West Cork Peat Charred Cask

In der Glengarriff Serie werden die verwendeten Fässer mit unterschiedlichen Brennmaterialien ausgebrannt und erhalten so komplexe Aromen. Nachdem der Brenner mit Heizmaterial befüllt und befeuert wurde, wird das Fass darüber gestülpt. Sobald es ausgebrannt ist, wird die Sauerstoffzufuhr unterbrochen und das Brennmaterial beginnt die Fassinnenwände zu räuchern.
Die Fässer für Peat Charred Cask wurden mit Torf ausgebrannt.

In der Glengarriff Serie werden die verwendeten Fässer mit unterschiedlichen Brennmaterialien ausgebrannt und erhalten so komplexe Aromen. Nachdem der Brenner mit Heizmaterial befüllt und befeuert wurde, wird das Fass darüber gestülpt. Sobald es ausgebrannt ist, wird die Sauerstoffzufuhr unterbrochen und das Brennmaterial beginnt die Fassinnenwände zu räuchern.
Die Fässer für Peat Charred Cask wurden mit Torf ausgebrannt.

Details zur Flasche Ändern
18721
West Cork Distillers
Irland
Single Malt Whisky
43%
0.7 l
Originalabfüller
Virgin Eichenfässern
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 7 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Zitrus:
Orange:
Zitrone:
Limette:
Früchte:
Süße:
Kräuter:
Honig:
Alkohol:
Apfel:
Floral:
Gewürze:
Gras:
Grüner Apfel:
Heu:
Karamell:
Lagerfeuer:
Leder:
Medizinischer Rauch:
Pfirsich:
Schokolade:
Tabak:
Zimt:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Malz:
Gewürze:
Pfeffer:
Weizen:
Kräuter:
Zitrus:
Alkohol:
Chili:
Früchte:
Kuchen:
Medizinischer Rauch:
Orange:
Pfirsich:
Schokolade:
Trauben:
Zitrone:
Abgang
Kräuter:
Heide:
Rauch:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Süße:
Floral:
Kaffee:
Leder:
Nüsse:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

10
Beschreibungen 7

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Kräftiger Rauch mit Zitrone, Limette und Orange

Geschmack: Rauchig, leicht säuerlich und süßlich mit Kräutern, Klee und Zitrusnoten

Abgang: Leicht herb
14.07.2018
Aroma: einerseits frisch-grün-spritzig, so wie'n herbes, kühles Pils, hopfig, Kohlensäure, unreifer grüner Apfel, frisch gemähtes Gras, ein Spritzer Zitrone... das ganze Grünzeug wird wohl vom Torf kommen... und dann ist da noch 'ne schöne geschmeidige Orangengummibärchen-Honig-Süße, mit einem Hauch Zimt - fein

Geschmack: aus den Gummibärchen wird lecker Soft Cake Orange (Schokolade dazu), das sehr frische Grünzeug aus der Nase herber und krautiger und die Rauchigkeit auf der Zunge erinnert schon sehr an die von getorftem Malz, am ehesten Grillrauch (nicht medizinisch/schinkig/Teer)

Abgang: mittel bis lang, Holzkohlerauch mit Beck's & Bitterschokolade

Kommentar: Interessantes Experiment, die Rauchigkeit mal tatsächlich über die ausgebrannten Fässer reinzubringen, wie so oft Laien verbreitet wird. Ich find' den lecker, gefällt mir, die Bier- und die Orangennote sind ein gutes Gespann, für faire 28€ und Experimentierfreudige -> Kaufempfehlung.
29.03.2020
31.01.2021
Aroma: kräutrig- frischer duft, parfümartig, mit noten von karamell, honig und pfirsich. im hintergrund finden sich auch metallische noten

Geschmack: alkohol flutet den mund und bringt öligkeit und eine leichte süße mit sich. es folgt säure und auch metallische bitterkeit. rauch? hier nur mit viel fantasie zu finden.

Abgang: mittellanger, kräftig- bitterer abgang. ich habe hier eher ungesüßten cappuccino, als rauchig- torfige noten.

Kommentar: ein ire mit viel geruch und sensorik. die peat- geschichte kann man sich schenken, denn da ist viel drin, aber kein rauch. hat mich insgesamt im geschmack und abgang ein wenig enttäuscht, aber trotzdem läßt er sich ganz gut picheln. mit dem gag wegen dem rauch, von mir ganz knapp 3 sternchen.
05.05.2020
Aroma: TabakLeder
Kühl in der Nase, Tabak und Staub
Geschmack: WeizenSüße
milder Angang, leichte aufkommende pfeffrige Schärfe
Abgang: NüsseHerbLeder
mittel lang im Abgang
Kommentar:
Finde den Rauch nicht. Am ehesten vlt. im Aroma, dann aber eher als Idee kalten Holzkohlegrills denn als Torf.
Unkompliziert, gut trinkbar.
Joda
19.11.2019
Aroma: wenig Rauch, leicht torfig. Reife Orange mit süsser Schokolade, unterlegt mit frischer Kräuterlimonade

Geschmack: Auch im Geschmack eher torfig als rauchig, vertretbare brandige frische, eher herbe Kräuter.

Abgang: Nachdem der Torf und die Brandigkeit recht schnell abgeklungen ist, bleibt nachher doch noch die malzige Süsse des Single Malt eine Weile auf der Zunge.

Kommentar: Definitiv "anders". Nicht zu viele Nuancen, die aber gut gesetzt: leichter Torf, spritzige Kräuterorange mit ebenso dezenter Süsse. Ich mag ihn!
N-et-Lexus
20.01.2019
N-et-Lexus
20.01.2019
Tobias
10.10.2018
Aroma: zitrus-frisch, grün-gelb-fruchtig, blumig, floral, alkoholisch

Geschmack: gummibärig (danke Marko_I!), Lolli, trocken-süß, ölig, frische Kräuter mit sehr zarter Bitterkeit, sehr hintergründiger Rauch

Abgang: rasch trocken werdend, anhaltend helles Dörrobst mit Zartbitterschokolade und frischen Kräuternoten

Kommentar: Das Ding bringt mich völlig durcheinander. Anhand der Beschreibung und Bens Video etwas komplett Anderes erwartet! Zumal der erwartete Rauch völlig hintergründig, stützend und nur wenn man danach sucht wahrnehmbar ist. Ich hab echt Probleme meine Eindrücke zu beschreiben...
Aber eins ist klar: LECKER!!! Absolut atypischer Whisk(e)y, der aber nicht negativ überrascht, sondern völlig neue Akzente setzt. Für Experimentierfreudige absolut empfehlenswert!
Vincent
30.01.2019
Aroma: Orange, "medizinischer" Rauch, Heu, etwas Ähnlichkeit zu Armagnac OrangeZitrusRauchMedizinischer RauchLagerfeuerHeu

Geschmack: Rye-artige, pfeffrige Würzigkeit im Antritt, deutliche Zitronige Säuerlichkeit, Pfirsich, Torfrauch und eine Armagnac-artige Komponente GewürzePfefferZitronePfirsichRauchTrauben

Abgang: Fällt am Anfang schnell in der Intensität ab, bleibt dann länger bestehen. Leicht herb und bitter, trocken, floral und süß. HerbDunkle SchokoladeFloralSüße

Kommentar: Zwar frisch und spritzig, für einen jungen (ich nehme an das ist er) Single Malt aber vielschichtig. Ob das auch durch die "Peated Casks" kommt? Die dezente aber deutliche Rauchnote in Geruch und Geschmack ähnelt Islay-Whiskys oder Connemara. Keine Anklänge von verbrannten Gummireifen dabei, wie sie mir auch schon untergekommen sind.
Für mich ist beim Geschmack auch noch was dabei, was ich schlecht einordnen kann. Probieren geht über Studieren, ich kanns empf