Tomatin Cù Bòcan Bourbon, Oloroso & Virgin Oak

Tomatin Cù Bòcan ist ein experimenteller Whisky aus der Highland Brennerei, der aus leicht getorftem Gerstenmalz hergestellt und jeweils im Winter in limitierten Batches destilliert wird. Cù Bòcan bedeutet im dem Gälischen 'Geisterhund'. Der Legende nach wurden die Bewohner der Gegend um Tomatin von einem Geisterhund heimgesucht, der sich in blauen Rauch auflöste und sich über den Mooren der Highlands verzog. Jede Abfüllung von Cù Bòcan wird in unterschiedlichen Fasskominationen gereift, um die außergewöhnlichen Geschmäcker im Single Malt herauszubringen. Dieser Malt reifte in dreierlei Fasstypen: Die Bourbonfässern machten ihn weich und süß, die Oloroso Sherryfässer verliehen ihm seine üppige Fruchtigkeit und die frischen amerikanischen Weißeichenfässer steuerten reine und frische Noten...

Tomatin Cù Bòcan ist ein experimenteller Whisky aus der Highland Brennerei, der aus leicht getorftem Gerstenmalz hergestellt und jeweils im Winter in limitierten Batches destilliert wird. Cù Bòcan bedeutet im dem Gälischen 'Geisterhund'. Der Legende nach wurden die Bewohner der Gegend um Tomatin von einem Geisterhund heimgesucht, der sich in blauen Rauch auflöste und sich über den Mooren der Highlands verzog. Jede Abfüllung von Cù Bòcan wird in unterschiedlichen Fasskominationen gereift, um die außergewöhnlichen Geschmäcker im Single Malt herauszubringen. Dieser Malt reifte in dreierlei Fasstypen: Die Bourbonfässern machten ihn weich und süß, die Oloroso Sherryfässer verliehen ihm seine üppige Fruchtigkeit und die frischen amerikanischen Weißeichenfässer steuerten reine und frische Noten...

Details zur Flasche Ändern
26790
Tomatin
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Oloroso Sherry und amerikanische Virgin Oak
Kühlfiltrierung - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Tropische Früchte:
Früchte:
Gewürze:
Vanille:
Zitrone:
Süße:
Zitrus:
Geschmack
Rauch:
Öl:
Nüsse:
Süße:
Gewürze:
Chili:
Abgang
Limette:
Zitrus:
Malz:
Rauch:
Gerste:

Bewertung dieser Flasche

1
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von hampiy:

09.05.2021
Aroma: die Rauchigkeit zeigt sich nur ganz sanft; viel intensiver sind aber die Zitrusfruchtnoten, ich würde sagen, etwas dunkler als eine Zitrone, aber etwas heller als eine Mandarine; gibt es so etwas überhaupt? Ein Hauch von Vanille, aber nur ein Hauch, und später melden sich dann auch ganz sanft die exotischen Gewürze.

Geschmack: kommt ganz ausgewogen, aber durchaus prickelnd und leicht auf die Zunge; man findet noch mehr als in der Nase nun eine gewisse Süße; natürlich immer noch die Zitrusfrucht und das Ganze untermalt mit einem angenehmen Gewürz aus 1001 Nacht.

Abgang: man würde bei der Zitrusfrucht erwarten, dass es auf den Abgang hin trocken wird, aber das ist gar nicht unbedingt der Fall, er bleibt bis zum Schluss leicht süß.

Kommentar: die Kombination von drei Fässern ließ etwas sehr Interessantes entstehen.

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Leichter Rauch mit reichhaltigen Zitrusnoten und exotischen Gewürzen.

Geschmack: Weich, wiederum leicht rauchig und überraschend süß.

Abgang: Mittellang.

Kommentar:
09.05.2021
Aroma: die Rauchigkeit zeigt sich nur ganz sanft; viel intensiver sind aber die Zitrusfruchtnoten, ich würde sagen, etwas dunkler als eine Zitrone, aber etwas heller als eine Mandarine; gibt es so etwas überhaupt? Ein Hauch von Vanille, aber nur ein Hauch, und später melden sich dann auch ganz sanft die exotischen Gewürze.

Geschmack: kommt ganz ausgewogen, aber durchaus prickelnd und leicht auf die Zunge; man findet noch mehr als in der Nase nun eine gewisse Süße; natürlich immer noch die Zitrusfrucht und das Ganze untermalt mit einem angenehmen Gewürz aus 1001 Nacht.

Abgang: man würde bei der Zitrusfrucht erwarten, dass es auf den Abgang hin trocken wird, aber das ist gar nicht unbedingt der Fall, er bleibt bis zum Schluss leicht süß.

Kommentar: die Kombination von drei Fässern ließ etwas sehr Interessantes entstehen.
Oliver
27.11.2020
Aroma: Zitrusfrüchte, leicht rauchig

Geschmack: scharf, leicht rauchig, Andeutungen von Limetten und Gewürzen

Abgang: lang anhaltend, sehr stark wärmend

Kommentar: Die Ausprägung der Zitrus-Noten könnte stärker sein, insgesamt aber eine willkommene Abwechslung in der Bar. Die Rauchnoten sind nicht sehr stark, eher angenehm.
GersteLimetteRauch