepreist, an 18er-OA fallen mir grade mal Knockando und Glenlivet ein, die ähnlich lecker, aber preiswerter sind.
17.11.2019
Weich, edel, schönes Holzaroma.
Süß und sehr aromatisch.
Richtig gut.
26.10.2019
Frisch entkorkt wurde bottle L 09 07 18 - 3 21:30 BB. Erstverkostung im Glencairn-Glas. Ist nach ca. 15 Minuten Standzeit voll präsent.
Farbe: sattes tiefes Altgold und schön, lässt einen Rückschluss auf gute Sherry-Butts (laut Verpackung first fill und NATURAL COLOUR!!)

Aroma: Sherry, Frucht, Dunkelfrucht, komplex, später auch Bratäpfel, Eiche und Würze

Geschmack: kraftvoll im Antritt und doch auch samtig-mild. Der Gaumen hält, was die Nase versprochen hat.

Abgang: Gut Mittellang, alles drin

Kommentar: Für mich ein gut gereiftes, altes Sherry Monster sensu strictori. Macht Spass und schenkt viele aromatisache Genüsse. Gutes PLV, schlägt etliche andere in den letzten Tagen verkostete 18yo bzw. kostet nur ca 50% des bishwerigen Siegers Bunnahabhain 18y0.

4,5 Sterne
26.10.2019
Frisch entkorkt wurde bottle L 09 07 18 - 3 21:30 BB.

Zweitbewertung zwecks Abbildung der 4,5 Sterne.

PS Mittlerweile Notizen zur alten, laut VLOG und Datenbank offenbar gefärbten Abfüllung (ID 1737) gelesen. Nach meinem Eindruck hat sich diese 2018-er-Abfüllung in allen Punkten deutlich verbessert
17.12.2019
bottle L 09 07 18 - 3 21:30 BB - entkorkt vor 51 Tagen. Sehr runde Entwicklung, die vormalige deutliche Eichenwürze jetzt super eingebunden und zur Komplexität wohltuend beitragend.
Farbe: satt, schön anzusehen, kupfer-dunkles Bernstein
Zeit lassen, viele Nasen und kleine Schlucke nehmen, um ihn in seiner großartigen Komplexität zu erfassen. Braucht zunächst weiter 15-20 Minuten zum Atmen im Glencairn-Glas.

Aroma: EicheSherrySherryGetrocknete FrüchteRosineSüßeVanilleHonigZitroneDunkle SchokoladeMalzIngwerMinzeApfel (Bratapfel, kommt erst mit der Zeit)Kirsche
Fasstypen und Alter sehr gut zu erriechen, großartiges Nosing, vielfältig und changierend. Ein herrlicher "Schnupper-Whisky". 24,5 Punkte.

Geschmack: EicheGewürzeIngwerMalzNüsseWalnussÖlSherrySherryGetrocknete FrüchteRosineSüßeVanilleKaramellZitroneHerbDunkle SchokoladeKirscheFrüchte
sehr schön ausbalanciert und durchgereift mit den Noten der Bourbon- und Oloroso-Fässer, ABV gut eingebunden und mittragend, nie zu stark. Im Mund zunächst kraftvoll, dann komplexer werdend, anfangs mouthwatering, dann etwas trockener werdend. Bei alledem süffig-cremig und einfach lecker. Immer wieder anderes zu erschmecken. 24,5 Punkte

Abgang: EicheGewürzeSherrySüßeDunkle SchokoladeMalz
Gut mittellang, jetzt dominieren etwas die Eichenwürztöne, daneben aber auch im Hintergrund vieles von den anderen Eindrücken. Nicht ganz so beeindruckend wie Nase und Gaumen: 23,5 Punkte

Kommentar: Einer der besten von jetzt 12 verkosteten 18-jährigen mit sehr positiv hervorzuhebendem PLV. Nach all diesen Proben scheint mir 18 Jahre eine Reifungszeit zu beinhalten, die ein optimales Verhältnis zwischen Preisen deutlich unter 100 € (wenn so erhältlich) und Komplexität des Inhaltes bieten. Balance: 24 Punkte
Klare Kaufempfehlung.
96,5 Punkte oder 4,7 Sterne
07.06.2017
Aroma: Recht süße Grundnoten, aber für mich mehr pur fruchtig und Bourbon-Vanille. Der Sherry-Einfluss ist riechbar, aber nicht so dominant, wie andere dies rüberbringen. Er fügt sich aber angenehm ins Gesamtbild mit ein. Man riecht durch ein schärferes Kribbeln, dass der Alkoholgehalt höher ist.

Geschmack: Erst süß, eine Mischung aus Obstsalat und Honig, daneben kommt dann etwas Würze (Mischung aus Eiche und Gewürze).

Abgang: Der Abgang hält die Geschmäcker und lässt diese langsam abklingen, verändert diese aber nicht unbedingt. Es kommt etwas Malzigkeit dazu, ganz leicht.

Kommentar: "Einfache Komplexität". Was ich meine ist er hat viele Schichten und ist vielfältig, aber ich finde, man kann die Schichten recht gut auseinander ziehen und kategorisch einordnen. Macht ihn das jetzt gut oder schlecht? - Diese Tatsache alleine macht ihn gar nichts, aber die Geschmacksvielfalt ist auf jeden Fall eine gute Sache.
Aroma: sofort viel Sherry, (bei der neuen Abfüllung - bauchige Flasche: leichte Alkoholnote), Malzaromen, Orangen, Schokolade / Karamell, leichte Zimtnote
Geschmack: sanfter süß-würziger Antritt, Milchschokolade, Saftorangen, Rosinen, leichte Ingwerschärfe
Abgang: sherryfruchtig und extrem lang, milde Eichenwürze, leichte Inwerschärfe und Karamell bleiben
Kommentar: ein sehr gut gelungener sherrylastiger Speysider, die sehr alten Olorosofässer machen sich positiv bemerkbar - jedoch: neue Abfüllung dunkler in der Farbe, aber leider auch Alkoholaromen ... in der alten Abfüllung ist Alkohol besser eingebunden !!! - mein Fazit: 4,2 Sterne (alte Abfüllung 4,8)
Tauchhainer
09.11.2020
20.08.2018
Aroma: Süße muffig VanilleSherryGetrocknete FrüchteRosineZimtEiche dunkle Früchte

Geschmack: SherryGetrocknete FrüchteAlkoholGewürzeChiliVanilleZitrusZitroneGrüner ApfelSalz

Abgang: EicheSherryDunkle SchokoladeHerbVanilleHonigKaffeeSalzZitrus

Kommentar: Braucht einiges an Zeit im Glas um sich zu entfalten. 4,2 Sterne von mir.
08.04.2018
Aroma: Süß mit Sherry, leicht Rauch

Geschmack: süß mit bitterer dunkler Schokolade

Abgang: langanhaltend mit wärmendem Alkohol.

Kommentar: Habe ihn auf der Whisky Fair in Düsseldorf verkostet. Für mich etwas zu bitter und zu viel Alkohol im Abgang.