Herem‘s uisge beatha, slàinte mhath! von dischro

Details zur Sammlung
(114)
(51)
(5)
St. Kilian
BATCH 2: MILDER, SÜSSER GESCHMACK NACH HONIG, KRÄUTERN UND FRÜCHTEN Unser zweiter fassgelagerter Brand hat die Fässer verlassen: THE SPIRIT OF ST. KILIAN – BATCH 2. Nachdem die Erstabfüllung bereits nach kürzester Zeit ausverkauft war, legen wir nun...
Die St. Kilian Brennererei wurde nach schottischem Vorbild erbaut und ist seit 2016 in Betrieb. Gebrannt wird auf 6.000 Liter Kupferbrennblasen der Firma Forsyths. Die heimische Gerste wird in der hauseigenen Mühle geschrotet und anschließend gemaischt....
Blend
Für diesen Blended Malt Whisky wurden Malts verschiedener Altersstufen ausgewählt. Seine Nachreifung erhielt der Whisky in Madeira Weinfässern. Für Liebhaber fruchtiger Whiskys ist diese Abfüllung genau das Richtige.
unbekannt
12 Jahre im Eichenfass gereift, kräftiger Bourbon Charakter, würzig
Aberlour
Der Single Malt a‘bunadh (gälisch: Das Original) trägt keine Altersangabe. Er wird nicht kühlgefiltert und in Batches mit deren natürlicher Fassstärke abgefüllt. Die Reifung erfolgt ausschließlich in Oloroso Sherry Butts.
Der Single Malt a‘bunadh (gälisch: Das Original) trägt keine Altersangabe. Er wird nicht kühlgefiltert und in Batches mit deren natürlicher Fassstärke abgefüllt. Die Reifung erfolgt ausschließlich in Oloroso Sherry Butts.
Ardbeg
Dies war der erste neue Original-Ardbeg in Fassstärke nach der Zeit der Schließung der Brennerei! Er wird aus 90% Ex-Bourbon und 10% Malts aus Sherryfässern kreiert. Damit ist er etwas fruchtiger und weicher als der 10-Jährige. Die Fassstärke sorgt für...
Ardbeg Wee Beastie ist eine neue Standardabfüllung der Brennerei. Die Geschichte dazu beruht auf einer sagenumwobenen Gestalt in den Mooren von Ilsay. Ein kleines, bissiges Monsterchen soll dort sein Unwesen treiben. Durch sein junges Alter, sind die...
Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert. Er schmeckt voll und...
Ardmore
Die Brennerei Ardmore wurde bereits im Jahr 1898 von Wm. Teacher & Sons gegründet. Die Abfüllung Legacy wurde zusätzlich in klassischen Quarter Casks gelagert, für den Rauch wurde ausschließlich Torf aus den Highlands verwendet.
Die Brennerei Ardmore wurde bereits im Jahr 1898 von Wm. Teacher & Sons gegründet. Die Abfüllung Legacy wurde zusätzlich in klassischen Quarter Casks gelagert, für den Rauch wurde ausschließlich Torf aus den Highlands verwendet.
Ardmore brennt nicht nur leicht rauchigen Malt, sondern auch ungetorften Malt, der Ardlear genannt wird. Die Abfüllung Ardmore Port Wood Finish aber ist '100% peated', wurde also aus leicht rauchigem Malt mit 12 ppm kreiert. Üblicherweise reift die...
Status: Geschlossen
Die Whiskys von Ardmore werden normalerweise recht jung abgefüllt. Diese limitierte Edition durfte stattliche 20 Jahre reifen. Die Fassreifung erfolgte in Bourbon- und Islay-Fässern, die anschließend miteinander verheiratet wurden.
Arran
Status: Geschlossen
Aus der Core-Range entstammt dieser Arran mit Nachreifung in Portweinfässern. Nach der üblichen Reifung in Ex-Bourbonfässern erhielt die Abfüllung durch das Weinfinish intensive Fruchtnoten.
Der 14-jährige Arran ist einer der beliebtesten und gehört zur Standard-Range der Brennerei. Er wurde wie alle Abfüllungen nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt. Erst 1995 wurde die Brennerei Isle of Arran von der Queen eröffnet.