Woodford Reserve Rye

Der Rye von Woodford Reserve besteht zu 53% aus Roggen. Auf jeder Flasche ist das Batch und die Flaschennummer vermerkt.

Der Rye von Woodford Reserve besteht zu 53% aus Roggen. Auf jeder Flasche ist das Batch und die Flaschennummer vermerkt.

Details zur Flasche Ändern
12602
Woodford Reserve
USA, Kentucky
Kentucky Straight Rye
45.2%
0.7 l
Originalabfüller
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 23 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Gewürze:
Süße:
Apfel:
Birne:
Vanille:
Pfeffer:
Eiche:
Malz:
Nüsse:
Roggen:
Weizen:
Karamell:
Kräuter:
Minze:
Nelke:
Pfirsich:
Gerste:
Heide:
Kuchen:
Zimt:
Geschmack
Süße:
Malz:
Weizen:
Gewürze:
Kräuter:
Honig:
Nelke:
Früchte:
Roggen:
Minze:
Apfel:
Eiche:
Karamell:
Vanille:
Nüsse:
Öl:
Heide:
Pfeffer:
Seetang:
Rauch:
Zitrus:
Maritime Noten:
Orange:
Muskat:
Gerste:
Kuchen:
Chili:
Alkohol:
Abgang
Gewürze:
Malz:
Weizen:
Süße:
Früchte:
Eiche:
Kräuter:
Herb:
Roggen:
Pfeffer:
Pfirsich:
Dunkle Schokolade:
Gras:
Floral:
Schokolade:
Apfel:
Chili:
Vanille:
Heide:

Bewertung dieser Flasche

22
Beschreibungen 23

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Würzig und pfeffrig mit Zedernholz, Zimtbaum und Marzipan. Dazu leicht nussig mit Noten von Apfel und Birne.

Geschmack: Getreidenoten von Hirse, Roggen und Malz. Sirupartig und minzig mit Nelke, Honig und Apfel.

Abgang: Süß würzig und anhaltend.
27.11.2021
Frisch entkorkt: L038911236 Batch 42 Bottle No. 1868
Kräftige legs und satte bernstein-goldene Farbe

Aroma: RoggenGersteEicheNelkeZimtNüsseSüßeVanilleKaramellKräuter
daneben auch Röstaromen mit Anklängen an Marzipan

Geschmack: vollmundig und süffig zugleich. ABV sehr gut eingebunden und alle Aspekte tragend. Ansonsten wieNosing

Abgang: gut mittellang, sehr ausbalanciert, zart-bitter werdend. Schöne Roggenaspekte mit Kräutern und vielschichtiger Würze

Kommentar: Voller Genuss, vor allem gegen den zuvor verkosteten Heavens's Door. Bisher mein bester Rye (nach Knob Creek und Kyro). Ist vielschichtig, interessant und nicht zu sehr von den Roggenaromen dominiert.
Vier Sterne mit Plustendenz. Einmal mehr Woodford at his best - dürfte mittlerweile meine (ansonsten vorzugsweise Single Malt Aficionado) Lieblingsdestille aus den USA sein.
05.01.2022
Fünfte Runde L038911236 Batch 42 Bottle No. 1868, entkorkt vor 40 Tagen.
Heute und wie auch seit der Entkorkung gleichbleibendes hohes Niveau. Immer wieder eine schöne Abwechslung zu Single Malts.
Durchgehend vier Sterne, heute sogar mit Plustendenz
31.01.2022
Letzte Runden L038911236 Batch 42 Bottle No. 1868, entkorkt vor gut 2 Monaten.
Hat sein Anfangsniveau durchgehend gehalten - keine weiteren neuen Aspekte.
Klare Empfehlung für alle, die einen guten Straight Rye kennenlernen und mal etwas ganz anderes als Single Malts geniessen wollen.
Preis gegen den inflationären Trend heute sogar ca.10% günstiger als vor 2 Jahren!!
29.03.2020
Batch 23 war zur Verkostung im Glas

Aroma:
Roggen Brötchen, viel Roggen und Gewürze ein Anflug von Süße mit Vanille + Karamell welche sich aber nicht durchsetzten kann. Dann kommt Eiche zum Vorschein welche die Süße überlagert. Ganz leicht Früchte am Ende

Geschmack:
hier kommt die Süße etwas mehr durch mit Vanille und Karamell, wechselt aber recht schnell zu Gewürze, kräftige Eiche. Etwas später kommt dann leicht und nicht aufdringlich Roggen zum Vorschein, viel später etwas Öl werdend und zum Ende hin kommt Nelke zum Vorschein

Abgang:
Roggen, etwas Früchte leicht Süße mit Eiche, etwa mittellang, leicht Herb mit Gras Noten

Kommentar:
ein nicht süßer Amerikaner der sehr gut gefällt.
In der Nase ist der Roggen am deutlichsten zu spüren, jedoch auf Zunge und im Gaumen sehr zurückhaltend.
Sehr lecker und süffig.
Solide 4 Sterne
19.08.2017
Paul
05.09.2016
Kommentar:
Eher ein milder Rye, aber ein sehr guter. Wenig scharf, aber dafür recht würzig und karamellig. Hat mir gut gefallen!
Mokka
26.05.2017
Aroma: mild, Fruchtgummi/Birne, eingelegte salzige Sardellen, Note von Zedernholz und Zimtrinde, Würzigkeit drängt sich nach vorne, kein Karamell

Geschmack: würziger als im Aroma, Getreide, nur leicht süß, Hauch Kräuter, etwas salziger Anflug, bitter werdend, Holz, vielleicht Nelke. (Minze, Honig und Apfel habe ich nicht)

Abgang: mittel, nur dezente Getreidesüße, überwiegend bitteres Holz wie Zeder/Eiche (nicht unangenehm)

Kommentar: Eigenwilliger interessanter Rye.
DRV12
09.01.2018
TheGreatMothra
15.06.2018
Nosing: PfefferMinze
Very aromatic, black pepper, fragrant wood, menthol and fresh horseradish

Taste: PfefferGewürzeMuskatNelke
Predominantly peppery and spicy. Cloves and nutmeg. That horseradish thing is back, it gets right up the back of your sinuses. Predominantly sweet but ends with a sour tang.

Finish: Gewürze
Long and spicy

Comment:
Got this as a tester for Rye whisky. I'd definitely say it was interesting, but not sure I'll be coming back to it. The nose is very interesting in particular. Mixed feelings on this one.