Wolfburn

Die alte Wolfburn Brennerei wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts geschlossen. Shane Fraser und Iain Kerr errichteten vor ein paar Jahren ganz in der Nähe in Thurso eine neue gleichnamige Brennerei. Wolfburn ist damit die nördlichste Brennerei auf dem schottischen Festland. Seit 2013 wird nun hier Whisky gebrannt.
Diese First General Release ist der erste dreijährige Single Malt der Brennerei.

Die alte Wolfburn Brennerei wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts geschlossen. Shane Fraser und Iain Kerr errichteten vor ein paar Jahren ganz in der Nähe in Thurso eine neue gleichnamige Brennerei. Wolfburn ist damit die nördlichste Brennerei auf dem schottischen Festland. Seit 2013 wird nun hier Whisky gebrannt.
Diese First General Release ist der erste dreijährige Single Malt der Brennerei.

Details zur Flasche Ändern
13729
Wolfburn
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
46%
0.7 l
Originalabfüller
Ex-Bourbonfässer als Quarter Casks
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 15 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Seetang:
Maritime Noten:
Malz:
Weizen:
Gerste:
Süße:
Zitrone:
Birne:
Zitrus:
Öl:
Apfel:
Grüner Apfel:
Karamell:
Nüsse:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Nüsse:
Honig:
Kaffee:
Malz:
Herb:
Gewürze:
Kräuter:
Trauben:
Floral:
Schokolade:
Rauch:
Alkohol:
Weizen:
Gerste:
Birne:
Chili:
Eiche:
Zitrus:
Gras:
Grüner Apfel:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Apfel:
Zitrone:
Walnuss:
Abgang
Rauch:
Süße:
Eiche:
Alkohol:
Maritime Noten:
Orange:
Nüsse:
Salz:
Zitrus:
Früchte:
Karamell:
Malz:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

27
Beschreibungen 15

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von maltaholic:

15.05.2016
Sehr hell in der Farbe (ach was?), kommt er doch jung, aber ganz natürlich daher.

Riecht auf Anhieb sehr nach Getreide, erinnert an Scheune, etwas Würze.

Geschmacklich dann rund, recht weich, auch wenn er stark im Antritt ist. Ja, das ist ein junger, für mich eher würziger Whisky, der viel Potential für die Zukunft verspricht.

Ich freue mich...

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß und fruchtig. Meeresluft, dann Zitrusfrüchte, Getreide und ein Hauch Rauch.

Geschmack: Nussig und süß mit Honig und Trauben. Floral mit Kaffee und dunkler Schokolade.

Abgang: Ausbalanciert mit rauchigen Akzenten.
16.05.2016
Aroma: sehr süß, viel Getreide/Bauernhof, etwas cremig/Toffee, und eine kleine "Ecke", was leicht metallisch-grasiges

Geschmack: da brizzelt erstmal der Alkohol und ein leicht metallisch-bitterer Kick, wenn der weggelutscht ist, dann wieder viel Süße, Getreide, Nuss

Abgang: mittellang, Toffee, brizzeln auf der Zunge... hier meldet sich der Alkohol nochmal

Kommentar: Nicht schlecht für 3 Jahre, aber man merkt ihm die Jugend schon deutlich, wenn man mal New Make probiert hat, merkt man schon, dass er weit näher an 0 als an 10 ist. Er erinnert mich sehr an Tullibardine-Rohbrand. Kann man mal probieren, aber nix für 50€ zum Genießen.
06.07.2016
Aroma: Tatsächlich strömt gleich zu Beginn eine bemerkenswerte Seeluft aus dem Glas. Dazu, und dies nur kurz, eine sanfte Rauchnote. Dann wird’s fruchtiger (Citrus), so eine Art Frische eines Badreinigers gesellt sich dazu.  

Geschmack: Starker Antritt und im ersten Moment etwas alkoholisch. Dann wird’s weicher und süffiger – Getreide und etwas Bitterschokolade. Zurückhaltend würzig/rauchig und schon gut vollmundig.

Abgang: Bläst ganz schön durch und verweilt auch ne‘ Weile. Nicht übel für einen jungen Malt. Es macht Freude nachzukauen.

Kommentar: Shane Fraser hat sein Handwerk gut erlernt und einen gelungenen Newcomer „gebastelt“, der mir richtig gut gefällt. Da habe ich schon schlechtere 3-Jährige durch die Kehle laufen lassen.
02.09.2016
Aroma: Apfel, Birne, rauchig

Geschmack: Apfel, Birne, rauchig, malzig, würzig, süß und stark

Abgang: lang, rauchig

Kommentar: für 3 Jahre richtig gut
02.09.2016
05.09.2016

Kommentar: Man merkt ihm sein junges Alter schon noch deutlich an mit seinen bissigen alkoholischen Noten. Ansonsten ein frisch fruchtiger Whisky mit etwas Zitrone und Malzigkeit. Dazu leicht grasig und floral. In ein paar Jahren werden wir uns auf bestimmt tollen Malt freuen dürfen.
10.09.2016
Aroma: Rauch ist deutlich spürbar, Getreidenoten, etwas Süße im Hintergrund

Geschmack: Malzsüße, Getreide, fruchtig, Stachelbeere, leicht prickelnde Schärfe

Abgang: Kurz

Kommentar: Im Geschmack besser als in der Nase. Die Alkoholschärfe ist nicht unangenehm. Bin positiv überrascht über diesen Brennereicharakter; hier kann man mit Vorfreude auf die künftigen Abfüllungen gespannt sein
09.08.2016
02.03.2017
19.05.2016